Welche ist die gesündeste Nuss und warum?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von den Inhaltsstoffen her gesehen gibt es aber wenig Unterschiede: Alle Nüsse sind reich an Magnesium, Eisen, Selen, Zink, Kupfer und Mangan und enthalten zudem Vitamin E und B-Vitamine, Lecithin und Phosphor. Letztere gelten als Fitmacher für Gehirn und Nerven. Erdnüsse und Walnüsse enthalten zudem Folsäure. Mandeln, Haselnüsse und Erdnüsse enthalten Kalzium, Pistazien Eisen und Kalium. Da die Kohlenhydrate aus Nüssen nur langsam freigesetzt werden und der Blutzuckerspiegel dadurch kaum ansteigt, profitieren auch Diabetiker vom regelmäßigen Nussgenuss.

Nüsse sind sehr fett. Allerdings enthalten die meisten Nüsse große Mengen der gesunden, einfach ungesättigten Fettsäuren. Die Walnuss enthält vorwiegend herz- und arterienschützende mehrfach ungesättigte Fette (besonders Omega 3-Fettsäuren).

Das ist aus http://www.meduniqa.at/Magazin/Ernaehrung__Kulinarik/Nuesse:GutesFettwichtige_Inhaltsstoffe/

habe immer wieder gelesen dass die Walnuss die gesündeste ist. Die Omega 3-Fettsäuren sind gut fürs Herz und die anderen Stoffe gut fürs Gehirn.

Ich muss aber noch eins drauflegen, nämlich warum für mich die Paranuss zu den besonderen Nüssen gehört. Ich habe im Fernsehen eine Doku darüber gesehen. Im Regenwald wachsen die 30 m hohen Bäume wild. Bis heute ist es nicht gelungen diese Bäume zu kultivieren. Vermehrt werden die Nüsse von kleinen Eichhörnchen, die nur im Regenwald leben. Die warten bis eine Nuss runterfällt, gehen in Deckung, weil ein Fall aus 30 m Höhe tödlich ist und dann öffnen sie die Nuss um die kleinen Nüsse rauszuholen. Diese werden dann im Boden vergraben und einige von denen, die vergessen werden entwickeln sich zu neuen Bäumen. Wenn wir den Regenwald vernichten, sterben diese Tiere aus und mit ihnen die Paranüsse. Seitdem esse ich Paranüsse mit einer gewissen Hochachtung.

Die wertvollsten Nüsse sind die Mandeln und Pinienkerne. Diese beiden Nüsse sind als einzige alkalisch (basisch). Erst dann folgen Paranuss, Walnuss, Haselnuss etc. Wichtig ist allerdings, dass die Nüsse nur in rohem Zustand wertvoll sind, also nicht geröstet und gesalzen! Die Nüsse enthalten wertvolle Fette und essentielle Fettsäuren Omega-6 und Omega-3, die vom Körper leicht verarbeitet werden können. Nüsse machen also nicht fett, sondern sie machen satt. Nur geröstete Nüsse, deren Fette zerstört wurden, setzen Fett an, sozusagen.

Aus Nüssen kann man ganz gervorragende Fleischersatzprodukte herstellen, z.B. Nuss-Buletten, Nuss-Taler etc. die man im Ofen bei nur niedrigster Temperatur für mehrere Stunden quasi trocknen lässt oder man verwendet ein Dörr-Gerät von Keimling.de. Rezepte für diese köstlichen Dinger gibts von mir. Man muss nicht mal Vegetarier sein, dass einen diese Dinger schmecken. Sie sind für jedermann, der einfach mal was gesundes, sättigendes und nahrhaftes essen möchte. Anstatt den "Burger" habe ich den "Nuss-Burger" entwickelt, der dem regulären Burger an Geschmack 100 mal überlegen ist. LG

Hallo Greenlady,hier ist Vanessa 33,danke noch mal für deine Mühe.Da ich eine absolute Kochniete in gesunder Kost bin,eine Frage könntest du mir vielleicht ein oder zwei Rezepte zukommen lassen.Mein Sohn macht mich wahnsinnig,der will nur Spaghetti,Pommes(schneide ich aus Kartoffeln) und alles was richtig ungesund ist.Ich kann leider nur überwiegend deftiges.Vielen Dank.Achso den halben Löffel Natron kann ich den auch mit was anderen als Wasser mischen weil mein Sohn jammert immer.Danke für deine Antwort

0

Zu ergänzen wäre vielleicht noch, daß Cashewnüsse die wenigsten Kalorien enthalten und Kürbiskerne gut für Blase, Prostata und Harnwege sind. Sesam enthält viel Calcium für die Knochen. Ansonsten halte ich auch eine Mischung aus nicht gerösteten und ungesalzenen Nüssen für das Beste - du entwickelst auch schneller eine Allergie, wenn du immer nur ein und dieselbe Sorte isst. Und frisch sollten sie sein und am Besten tatsächlich in Bio-Qualität, da wird immer noch am meisten kontrolliert - auch auf evtl. Befall mit Schimmelpilzen. In alten Nüssen ist auch das Fett ranzig, und das stellt ein echtes Gesundheitsrisiko dar!

Was möchtest Du wissen?