Welche Literatur sollte man gelesen haben, um "Also Sprach Zarathustra" verstehen zu können

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um die Metapher der „Macht“ bei Nietzsche richtig zu verstehen (und im „Zarathustra“ wird ja der „Wille zur Macht“ verkündet), solltest du auf jeden Fall noch „Jenseits von Gut und Böse“ lesen, wo im 2. Kap. auch ausführlich vom „Willen zur Macht“ die Rede ist, und vor allem das Nachlasswerk „Der Wille zur Macht“. Hier steht der berühmte Satz: „Die Welt ist Wille zur Macht und nichts außerdem, und ihr alle seid Wille zur Macht und nichts außerdem!“ Was ist mit „Wille zur Macht“ gemeint? Es heißt immer, das sei eine Metapher (wohl für Talente, Fähigkeiten, Fertigkeiten): Aber wenn dieser „Machtwille“ mit dem Machtwillen „der Welt“ in eins gesetzt wird („und auch ihr seid Wille zur Macht...“), so gehört dazu zweifellos auch Kraft, Stärke, Dominanz (wie z.B. im Tierreich). Mit anderen Worten: Nietzsches Spruch ist eine revolutionäre Feststellung. Denn wer diesen Satz ernst nimmt, d.h. also wie Nietzsche die Moral als Antrieb im Menschen eisern bekämpft (in „der Welt“, da hat Nietzsche sicher recht, gibt es keine Moral), der macht aus dem Menschen ein Monstrum, wie schon Pascal feststellte: „Ohne (christliche) Moral werdet ihr ein Chaos und ein Monstrum!“ Man sollte deshalb Nietzsche auf keinen Fall wörtlich nehmen, denn wer das tut, „der ist verloren“ (sagte Thomas Mann). Überhaupt ist das Problem bei Nietzsche, dass er seine Thesen so richtig ernst gar nicht gemeint hat, auf keinen Fall wollte er, dass man daraus ein ideologisches Programm macht. In dieser Richtung hat er sogar einmal selbst argumentiert: ‚Es ist durchaus nicht nötig, nicht einmal erwünscht, Partei..... für mich zu nehmen: im Gegenteil, eine Dosis Neugierde, wie von einem fremden Gewächs, mit einem ironischen Widerstande, schiene mir eine unvergleichlich intelligentere Stellung zu mir’ (s. Zitat bei Rüdiger Safranski, S. 310). Dieses Zitat bestätigt die Meinung von Gunzelin Schmid Noerr (in ’Geschichte der Ethik’), der sagt, man dürfe Nietzsche auf keinen Fall wörtlich nehmen. Zwar seien seine Schriften widersprüchlich und für missbräuchliche Verwendung offen. Aber „man kommt seinen eigentlichen Intentionen nur dann auf die Spur, wenn man erkennt, dass dort nichts als unmittelbar geltend behauptet wird, vielmehr alles auf ein kritisiertes Gegenüber bezogen ist. So ist auch die von ihm favorisierte ‚Herrenmoral’ das ins Archaische zurückprojizierte Spiegelbild seiner oft nur allzu berechtigten Moralkritik.“ Nur wissen das viele nicht, die sich mit Nietzsche beschäftigen. Sie nehmen Nietzsche ernst, auch seine radikale Ablehnung der Moral. Aber, wie gesagt: siehe Pascal!

Danke, dann werde ich mir diese Bücher auch noch zulegen.

0

Es reicht, wenn du die Worte des "Übermenschen" verstanden hast, die da lauten: "Erst wenn ihr gelernt habt mich zu hassen, werde ich wiederkommen!"

Reicht das aus um alle Metaphern halbwegs verstehen zu können?

Neben Metaphern gibt es auch veraltete Ausdrucksweisen. Ein toller Mensch ist beispielsweise wie ein toller Hund, also wahnsinnig (der tolle Hund hat natürlich die Tollwut).

Kann man Nietzsche wörtlich nehmen? Was bedeutet "Gott ist tot" Glaubte er an Gott?

Ich habe mich mehr oder weniger mit Nietzsche auseinandergesetzt und hatte ein klares Bild von ihm. Ich dachte, dass er (unter anderem) dazu aufruft, sich von Gott und der Moral zu lösen, um ein "freier Geist" zu werden, da Moral und Religion den Menschen an sich "verfälschen" bzw. einschränken. Nun habe ich einen Kommentar auf dieser Seite gelesen, der mein ganzes Bild auf den Kopf stellt (erster und seehr langer Kommentar bei diesem Beitrag: https://www.gutefrage.net/frage/was-meinte-nietzsche-genau-mit-seiner-aussage-gott-ist-tot) Dort wird unter anderem behauptet, dass Nietzsches Philosophie nichts als "Gedankenspielerei" ist und nur für Gesprächsstoff sorgen soll, er an einen Gott und ein Jenseits glaubt und alles in einem nur eine große, komplexe Metapher sei (so meine Auffassung). Kann man das so unterschreiben? Gibt es hier jemanden, der mir das noch genauer erläutern könnte oder Einwände gegen diese Aussagen hat? Ich persönlich habe noch nicht so viele Werke gelesen, dass ich mir ein Bild davon machen könnte.

Ich freue mich über jede ernst gemeinte Antwort.

lg

...zur Frage

Was bedeutet Nietzsches Ausspruch:"Wer nicht lügen kann,kennt die Wahrheit nicht"?

Nietzsche schreibt in Also sprach Zarathustra:"Wer nicht lügen kann,kennt die Wahrheit nicht"

Könnte mir jemand erklären was er genau mit diesem Satz meint und mir seine Interpretation dieses Ausspruchs darlegen?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Nietzsches Zarathustra: Höhere Menschen?

Mir ist bekannt wofür der hässlichste Mensch steht aber kann mir jemand erklären wofür die anderen höheren Menschen im Buch also sprach Zarathustra bedeuten und wie ihre Geschich zu deuten ist ?

...zur Frage

Können Frettchen sich gegen Katzen verteidigen?

Hi ich will mir Frettchen zu legen, aber ich hab gelesen das Frettchen und Katzen sich nicht so gut verstehen und das wenn die Katzen die Frettchen dann vielleicht angreifen das die Frettchen dann den kürzeren ziehen. Stimmt das oder können die sich verteidigen? Bei uns laufen nämlich manchmal Katzen herum.

...zur Frage

Bedeutung "Motiv" in der Literatur?

Hallo,

ich schreibe demnächst eine Klausur, welche sich um Analysen von Kurzgeschichten bzw. von Fabeln dreht. Mein Lehrer teilte mit, dass wir uns das Wort "Motiv" genauer anschauen und es auch verstehen sollen. Im Buch habe ich mir nochmal die Definition angeschaut, und man sprach von: "Das Motiv [...] ein thematisches Strukturelement". Jedoch wusste ich mit dem Begriff nichts anzufangen.

Was bedeutet nun "Motiv" in der Literatur? Könntet ihr das auch anhand eines Beispiels erläutern?

Das wäre sehr hilfreich. Danke.

...zur Frage

Sind Menschen mit Asperger Syndrom in der Lage Witze zu verstehen?

Ich dachte immer sie verstehen nur Ironie und Sarkasmus nicht weil sie sich nicht in andere hineinversetzen können. Aber ich hab gelesen dass die auch einfache Witze nicht verstehen. Merken sie garnicht erst wenn jmd einen Witz macht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?