wenn ich mir ein Pferd kaufen wie oft muss der TA kommen?

4 Antworten

Also, dein Pferd muss ja auch Geimpt werden und alles möglich mal wegen den Zähnen nach schauen lassen und alles durch checken ein mal im Jahr auf jedenfall! Sonst der Hufschmied alle 6 Wochen. Viele sagen ein Pferd haben ist sehr teuer. Wenn man nicht für jeden "scheiß" den TA holt ist es gar nicht so schlimm außer dein Pferd muss mal Operiert werden oder in die Klinik da kann mal schnell 3.000 zsm kommen.. Aber sonst das teuerste bis jetzt war bei mir, 15 Euro der TA, da war der "Zahnartzt" teurer :D

also ich habe mein pferd seid nem jahr und der tierarzt war noch nicht einmal da...die wurmur kauf ich selber und geb ihm das auch...und da mein pferd nicht mit decken oder sonst was rumläuft und dadurch auch nicht krank wird (weil das pferd dadurch viel zu empfindlich wird) muss der tierarzt auch nicht kommen...

Erstmal ein Kompliment, es ist schonmal gut, dass du dir VORHER Gedanken über solche Dinge machst. Viele tun das leider nicht...
Was Wolpertinger hier schon schrieb trifft zu. Das Problem ist leider oft, dass viele Pferdebsitzer Krankheiten beim Pferd verschleppen, weil sie Tierarztkosten sparen wollen. Besonders bei Atemwegserkrankungen und Lahmheiten kommt das leider häufig. Gespart hat man dadurch allerdings nichts, denn oft werden die Krankheiten dann chronisch und bedeuten für das Pferd lebenslanges Leid und für den Besitzer lebenslange (hohe) Kosten. Ähnlich ist es mit dem Hufschmied. Zögert man das aus Kostengründen zu lange hinaus bilden sich schnell Fehlstellungen, die wiederum Folgeerkrankungen nach sich ziehen usw.
Ich würde dir raten, die erst einmal eine Reitbeteiligung zu suchen und den "Ernstfall" zu proben. Lege dir mal ein halbes Jahr lang so viel Geld zurück, wie Unterhalt & Hufschmied kosten plus ca. 200 € für den TA. Dann stellst du schnell fest, ob es klappt.

Was möchtest Du wissen?