Welpe hat geschwollenes Gesicht und Augen! Allergische Reaktion? ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Woran das liegt kann Dir hier wohl auch keiner genau sagen.

An Deiner Stelle würde ich mal in eine Tierklinik gehen, dort sind meistens mehrere Tierärzte die sich untereinander austauschen können. Vielleicht findet man dort eher die Ursache.

Gute Besserung für den Kleinen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was kann das sein???

wir sind nicht schlauer als ein Tierarzt.

Wenn dieser Arzt nicht helfen kann, dann solltet Ihr den Tierarzt wechseln oder direkt eine Tierklinik aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich an deiner stelle würde eine zweite meinung einholen...tierklinik mit notfalldienst aufsuchen...normalerweise müsste die schwellung , mit diesen medis zurück gehn, vorallem wens eine allergie wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinerBaluHund
12.03.2016, 22:33

Ja, habe ich auch so gedacht. Selbst irgendwelche Frösche oder andere Tiere wie Ameisen und co, welche ggfs Enzyme absondern, sind zur Zeit nicht unterwegs. Ich denke,  Dein Rat so wie der von einigen anderen Antwortern, welchen ich sehr danke, einen anderen TA oder eine Tierklinik zu konsultieren, ist nun angebbracht. Schade nur, dass es sowas hier auf dem Land nicht gibt. Aber ich fahre auch gern 1  oder 2 h.

1

Ein Zufall brachte heut die Lösung. Da der TA auch ratlos war und ich eigentlich mit dem kleinem Hund auf dem Weg in die Klinik war, rief der TA eine Infostelle bei einer Uni in Göttingen an und wie der Zufall so will, war die Dame an der Hotlinie eine Studententin für Tierdermatologie. Diese wiederum brachte die Lösung. Es ist eine  Canine juvenile Zellulitis, english:puppy strangles.

Die Syntome passen zu 100 %, jetzt bekommt der Hund Prddenisolon 20 mg, halbe Tablette am Tag. Ich hoffe es hilft. Auf jedem Fall hat er die nächsten 10 Tage (Behandlungszeit) ein Leben im Haus an Vatis Seite sicher, seine 7 Geschwister schauen schon ganz neudig.

https://de.wikipedia.org/wiki/Canine_juvenile_Zellulitis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage wird Dir hier niemand beantworten können.

Möglich wäre z.B. ein Fremdkörper (Holzsplitter, Plastiksplitter etc.), der eine entzündliche Reaktion hervorgerufen hat. Im Zahnwechsel ist Dein Hund noch nicht, oder? Dann wäre es möglich, dass ein Zahn doppelt steht und sich entzündet hat.

Wie auch immer: ich würde mit dem Hund in eine Tierklinik fahren und das Ganze abklären lassen, wenn der Tierarzt keinen Behandlungserfolg erzielt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinerBaluHund
12.03.2016, 22:35

Im Zahnwechsel ist er noch nicht, aber mit Fremdkörper wie Plastik und co wäre durchaus möglich. Aber wir selber und auch der TA haben nichts gefunden

0

Was möchtest Du wissen?