Welches dieser Wildtiere seht ihr in eurem Alltag am häufigsten (lebend ist gemeint) (ich Fuchs)?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Reh 48%
Igel 30%
Fuchs 13%
Marder 9%
Wildschwein 0%
Biber 0%

7 Antworten

Reh

Erst heute habe ich ein Reh beim Abendspaziergang entdeckt. Sogar ein Hase kam ziemlich nah angehoppelt, als ich zwischen den Gräsern saß.

Marder

Ich wohne im ländlichen Gebiet und Wildtiere sehe ich oft:

Wenn ich abends bevor ich schlafen gehe die Fenster aufmache für zum Lüften, dann schaue ich manchmal hinaus und oft sehe ich einen Marder in den Gärten herumflitzen. Wenn ich viel Glück habe, sehe ich auch Fledermäuse herumfliegen.

Auf meinen Feld ist ein Fuchsbau und wenn man ganz ruhig ist, sieht man die Fähe (Füchsin) mit den Welpen.

Beim Wandern in der Abenddämmerung sehe ich manchmal Rehe auf den Felder, auch der eine oder andere Igel ist unterwegs.

Hasen sehe ich seltener, aber Kaninchen laufen mir öfters über den Weg.

In den Gärten nisten auch Sperber und Uhus.

Fledermäuse sehe ich immer Dutzende, wenn ich aus meinem Badezimmerfenster rausschaue (und wenn ich zur richtigen Uhrzeit schaue).

Habe erst vor wenigen Tagen ca. 50 Tiere gezählt, die aus dem Dachboden des Nachbarhauses ausgeflogen sind (ab 50 habe ich dann aufgehört zu zählen).

0
@CreBlo

Bei mir sehe ich höchstens 4 Tiere herumfliegen und sie sind sehr klein.

1
Igel

aber auch im Haus;

Bild zum Beitrag

AstridDerPu

 - (Tiere, Alltag, Wald)
Fuchs

Früher waren es Rehe, jetzt Füchse. Seit dem Teile unseres Lankreises Kerngebiet der afrikanischen Schweinepest sind und eingezäunt wude, sieht man keine Rehe mehr. Es ist eine Tragödie nicht nur für die Wildschweine, sondern auch für die gesamte Population des Rehwilds.

Reh

Auf dem Arbeitsweg sehe ich am meisten Rehe. Heute waren es zwei.

Gelegentlich auch Füchse, Dachse und Igel. Eher selten Wildschweine.

ich hab noch nie in meinem leben einen dachs gesehen

0
@CreBlo

Man trifft sie auch selten in der Nacht. Den letzten habe ich vor zwei Monaten gesehen. Er rannte geradewegs in ein Feld hinein.

0