Wenn der Mensch vom Affen abstammt, warum gibt es dann immer noch Affen auf der Welt?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage kommt bestimmt noch ein paar hundert Mal......und der(die) Denkfehler bleiben immer die Gleichen.

Wenn der Affe sich zu einem Mensch entwickelt hätte, wäre er kein Affe mehr, sondern...Oh Wunder!...ein Mensch! Du würdest ihn also als Affen gar nicht mehr erkennen!

Es ist also ein rein logisches Problem: Ein Affe der zum Menschen wird, ist ein Mensch. Was also soll die Frage überhaupt?

Wahrscheinlich denkst du, wie so viele, das Ganze würde sich in ein paar Tagen abspielen. Es dauert aber wesentlich länger.

Dann stammt der Mensch natürlich nicht vom Affen ab, sondern Menschen und Schimpansen haben einen gemeinsamen Vorfahren, der aber schon viele Millionen Jahre nicht mehr existiert.

"Wenn ich von meinem Großvater abstamme, wieso gibt es dann nicht nur mich, sondern auch noch andere Enkel?" wäre als Frage ähnlich sinnfrei. 

Ein weiteres Missverständnis, das ich zu erwähnen vergaß, war die Annahme, dass eine Art automatisch ausstirbt, wenn sich aus ihr eine andere entwickelt hat.

Das ist falsch! Aus der Mehlbeere und der Elsbeere(Baum des Jahres) hat sich die breitblättrige Mehlbeere entwickelt, eine eigene, stabile Art! Alle drei Arten erfreuen sich bester Gesundheit!

 

2
@frank1968

Oder:

Wenn Europäer Amerika entdeckt und besiedelt haben, warum gibt es dann noch Europäer?

3

Hallo Cakecandyland,

es ist so: Eigentlich gibt es nur Affen auf der Welt!

Der einzige Unterschied darunter ist nur der Umstand, dass einige von ihnen vor und andere hinter den Gittern leben...!;-))

Herzliche Grüße,

Gerd

giraffen sind dann wohl auch affen.

gir-affen.

0

Prinzipiell kann nach der Entstehung einer neuen Gattung die ursprüngliche Gattung, aus der die neue hervor gegangen ist, neben ihr  gleichzeitig weiterbestehen, wenn die neue einen anderen Lebensraum oder eine andere ökologische Nische besetzt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Biologie und Geografie studiert

Schau mal auf das Bild im Link!!! Da siehst du das wir nicht direkt vom Affen abstammen, sondern das wir und die Affen einen gemeinsamen Vorfahren hatten. Wir und die Affen sind Parallel entstanden. Wir stammen ja eigentlich alle aus dem Meer. Unser Blut hat heute noch den selben Salzgehalt wie die Ozeane. Eigentlich sind unsere Urgroßeltern also Fische. Aber das ist ein anderes Thema. Der gemeinsame Vorfahre des heutigen Menschen und den Affen, ist der „Rampapithecus“Er ist eine Art Affe! Von ihm gingen zwei Stämme ab. Der eine führte über viele Schritte zu den heutigen Affenarten. Und der andere Zweig zu dem Afar Menschen, über den Homo Habitis zu dem Homo Erectus. Aus dem Homo Erectus sind zwei Zweige entstanden. Der eine sind wir(Homo Sapiens) und der andere führte zum Neandertaler der ausgestorben ist. http://www.wellermanns.de/Gerhard/images/GL/stammbaum_mensch2.jpg

"Die heute mit Abstand individuenreichste Affenart ist der Mensch mit einer weltweiten Population von mehr als 7 Milliarden. Er hat alle Kontinente mit Ausnahme vonAntarktika besiedelt und ist auch weltweit das Säugetier mit der größten Population."

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Affen

1

Aus dem - nennen wir ihn mal "Uraffen" - hat sich nicht nur eine Affenart entwickelt, sondern gleich mehrere (Das hängt auf die Lebensweise ab). Der Mensch ist dann irgendwann im Laufe der Evolution über mehrere Generationen entstanden. Wir sind also nur eine von vielen Affenarten.

Was möchtest Du wissen?