Welches tier hat das schlimmste gift?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Seewespe/Würfelqualle ist schon "fies", sehr schmerzhaft und führt auch immer wieder zu Todesfällen im Wasser.

Was ist für dich "schlimm", hier fehlen einige Informationen.

Schmerzhaft? Tödlich? Es gibt gifte, die tun kein Bischen weh und bringen dich trotzdem um (Kegelschnecke) oder tun fürchterlich weh und bringen dich nicht um (24-stunden-ameise).

Grausam? Es gibt Nekrotische Gifte, da verfault dir langsam das Gewebe. Für den Menschen oder auch für andere Tiere? Es gibt gifte, die das Beutetier komplett lähmen, für Tage, so daß die Larven des Tiers sich langsam durch die gelähmte Beute fressen können während die Bewegungslos da liegt...

Was ist für dich "schlimm"? Dann such ich Dir ein Beispiel raus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamtamy
07.02.2017, 08:23

Etwas grausig, die Antwort, aber gut! (:-)

1

Meines Wissens besitzt der Inland-Taipan (Schlange) das tödlichste Gift von allen Tieren - es reicht schon eine winzige Menge, um mehrere hundert Menschen zu töten.

Gibt u. a. auch eine hochgiftige Kröte und einen Salamander, wobei ich deren Namen grad nicht parat habe...

Wenn dich das Thema Tiergifte generell interessiert, empfehle ich dir, dich mal mit der sog. "Horvi-Enzym-Therapie" auseinanderzusetzen - hochinteressantes Thema !

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr schmerzhaftes Gift oder einen sehr schmerzhaften Stich hat die 24 Stunden- Ameise.  Ihr Stich gilt als der schmerzhafteste aller Insekten oder Gliederfüßer. Er hält wie der Name sagt bis zu 24 Stunden an. Trotzdem Ziehen sich Indianer im Amazonas einen Handschuh über den Unterarm in den unzählige dieser Ameisen mit nach innen gerichtetem Stachel festgemacht sind und lassen ihn eine ganze Weile auf dem Arm.  Damit sollen die zu Männern werden.  Sehr giftig ist die Kegelschnecke. Die haben recht schöne Schneckenhäuser. Darum sollte man zb in Australien solche Schalen am Strand immer liegen lassen. Oft sind die lebenden Schnecken noch drin.  Hebt man sie auf können sie sich bedroht fühlen und ihre giftige Harpune abschießen. Ihr Gift ist tödlich.  Auch der Steinfisch hat ein sehr schmerzhaftes Gift. Es kommt zu Unfällen wenn man auf ihn Tritt. Er ist gut getarnt und ähnelt einem Stein. Daher der Name.  Bei den Schlangen haben Inlandtaipan und Braunschlange das stärkste Gift.  Bei Spinnen zb die Sidney. Trichternetzspinne. Es scheint allerdings nur bei Primaten auch Menschen tödlich zu sein. Katzen und Hunden macht es nicht viel aus.  Auch der Blauring-Krake ist sehr giftig. Mit seine blauen Ringen will er vor seiner Giftigkeit warnen. Darum so ein Tier nicht anfassen. Er lebt in Australien oft in Küstengebieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die giftigsten Tiere sind:

  • Würfelqualle, Seewespe
  • blaugeringelter Krake
  • Kegelschnecke
  • div. Seeschlangen
  • Taipan (Schlange)
  • Krait (Schlange)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, willst Du es überleben oder soll es nur höllisch schmerzen? Da wäre Paraponera clavata was für Dich, da hat man länger was davon. Bis zu 24 Stunden.

Der Inlandtaipan soll zumindest das stärkste Gift haben. Das Glück dabei ist, man muss nicht lange leiden.

Am schlimmsten wäre dann wohl ein Gift, bei dem das Leiden möglichst lange dauert. Also sollte es auch nicht zu stark sein.

Wenns um Schmerzen geht, bitte hier https://de.wikipedia.org/wiki/Schmidt_Sting_Pain_Index

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
07.02.2017, 12:33

Wenn es um Schmerz geht ist "The Sting of the Wild" von genau diesem Schmidt ein tolles Buch :-D

0

Ich glaube es ist beim Verzehr die Haut des Fugu oder Fuku Kugelfisches der das "gefährlichste Gift" hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die seewespe ist das giftigste Tier der welt, davon stirb man allerdings nicht, weil man nie das ganze gift abbekommt, aber von der Inlandtaipan, stibst du nach einem biss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?