Nichts. Die Kühlschränke kannst du wenn nur minimal verkleinern in dem du Türen abschraubst, aber ohne Luft an beiden seiten steckt das nur fest. Wenn das Fenster groß genug ist und genügend starke Männer da sind usw. kann man das versuchen ist aber im Normalfall auch Blödsinn.

...zur Antwort

Erst mal musst du dir selber gehörig auf den Hinterkopf schlagen: Wer unterschreibt denn bitte nen Mietvertrag, ohne die Wohnung je gesehen zu haben?

Ansonsten aber relativ simpel. Ein Zimmer im Keller ist im normalfall kein zulässiger Wohnraum. Ich würde schriftlich beim Vermieter den Mietvertrag für unwirksam erklären, da dieser Kellerraum nicht als Wohnraum geeignet und vermietbar wäre. Hilfsweise würdest du eine fristlose, hilfsweise fristgerechte Kündigung aussprechen.

Daneben kannst du mal beim Bauamt anfragen, ob für dieses Haus dieser Kellerraum überhaupt als Wohnraum ausgewiesen und genehmigt ist - ich würde wetten nicht.

Im zweifel wende dich an Verbraucherzentrale oder Anwalt. Zahlungen erst mal einstellen und - falls schon erfolgt - zurück fordern.

...zur Antwort

Ach mann.. Erst mal sagt der Brief "Alle versuche der Vollstreckung haben nicht geklappt". Es wurden also rechnungen geschickt und z.B. eine Kontopfändung versucht - meist ebenfalls mit gerichten.

Dann steht da "werden wir eine Zwangsversteigerung beantragen" - das heißt noch lange nicht, dass eine Zwangsversteigerung schon unterwegs ist, und entsprechend kann da auch keine Rechnung für kommen.

Das klingt leider sehr danach, als hättest du mehrere Briefe und Schreiben nicht beachtet. Aber wie gesagt, noch (stand oberer Brief) ist noch nichts allzu schlimmes passiert. Meld dich bei dem Schreiber (und bitte schnell den Namen von dem zensieren!), dann kann das geregelt werden.

...zur Antwort

Das klingt etwas komisch. Bis es zu einer Zwangsversteigerung kommt sind eigentlich vorher mehrere andere Wege schon beschritten worden.

Zuerst müsste es eine oder mehere Rechnung gegeben haben, die nicht bezahlt wurden. Dann eine Mahnung. Dann folgt im Normalfall ein Mahnverfahren, und eine Ankündigung, dass die Zwangsversteigerung droht. Erst wenn das alles verlaufen ist wird die Zwangsversteigerung auch wirklich eingeläutet. Dazu gehört auch eine Besichtigung des Grundstücks zwecks einschätzung.

Im ganzen Verfahren hat man Zeit die Forderungen anzufechten - dann kann auch erst mal keine Zwangsversteigerung angeordnet werden.

Eine normale Email ist immer der schlechteste Weg, und gilt m.w. auch nicht als wirklich rechtssicher.

Wenn die Zwangsversteigerung bereits eingeleutet wird wirds seehr knapp. Ruf als erstes bei demjenigen an, der die Zwangsversteigerung beantragt hat, und besorg dir zweitens kompetente Hilfe.

...zur Antwort

Das veröffentlichen ist erst mal nicht strafbar. Es gilt nur nicht als guter ton, und macht meist auch keinen Sinn.

Im Normalfall meldet man die Lücke der betreffenden Firma und lässt ihr eine gewisse Zeit (ein paar Monate) um diese zu fixen. Sobald das getan ist und das Update verteilt wird publiziert man die Lücke. Manchmal verringert man die Zeit, wenn die Firma z.B. absolut nicht daran interessiert ist die Lücke zu schließen - so erzeugt man öffentlichen Druck sie zu schließen.

Wenn du die früher veröffentlichst unterstützt du im Grunde kriminelle, die deine Arbeit ausnutzen um Schaden anzurichten. Und du verlierst die Möglichkeit von eiem Bug Bounty Programm zu profitieren - gute Lücken bringen viel Geld. Und selbst wenn du eher auf der dunkeln Seite stehst (sprich es dir egal ist ob sie gefixt wird), dann verkaufst du den Exploit an Firmen.

...zur Antwort

Von-bis. Als Dipl.Inform. oder vergleichbar kommt es extrem darauf an, in welcher Stadt, bei welcher Firma und in welcher Position (sprich was du machst) du anfängst. Das Einstiegsgehalt kann grob bei 35 - 55k im Jahr liegen.6h täglich ist ne 75% Stelle, das Gehalt entsprechend niedriger. Und etwas schwerer zu finden, aber durchaus machbar.

Generell hast du als Informatiker nen guten Arbeitsmarkt und viele "freiheiten". Gleitzeit z.B. ist Standard.

...zur Antwort

Temperatur messen, Vermieter schreiben: Wenn er nicht die Heizun repariert würdest du die Miete entsprechend senken.

Die Heizung ist im Normalfall Vermietersache. Da kannst und darfst du wenig machen.

Wende dich mal an den Mieterschutzbund oder die Verbraucherzentrale.

...zur Antwort

Kommt etwas darauf an, welche Lampen und wie kompliziert aufzuhängen. Normale Lampen sollte er in knapp einer Stunde hinbekommen. Dann würde ich mit 50€ Lohn + Anfahrt + Steuer, also evtl. 80-90 € rechnen.

Klar kann der Elektiker auch Lampen besorgen. Aber 1. wirst du nicht unbedingt die mögen die er hat, 2. werden das sicher keine niedrigpreisigen sein, und 3. wird er noch nen Aufschlag drauf rechnen. Einfacher ist die selber zu besorgen (Baumarkt oder so).

Ob du nen Elektriker findest, der dafür kommt, ist ne andere Frage. Evtl. mal MyHammer oder so versuchen.

...zur Antwort

Weiblich aussehen ist doch beim tauchen egal. Wenn du nen gut passenden, funktionierenden Neo hast, sei froh. Die sind nicht ganz billig.

Als Story: Bei uns im Tauchverein gibts nen Freund von mir, der seit Jahren mit einem uralten Neo taucht. Der wurde aus dem Verleih ausgemustert, er hat ihn bekommen. Der hat schon einige Schäden - die Manschetten an Fuß und Händen z.B. sind kaputt und nicht mehr dicht. Er taucht den ANzug mit ner halben Rolle Panzertape um Arme und Beine. Aber es funktioniert und ihm ist warm.

...zur Antwort

Ja und nein. Du kannst einen Atemregler 1. und 2. Stufe an eine Sauerstoffflasche anschließen (ggf. mit nem Adapter für das Gewinde). Die 2. Stufe wirst du nur mit Bastellösungen an einen anderen Anschluss / Sauerstoffventil drann bekommen, denn das sind ganz andere Schläuche. Du brauchst einen Mitteldruckschlauch zwischen 2. Stufe und 1. Stufe.

Dann kannst du in so einer Kombi natürlich keinen festen Flow einstellen. Das arbeitet ja dann on Demand, sprich wenn geatmet wird komtm sauerstoff (so viel wie durch die 2. Stufe geht / in die Lunge), wenn nicht geatmet wird kommt nichts. Kontinuierlich 15l/ min oder so geht nicht.

Drittes Problem: Gerad bei reinem Sauerstoff müssen alle dichtungen und Fette in der 2. Stufe und im Schlauch Sauerstoffrein und Sauerstofftauglich sein. Das ist stadnardmäßig nicht unbedingt der Fall. Als Folge gehen bestenfalls deine O-Ringe schneller kaputt, schlimmstenfalls macht es Bumm - reiner Sauerstoff kann manche Fette und Schmierstoffe zum brennen bringen.

Gerade mit reinem Sauerstoff sollte man nicht so rum basteln. Das kann wie gesagt auch ganz übel ausgehen. Wenn die FLasche bereits ein Sauerstoffventil mit Durchflussregler hat, dann reicht ja auch ne einfache Gesichtsmaske, ggf. mit Reservoir - deutlich billiger als eine 2. Stufe DTG.

(Zu meinem Hintergrund: Taucher seit über 10 Jahren, auch Nitrox. Außerdem früher mal Rettungssanitäter)

...zur Antwort

Ganz alleine ein Computer-Spiel zu entwickeln ist sehr viel Arbeit. Ich kenne nur zwei drei Beispiele für solche Mammutprojekte, und keines davon ist der AAA-Titel, der ein solches Einkommen ermöglichen würde. Ein Großteil der Zahlungen wenn du ein Steam Spiel kaufst z.B. verlieren sich, bis sie beim "Besitzer" landen.

Dem gegenüber stehen einige Jahre Vollzeit Entwicklungsarbeit, bis das Spiel "fertig" ist. Danach folgen natürlich weiterhin Bugfixes und ggf. Erweiterungen.

Ja, eine gute Spielidee kann dir den Unterhalt sichern. Ob du reich werden kannst ist ne ganz andere Frage. Und im ganzen denke ich, dass nur seehr wenige Entwickler die Fähigkeiten, Kraft und finanzielle Reserven haben um so etwas umzusetzen.

...zur Antwort

3 Monate ne Sprache lernen und sich Programmierer schimpfen ist gut. Da kannst du genauso ein paar Monate Ärzteserien schauen und dich Arzt schimpfen.

Ich hab mehrere Jahre studiert und bin Diplom Informatiker. Die reine Programmiersprache macht nur einen kleinen Teil vom Studium aus.

...zur Antwort

Das bringt nichts. Die Säuren kommen nicht nur durchs essen und trinken (und das geht schnell - obst, Säfte, Limos, Colas usw. enthalten alle Säuren). Sie werden auch von Bakterien aus den Speiseresten gebildet. Selbst wenn du nach jedem Essen die Zähne putzt bekommst du nie alles weg.

BIO Zahnpasta macht übrigens zahntechnisch keinen Unterschied. Wenn sie kein Fluorid enthält ist sie sogar schlechter als "normale".

...zur Antwort

Ebay Kleinanzeigen ist nun mal nicht das Portal, dass für seriöse Gewerbliche Zwecke genutzt wird. Da werden kleinere Vereine oder Privatpersonen oder so suchen. Und die scheuen sich nun mal darum in Vorleistung zu gehen, ohne etwas zu haben. Vorkasse ist allgemein und in vielen Bereichen unerwünscht bei Kunden.

Aus IT Sicht: Ich arbeite in einer größeren IT Firma. Bei uns wird auch nach erreichten Meilensteinen abgerechnet, nicht vorher. Und Beratungsleistungen, Demos usw. vorher sind kostenlos. Wenn der Vertrag steht weiß der Kunde schon recht genau, was er bekommt. Und er bezahlt, was er geliefert und getestet hat.

...zur Antwort

Ein starkes "Kommt drauf an, wahrscheinlich aber nein".

Ich gehe mal davon aus, dass du keinerlei Eigenkapital hast. Die goldene Regel im Immobilienkauf besagt eigentlich, dass man ca. 20-30% der Kaufsumme plus aller Nebenkosten (Notar, Steuer, Grundbuch usw - ka wie hoch das in der Schweiz ist) aus eigenen Mitteln zahlen sollte. Dann finanziert der Kredit nur 70-80% der Kaufsumme.
Als minimal gilt eigentlich, zumindest die Nebenkosten selber zahlen zu können (nennt sich dann 100% Finanzierung). Wenn selbst das nicht machbar ist spricht man (bei Deutschen Zahlen) von einer 110% Finanzierung, die auch die Nebenkosten enthält.

Das ist generell machbar. Aber es bedeutet, dass die Bank noch genauer hinschaut, was und wen sie finanziert, und du dir das mit einem deutlichen Zinsaufschlag erkaufst.

Die zweite große Frage: Hast du eine Festanstellung und das entsprechende Gehalt, um 1 Mio als Kredit abzuzahlen? Je nach Zinsen wirst du schon mit der minimaltilgung von 1% (was eigentlich eh nicht zu empfehlen ist) eine hohe Belastung haben. Ohne das entsprechende Gehalt bzw. ohne Festanstellung (unbefristet) wird das keine Bank machen.

Dritte Frage (aus deutscher Sicht): Bonität. Das schweiter System kenne ich nicht. In Deutschland wird die Schufa danach gefragt, und gerade als junger Erwachsener hat die Schufa meist einfach noch keine wirklichen Daten von dir (als Kind darf sie keine Daten über dich erheben), und dann hast du meist eine schlechte Bonität.

Alle diese Punkte sind zwar nicht unmöglich zu schaffen, aber mit 20 Jahren sehr unwahrscheinlich.

Dazu: Wenn das Haus 1,9 Mio Wert ist und du es für 1 Mio kaufst, dann hast du dabei eine Schenkung über 0,9 Mio erhalten. Informier dich genau, wie die Freigrenzen für Schenkungen in der Schweiz sind - in Deutschland würdest du bei einem Opa da auf einen Großteil der 0,9 Mio noch Schenkungssteuer zahlen müssen. Ich gehe davon aus, dass das in der Schweiz in einer Form auch so gilt. Das musst du ebenfalls bezahlen, und ich bezweifel eigentlich, dass das eine Bank finanziert.

Muss dein Opa das Haus denn aktuell verkaufen? Ansonsten mach dir doch keinen STress. Spar Geld an, um das EIgenkapital zu haben, und kauf in zehn oder 15 Jahren. Bedenke, dass ein Haus auch Geld kostet. Alleine die jährlichen Grundbesitzabgaben (ka wie das in der Schweiz heist) sollten bei so einem Wert nicht ohne sein. Es bringt dir nichts, wenn du in fünf Jahren Privatinsolvenz anmelden musst und das Haus versteigert wird.

...zur Antwort

Ich arbeite Tag für Tag am PC, also definitiv kein Handwerker. Aber ich bin schon ein sehr engagierter Heimwerker. Das hat schon bei Mietwohnungen angefangen (Lampen aufhängen usw.) und gipfelte in der Sanierung eines Altbaus vor einigen Jahren, in dem ich mit meiner Familie wohne.

Wir haben sehr viel selber gemacht, und auch jetzt noch hab ich jedes Jahr viele kleine und große Projekte. Von Betonarbeiten, Elektroarbeiten, Fliesen legen bis zu Terrasse anlegen und Parkett abschleifen hab ich schon viel gemacht. Nicht alles perfekt, aber ich bin zufrieden. Die Erfahrung mit Handwerkern war in der Sanierung nicht immer berauschend. Und auch aus preislichen Gründen mache ich vieles lieber selber.

...zur Antwort

Wenn du ein Abbruchhaus sanieren willst (renovieren ist eigentlich nur so was wie streichen und tapezieren, Bodenbelag usw. Alles weitere ist sanieren oder sogar kernsanierung), dann ist das ein Projekt bei dem man gut daran tut einen Fachmann alleine für die Planung zu nutzen (Architekten, Bausachverständigen o.ä.). Es müssen viele Sachen koordiniert werden, die parallel oder in bestimmter Reihenfolge ablaufen müssen. Alleine eine grobe Kostenschätzung dafür zu erstellen ist nicht ohne.

Eine allgemeine Handwerkerkolone wäre da der falsche Ansatz.

  1. Gibt es viele Sachen, die einen Meister erfordern. Elektroanschluss am Hauskasten, Gas und manche Wasserarbeiten usw. Das wird die poln. Kollonne nicht können / dürfen.
  2. Aus Erfahrung, die Kolone die kommt, arbeitet und dann weiter fährt hat nicht viel zu verlieren - keinen Ruf, keine lokale FIrma usw. Die Arbeit wird daher sehr oft eher hingeschlunzt.
  3. Sollte so etwas überwacht werden - sonst wird ganz viel Baupfusch hinter Tapete und Rigipswand versteckt.
  4. Muss man da höllisch aufpassen, um nicht in Steuerrechtliche (Schwarzarbeit und co) oder Baurechtliche (Versicherungen usw.) Fallen zu tappen.

Von daher.. Ja es gibt diese Trups, aber ich würde es nicht empfehlen. Ohne vernünftiges Angebot hast du nachher evtl. Pech und Geld ist weg und dafür nur Baupfusch, oder deutliche Mehrkosten. Und dann versuch mal gegen ne Firma im Ausland deine Forderungen geltend zu machen (wenn diese denn auch existiert).

...zur Antwort

Wenn der Borhammer nicht durchkommt war es garantiert keine Leitung - die würde er ohne Probleme anboren. Es wird wohl ein Armierungseisen von der Wand / dem Beton sein. Dann hast du da kaum ne chance durchzubohren.

...zur Antwort

Die Klausel ist unwirksamm, korrekt. Dadurch ist aber der ganze Paragraph zu Schönheitsreparaturen unwirksam. Ihr müsst dann nur noch Besenrein übergeben, ohne irgendwelche Arbeiten.

Achtung: Wenn das ein individueller Vertrag ist - also z.B. keiner der Standardvordrucke - dann kann das anders aussehen. Dann handelt es sich im Zweifel um einzeln mit euch vereinbarte Regelungen, die auch jetzt noch gültig sind. Das ganze könntet ihr vor gericht angehen, und mit Glück raus kommen oder auf 50-50. Aber ehrlich, an der Stelle würde ich die 100€ für die zwei drei Eimer weiße Farbe ausgeben und streichen. Vor gericht könnte das auch teurer werden.

...zur Antwort