Welche Dübel brauche ich zum Befestigen meiner Elektroheizung?

4 Antworten

Das ist schon relativ schwer für ne Rigipswand. Kannst du dahinter in die Wand bohren? Oder zumindest die Holzständer treffen?

Ansonsten gibt es spezielle Schwerlast Dübel für Gipskartonwände. Du solltest aber zuerst Schraube und Dübel auswählen, und danach entsprechend der Anweisung bohren. Nicht erst bohren und dann dazu passend nen Dübel suchen. Je nach Dübel ist die Anforderung an den Bohrdurchmesser unterschiedlich.

Die Löcher waren leider schon. Ich hab die Heizung abgenommen um dann dahinter zu streichen, aber die Dübel, die verwendet wurden, sind beim Abschrauben gebrochen und es ist nicht mehr identifizierbar, welche Dübel das waren.

0

Lass die finger davon den an solchen Wänden verzweifeln sogar Der heizungsbauer !

Alternative wäre das man den heizkörper auf 2 sthenden befetigungen stellt das ist zbn bei den normalen heizkörpern so!

Vieleicht gibt es das auch für eine Elektorheizung!

U

I

So sieht die Befestigung in etwa aus und liegt im u teil!

Du kannst zb ja auch einfach die schrauben mitnehmen den damit läst sich der dübel auch ermitteln oder du schaust mal auf eine der Heizungsbau Hersteller seiten nach den die haben auch einen Kundendienst den man anrufen kann! Oder du läst das den Heizungsbauer machen den die passendende dübel hat der immer dabei!

Geh in den Baumarkt und Frage in der Fachabteilung,

dort bekommst du die richtigen Dübel empfohlen

Normalerweise ja, allerdings hatte der Mann keine Ahnung 😂

0

Für hohe Lasten an Gipskartonplatten nimmt man Kippdübel.

https://www.fischer.de/de-de/produkte/hohlraum-befestigungen/kippduebel-klappduebel/nylon-kippduebel-fischer-duotec

Auf dem Fischer-Website kann man alle relevanten Daten einsehen und Lastentabellen herunterladen. Ähnlich wird es bei anderen Herstellern wie Tox aussehen.

Dein Problem ist, dass die Löcher selbst dafür viel zu groß sind.

Entweder hat da jemand einen mir nicht bekannten Spezialtrick angewendet oder es ist ein Unfall und du musst das irgendwie korrigieren.

Ich würde die vorhandenen Löcher wahrscheinlich gar nicht nutzen, sondern verspachteln und stattdessen eine große Holzplatte als Adapter an der Wand anbringen, und zwar mit wesentlich mehr als nur zwei Schrauben, um die Last möglichst großflächig zu verteilen. Am Liebsten die Holzplatte unten auf dem Boden abstützen, damit das Gewicht des Heizkörpers teilweise in den Boden eingeleitet wird.

Falls sich dort eine Fußleiste befinden sollte, müsste man die halt entfernen oder die Holzplatte mit zusätzlichen Distanzstücken an der Wand verschrauben.

Was möchtest Du wissen?