Wer hat eigentlich die Autobahn erfunden?

11 Antworten

Der älteste Bericht steht wohl bei Jesaja

JedesTal soll erhöht und jeder Berg und Hügel erniedrigt werden! Und das Unebene soll zur Ebene werden und das Hügelige zur Talebene!

Jes 40:4

Und auch der Autoverkehr steht schon in der Bibel: "... und sie sündigten in einem Ford" ...

;-)

0

Die erste Autobahn hat der faschistische Diktator Benito Mussolini in Italien im Jahr 1924 durch den Ingenieur Piero Puricelli bauen lassen. Als Hitler 1932 an die Macht kam, gab es in Italien schon fast 500 Kilometer Autobahn, aber auch in Deutschland schon eine kurze Autobahn, die Konrad Adenauer, OB von Köln, 1932 hatte bauen lassen. Hitler war wie in vielen anderen Sachen bemüht, es seinem Freund Mussolini nachzumachen oder ihn sogar zu übertreffen, deshalb hat er auch zahlreiche Autobahnen bauen lassen.

Diese Frage ist zwar interessant gestellt, geht aber an der grundsätzlichen Struktur von Innovationen vorbei: Weder hat Gutenberg den Buchdruck erfunden noch James Watt die Dampfmaschine! Das gab alles schon lange zuvor! Entscheidend ist a) die Nachfrage b) die technische-wirtschaftliche Umsetzung nach a und c) Rahmenbedingungen

Schon die Römer hatten ihre Fern-Straßen möglichst direkt gebaut und Hindernisse aus dem Weg geräumt, soweit es Ihnen möglich war.

Der deutsche Eisenbahnbau im 19. Jh. hatte den größten Einfluss auf den deutschen Autobahnbau im 20 .Jh. Der Gedanke war eigentlich naheliegend: Da die Zentren Deutschlands schon seit Dekaden durch Fernverkehrsstrecken der Bahn verbunden waren, bauen wir parallel die Autobahn.

 

"Der Begriff „Autobahn“ wurde erstmals von Robert Otzen verwendet, der 1929 vorschlug"

Adenauer hat die erste öffentliche eröffnen lassen, nachdem schon 1921 die weltweit erste in Berlin eröffnet worden war.

 wikipedia macht stark und schlau ^-^


Was möchtest Du wissen?