Langzeiteinnahmen ohne Kontrollen beim Arzt sind bei diesem Medikament nicht gut. Warum nimmst Du es überhaupt noch? Hattest Du am Anfang Deiner Gastritis Antibiotika? Da wird das Mittel gerne als Magenschutz gegeben. Wenn die Antibiotika inzwischen abgesetzt sind, dann kannst Du auch Pantoprazol weg lassen. Da mir aber die genau Indikation für die Einnahme unbekannt ist empfehle ich Dir, Deinen behandelnden Arzt zu konsultieren.

...zur Antwort

schau Dir mal den Antrieb der Magnetschwebebahn an. Der ist anderes und innovativ, leider zu innovativ für den Einsatz in Deutschland.

...zur Antwort

Kann es sein, dass Du an Hypochondrismus leidest? Vielleicht solltest Du Dich in dieser Hinsicht mal beraten lassen anstatt über Hirntumore, Nierenversagen oder andere schwere Leiden nachzudenken, die Du offensichtlich nicht hast.

...zur Antwort

Bei mir hat es auch als Kind angefangen. Schon im Kindergarten habe ich mich gerne fesseln lassen - wenn es mal die Gelegenheit dazu gegeben hat.

...zur Antwort

Gastzugang einrichten. Dort kann man die Bandbreiten beliebig einschränken

...zur Antwort

Erst mal genau informieren, was eigentlich ein Nazi ist. Heute wird leider jeder als Nazi bezeichnet, der nicht stramm links ist oder es wagt, die aktuelle Regierung zu kritisieren. Insofern glaube ich, dass Dein Vater kein Nazi ist sonder Realist. Hör Dir seine Argumente an und denke selbst nach. Dann kommst Du vielleicht der Wahrheit ein Stück näher.

...zur Antwort

Mach Fenistil drauf und gut ist es. Warte drei Tage. Wenn es dann schlimmer geworden ist, dann geh zu Arzt.

...zur Antwort

Schau Dir den Film über Jobs an und Du wirst erkennen, dass sein Leben immer mal zwischen Traum und Albtraum schwankte. Es gab Zeiten, da war er ziemlich am Ende und dann wieder Zeiten, in denen er grandios erfolgreich war. In gewisser Weise hat er ein Leben wie Du und ich geführt (wenn auch vielleicht in die 10te Potenz erhoben).

...zur Antwort

Nimm dir viel Zeit und lass dich wie beschrieben fesseln. Nutze dann die Zeit um zu versuchen, Dich zu befreien. Vereinbare mit deinem Fessel-Partner, dass er Dir nicht helfen soll, wenn du es nicht gleich schaffst. Kommt nun drauf an, wie mutig Du bist, eine wirklich lange Zeit zu vereinbaren. Und denke daran, dass ein Hogtie eine ziemlich anstrengende Fesselung ist. Nimm Dir für deine ersten Versuche nicht zu viel vor!

...zur Antwort

Wie finde ich wieder zurück zu alter Stärke?

Ich war in der Schulzeit ein Überflieger. Habe die 5. Klasse übersprungen und gehörte lange Zeit zu den Besten der Klasse. Im 1. Gymnasialjahr hatte ich eine Manie und ich erhielt die Diagnose bipolar I - mit 16. Von da an fiel mir alles viel schwerer. Im 2. Gymnasialjahr hatte ich im Frühling nochmals eine Manie und verbrachte folglich 3 Monate in einer Klinik für Jugendliche. Da ich zu viel in der Schule verpasst hatte, musste ich ein Jahr wiederholen und ich wechselte in ein anderes Gymnasium, welches nicht so weit weg war. Von da an war ich 2,5 Jahre stabil. Knapp habe ich durch viel Hilfe einzelner Mitschülerinnen das Abi geschafft.
Nach dem Abi war ich in Südamerika und musste nach 6 Wochen wegen einer Psychose wieder zurückfliegen. Leider habe ich nicht gross dabei nachgedacht, was ich studieren sollte und habe dann mit International Business Management an einer FH begonnen. 2 mal musste ich ein Jahr repetieren. Nach dem insgesamt 9. Semester - ich war aber im 5. Semester - musste ich abbrechen, weil ich einfach komplett überfordert war. Das Studium war für mich eine reine Qual. Seither gings richtig krass bergab, sodass ich heute nach über 20 Klinikaufenthalten einen geschützten Arbeitsplatz habe, wo ich als pseudo-Barista ca. 100 mal am Tag auf eine Sorte von Kaffee auf den Knopf drücken muss, die Tasse hinstellen muss, lächeln muss und einen schönen Tag wünschen muss. Mein IQ bei der Schulpsychologin damals in der 4. Klasse lag bei 126. Nichts weltbewegendes also. Ich spreche 6 Sprachen fliessend und ein Paar Brocken anderer Sprachen. Nun meine Frage: Wie kann ich um 180 Grad mein Leben wieder umdrehen und der Überflieger sein, der ich mal war?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!

...zur Frage

Oder Du erkennst an, dass Du unter schweren psychischen Störungen leidest und versuchst damit zurecht zu kommen. Notfalls eben mit Drücken von Knöpfen auf Kaffeemaschinen.

...zur Antwort

Lass Dir nix einreden. Die AfD ist eine Partei wie jede andere und nur entstanden, weil die bisherigen Parteien vor allem in der GroKo so viel verbockt haben, dass uns allen die Haare zu berge stehen sollten. Die ganze Bekämpferei der AfD kommt nur daher, dass man vermeiden will, dass von diesem Bockmist zu viel ans Licht kommt.

...zur Antwort

Machen kann man das alles - und es gibt auch bereits genug Anleitungen dafür im Netz. Zwei Tipps von mir:

  • suche Dir einen Fesselpartner. Mit dem kannst Du dann auch echte Langszeit-Sessions machen, bei denen Du über mehrere Stunden gefesselt bleiben kannst (und zwar weitestgehend Risikofrei)
  • Immer eine Schere bereit legen, mit der Du Dich notfalls losschneiden kannst. Nimm dafür am besten eine medizinische Schere, mit der Du Dich nicht verletzen kannst, wenn Du hinter dem Rücken blind herumstocherst

Ansonsten: Viel Spaß dabei

...zur Antwort

Mit dem Spaß am Fesseln bist Du nicht allein. Es gibt viele, die das gerne machen - insofern muss Dir das auch nicht peinlich sein. Ich würde Dir empfehlen, auch mal anderes Material als Klebeband auszuprobieren. Beschaffe Dir ein schönes Seil - das eignet sich für eine über-Nacht Fesselung etwas besser als das Klebeband, da es nicht so verrutscht und damit dann auch nicht laufend an der Bettdecke fest klebt. Außerdem ist es Umwelt-schonender, da wiederverwendbar :-)

...zur Antwort