Welche Webdesign Programmiersprachen soll ich lernen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kommt ganz auf dein gestecktes Ziel an,  wenn du nur rein Statische Seiten schreiben willst dann reicht dir HTML5, CSS3 vielleicht ein bisschen JavaScript, wenn du aber dynamische Websiten o.ä. erstellen willst musst du dich tiefer mit, ich nenne es jetzt einfach einmal richtiger Programmierung, auseinandersetzen. 

Backends kannst du in Praktisch jeder Sprache schreiben; Java, C#, C++, Scala, Ruby, Python, JavaScript und wie von anderen schon erwähnt PHP. Was du davon benutzen wolltest ist im Prinzip egal, es sollte nur möglichst viel aktuelles Lern Material geben, da du sonst mit dem Lernen nicht wirklich schnell voran kommst:)

Hoffe ich konnte helfen

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Javascript, CSS, HTML und PHP. Wobei PHP (Javascript) das einzige ist wo man wirklich programmiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CallMeLeonardo
24.02.2016, 09:12

Danke für die schnelle Antwort :))

0
Kommentar von triopasi
24.02.2016, 09:14

Das sollteste du so ca können^^ Und das wird ne Weile dauern bis du damit halbwehgs was anfangen kannst. Zu PHP solltest du dich aber noch mit SQL beschäftigen.

1

Naja, HTML und CSS solltest Du immer können, egal was Du an der Webseite machst.
JavaScript wird auch oft verwendet, weshalb das, vorallem bei interaktiven Funktionen, sehr hilfreich ist.

Für das Webdesign wirst Du kein PHP oder SQL brauchen, da sich das Designen wirklich auf das Design der Webseite bezieht. Daher wirst Du Dich eher in Grafikprogrammen einarbeiten müssen, als in PHP oder SQL.

PHP, SQL, ASP usw. brauchen nur die Webentwickler, die dann wirklich für die Funktionen der Webseite verantwortlich sind.
Als Webdesigner wirst Du damit recht wenig zu tun haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrhashpipeotto
24.02.2016, 10:09

Keine Ahnung auf welches jahrhundert du dich beziehst aber für Webdesign 2016 wirst du ALLES brauchen und ist 100% pures Webdevelopment. ohne die verwendung von ein dutzend frameworks und librarys (auf allen Ebenen )  bringt man heute keine halbwegs moderne "Webseite",   die mehr als 2 besucher täglich hat,  mehr raus, ... kein ersthafter webdesigner/entwickler fummelt in zeiten von mobile first zudem heute noch direkt in html, css herum, das wird alles über preprocessors generiert 

1

moin,

hier muss man sehr fein unterscheiden.

Was Design angeht hast du bereits die "Macher" genannt. HTML, CSS, Javascript.

Wenn es aber (auch) um funktionale Programmierung geht, kommst du damit allein nicht weit. Hier empfehle ich persönlich PHP. Aber das ist stark benutzerabhängig.

Kommt halt drauf an, was du vorhast.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Jobs gibts im Java umfeld. Aber egal welche Backendsprache benutzt wird um die von dir genannten Sprachen kommst du nicht rum und musst sie als Webdesigner beherschen. Immer fleissig üben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whuiapefhaurgqp
24.02.2016, 09:45

Willkommen im 21. Jahrhundert...

Java stirbt... genau wie flash schon längst gestorben ist...

0

Was möchtest Du wissen?