wer kann mir sagen wie man kreidebilder im 3D-effekt auf die straße malt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

3D Straßenmaler Streetart

Das darzustellende Motiv muss dafür sehr stark "in die Länge gezogen" werden (Längen-Anamorphose). Man braucht Kenntnisse des perspektivischen Zeichnens, möglicherweise kann man den Entwurf auch mit einem Computerprogramm so verzerren, dass das Bild nachher verzerrt und stark vergrößert aufs Pflaster übertragen werden kann. Man benutzt lange Schnüre auf der Straße als "Konstruktions-Hilfslinien". Wichtig ist es, das Straßenbild von einem bestimmten Betrachterstandpunkt aus zu berechnen, sonst entsteht keine 3D-Illusion.

Eine vorherige Berechnung und Konstruktion auf dem Papier oder im PC wäre sicher von Kennern der "Darstellenden Geometrie", Mathematikern oder evtl. Architekten, zu schaffen. Dann könnte man über diese gedehnte Vorzeichnung auch ein Raster legen und das gerasterte Bild vergrößert auf die Straße Feld für Feld übertragen.

Straßenmaler-Beispiel mit gut sichtbarer Verzerrung: http://www.public-republic.de/artist-of-the-week-manfred-stader.php

Das Grundprinzip habe ich im Bildanhang skizziert.

Verzerrung - (Kunst, zeichnen, malen)

Wenn Du mit 3D meinst, dass die gemalten Gegenstände plastisch wirken, dann suche Dir einen nicht zu rauhen, aber auch nicht zu glatten Untergrund. Waschbetonplatten dürften perfekt sein. Es müssen nämlich mehrere Farbschichten darauf haften. Dann machst Du eine Vorzeichnung in mittlerem Grau, dann legst Du die wesentlichen Flächen schon mal in mittlerer Helligkeit grob farbig an, dann malst Du die Schattenpartien in dunklen Farben, das geht natürlich nicht mit Spielplatzkreide, sondern nur mit richtigen Pastellkreiden (billige Chinaware von Marie's dürfte es tun). Und nun malst Du von dunkel nach hell, um am Ende die hellsten Glanzlichter in Weiß oder zartesten Tönen aufzubringen.

Viel Erfolg, und poste mal, was Du zustande gebracht hast.

das bild kurz mit grau zu skizzieren war eine sehr gute idee. ich habe dadurch die farben gut zur geltung gebracht. traue mich jetzt bald auch noch an den 3D-effekt und versuche mein glück. danke für den tipp. :)

0

Du brauchst nur etwas Grundkenntnisse in der Konstruktion von Perspektiven, wie rotmarder schon geschrieben hat. Zum Konstruktionsprinzip such einfach mal nach Vogelperspektive. Und natürlich brauchst Du einiges an Übung wenn das ganze gut aussehen soll.

Für Motivideen findest Du im Netz massenhaft Beispiele für solche 3D-Streetart - Suchbegriffe: 3D Anamorphic Streetart Chalkdrawing

z.B. hier: http://www.moillusions.com/category/3d-sidewalk-drawings-optical-illusions

Es geht um Illusionsmalerei auf der Straße, nicht wahr? Es gibt da phantastische Gemälde, bei denen man das Gefühl hat, da rauscht wirklich ein Wasserfall usw.... Es gibt Kurse in "Illusionsmalerei", die mit Sicherheit eine gute Vorbereitung sind um das Malen von dreidimensionalen Räumen zu erlernen. Man kann auch Hauswände so bemalen - mit Kreide auf einem glatten Pflaster ist das natürlich auch möglich. Die Technik, die 1miko1 beschrieben hat, funktioniert bestimmt sehr gut.

Dazu brauchst Du Talent, jahrelange Übung und einen entsprechend guten Lehrer. Leider kenne ich keinen. Wenn Du aber lange genug Google befragst, wirst Du sicherlich fündig. Solch Menschen schließen sich (öfters) auch virtuell in Foren/auf Boards zusammen.

Was möchtest Du wissen?