Welpen Anzahlung zurückgeben?

4 Antworten

Eine Anzahlung ist immer Bestandteil der Kaufsumme.

Wenn im Kaufvertrag fest geschrieben steht, das die Kaufsumme zurück zu zahlen ist, dann ist es incl. der vorauszahlung.

Bsp.:

Kaufsumme 400 €

Vorauszahlung 100 €

= Restsumme 300 € die dann bei Abholung bezahlt wird.

Rückerstattung somit 400 €

Natürlich, du musst alles zurückgeben, wenn es so im Kaufvertrag steht.

Scheint ja ein ziemlich blauäugiger Vertrag zu sein 😂😂

Die Anzahlung ist Teil des Kaufpreises...

wenn man Welpen abgibt, sollte man ach so verwortungsbewußt sein und vorher prüfen ob ein Hund in eine Familie passt

Das habe ich natürlich getan. Was aber keiner wusste das die tolle Familie es als anstrengend empfindet mit den Hund zu spielen. Und mit dem Hund raus zu gehen.

0

Man kann den Leuten immer nur "vor den Kopf" schauen. Es passiert oft das man sich in Welpenkäufern täuscht. Die erzählen einem das Blaue vom Himmel und nach 2 Wochen haben sie keine Lust mehr wenn sie merken daß ein Welpe wirklich anstrengend ist. Da ist es besser der Welpe geht zum Züchter zurück als dass er zum Wanderpokal wird...

2

Warum nur macht man solche Verträge?!

Selber reingeritten würde ich sagen.

Weder Reservierungskosten noch Kostenrückzahlungen bei Zurücknahme der Welpen sind üblich.

Der Welpenkäufer zahlt die Aufzucht bis zur Abgabe, die hast du geleistet. Nun kommen weitere Kosten auf dich zu.

Naja, hat es diesmal einen Vermehrer erwischt, der für sein Unwissen bezahlt...

Bitte lasst doch einfach diese unseriöse Vermehrerei.

Bitte richtig lesen... ich bin kein Vemehrer!

2

Was möchtest Du wissen?