Welcher Wein zu Ofenkäse?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am besten eine kräftigen Weißwein, der auch ruhig etwas ins fruchtige gehen kann. Da der Käse naturgemäß warm ist und auch seine Laktose somit in den Vordergrund tritt, rate ich ruhig auch in die kräftigen Graves, die starken Friauler oder sogar in den Tokajer zu gehen. Ein Riesling, Spätlese, evtl. etwas älter aus dem Rheingau oder der Mosel kommt ebenfalls gut.

Auf keinen Fall Rotwein, der zu Käse sowieso wegen seiner Säuren und Histaminen, die ebenfalls im Käse vorkommen, diese ins negative verstärkend, nur stören würde.

Nimm, was dir schmeckt. Ein Weisser mit nettem Aroma wie Müllerthurgau stört nicht beim Käse.

der pikante Rougette schmeckt nach nichts mit einer leichten Schimmelnote, der milde Rougette schmeckt nach überhaupt nichts. Beide sind recht fettig. Ein milder (süßer) Grauburgunder, auch als Ruländer bezeichnet, wäre hier erste Wahl. Er wird auch mit der cremigen Belanglosigkeit fertig und bildet einen interessanten Kontrast. Einen milden Grauburgunder erkennst Du daran, dass weder trocken noch halbtrocken daraufsteht. Ein milder Gewürztraminer funktioniert auch einigermaßen.

Was möchtest Du wissen?