Welches Netzteil für GeForce RTX 2060?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

600 watt pure power 11 habe ich für meine 1660 Ti, schon nice. Sowas in die richtung würde ich dir auch empfehlen.

Stärkeres Netzteil ist von vorteil, dann dreht sich der Lüfter nicht so schnell(oft gar nicht wenn du nur auf dem desktop bist), und vermutlich hält es länger da die Komponenten weniger belastet werden.
Die größtmögliche Effizienz hast du bei 40-60% zirka.

Hatte auch überlegt mir ein straight power zu holen, aber 100€ netzteil für 800-900 euro computer dachte ich mir nahhh.

Wieso sollte bei einem stärkeren Netzteil der Lüfter sich langsamer drehen? Die Abwärme wird ja nicht geringer.

0
@flauski

Weil die Kühlkörper innerhalb des Netzteils größer dimensioniert sind.

Wenn du einen größeren CPU Kühler nimmst ist der auch leiser als ein kleinerer auf der selben CPU.

0
@jort93

Welche Kühlkörper? Da sind nicht wirklich welche drin. Und dazu brauchst Du auch bei besseren Kühlkörpern die gleiche Menge Luftzirkulation, da die Wärme weg muss.

Sorry, hab auf die schnelle keinen besseren Link gefunden für ein Beispielbild:

https://youtu.be/0tqr7TckNiU?t=492

0
@flauski

Na alles silberne sind Kühlkörper?

Sind ja auch nur ein paar watt Abwärme. Modernes netzteil hat so 90% Effizienz, also bei 500 watt sind das 50 watt. Dafür hast du logischerweise keinen massiven kühlkörper.

Die Lüfter sind oft nach der last vom Netzteil geregelt, nicht nach der tempeeratur, also dass sie z.B. bei 30% last eingeschaltet werden.

0
@jort93

Beide bisschen älter, aber ähnlich alt. Das Verhältnis ist heute etwa das selbe.

https://www.anandtech.com/Show/Index/2724?cPage=4&all=False&sort=0&page=26&slug=

Du siehst die meisten 500-550 watt netzteile sind sehr leise bis zirka 50% last.

https://www.anandtech.com/show/2697/38

Genau so ist es bei den meisten 300-450 watt netzteilen.

Aber wenn du eine hohe Auslastung hast sind beide ziemlich laut.

Also, wenn du ein 300 watt netzteil zu 100% auslastet, wird das viel lauter sein als ein 600 watt netzteil dass du zu 50% auslastest.

0

Ich würde einen Netzteil Rechner aus dem Internet verwenden, es gibt so viel was Strom verbraucht, die Grafikkarte ist nicht alleine Mainboard, Prozessor Lüfter und alles was ans Netzteil angeschlossen wird muss berücksichtigt werden.

Auch gibt es zu beachten die Effizienz des Netzteil unter 80+ Gold würde ich nicht gehen.

Naja, die Grafikkarte ist schon der Hauptverbraucher. In den meisten Systemen macht sie ca. 70% der theoretischen Maximallast aus.

0
@flauski

Es gibt neben der Grafikkarte noch andere Verbraucher, alles was am Netzteil hängt muss eingerechnet werden, mehr Lüfter mehr Strom Verbrauch, dann macht der Prozessor einen Unterschied ein Intel i3 braucht weniger Strom als ein i5 oder i7, hat das Mainboard viele USB Anschlüsse die zun Beispiel noch Geräte mit Strom versorgen muss dies mit eingerechnet werden, deswegen kann man nicht sagen dieses Mainboard, Prozessor und Grafikkarte reicht ein Netzteil mit x Watt.

Ich hab schon PCs mit einen Aufbau gesehen wo der Unterschied zwischen nur Mainboard, Prozessor und Grafikkarte zu allen Komponenten 100 bis 200 Watt hatte.

0

Das hängt vom restlichen System ab.

Auf jeden Fall Bequit.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe Erfahrung mit PCs seit 2013

Eines, bei dem die Gesamleistung deines Computers für ca. 60% Auslastung sorgt.

Könntest du mir ein paar Namen nennen von denen die geeignet wären? Ich hab nicht wirklich viel Ahnung von Netzteilen und weiß daher nicht ob jetzt eine bestimmte Marke besser ist als die andere oder sowas.

0
@GloomyVex

Da wir in Deutschland sind, hat be quiet! als deutsche Marke einen sehr guten Ruf. Und mit einem Pure Power 11 von be quiet machst Du auch sehr wahrscheinlich wenig falsch. In der Theorie reicht schon die 400Watt-Version locker. Aber da Du ja vielleicht auch irgendwann mal aufrüsten willst, würde ich nach 500Watt+ Ausschau halten.

2

Wieso 60% ?

1
@flauski

Weil die Effizienz eines Netzteils mit der Last skaliert und in der Umgebung für gewöhnlich am höchsten ist.

0
@Kaleopan

Aber verbraucht Otto-normal-Bürger dann nicht mehr Strom, da PCs quasi nie unter Volllast arbeiten?

0
@Kaleopan

Auch da hast Du praktisch nie die maximale Last. Daher würde ich persönlich eher 80% nehmen. Denn irgendeine Komponente krault sich immer die Eier. Und Du willst die größte Effizienz bei der realen Last und nicht bei der theoretisch maximalen haben.

0
@flauski
Auch da hast Du praktisch nie die maximale Last.

Selbst mit nur 80%-90% der Maximallast bist du dann bei ca. 50% Netzteilauslastung, was dir immernoch einen sehr guten Effizienzwert gibt.

Denn irgendeine Komponente krault sich immer die Eier.

Dass entweder CPU oder GPU beim Gaming nichts tun, dürfte den Ausnahmefall darstellen, hier kann man von hoher Auslasung ausgehen.

Ein Netzteil, das bei einer 2060 bereits 80% ausgelastet wäre, verbaut dir zudem die Möglichkeit in Zukunft auf Grafikkarten mit höherem Verbrauch umzusteigen.

Ich schrieb übrigens von Gesamleistung , nicht Vollast und nicht theoretisch maximaler Last.

0

Was möchtest Du wissen?