Wie seid ihr Pogrammierer geworden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

3 Monate ne Sprache lernen und sich Programmierer schimpfen ist gut. Da kannst du genauso ein paar Monate Ärzteserien schauen und dich Arzt schimpfen.

Ich hab mehrere Jahre studiert und bin Diplom Informatiker. Die reine Programmiersprache macht nur einen kleinen Teil vom Studium aus.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Seit über 10 Jahren als Entwickler mit Java

Über eine Ausbildung habe ich auch schon mal nachgedacht, jedoch werden mir leider nur Studiengänge oder die 3 Monatigen Kurse vorgeschlagen. Wie genau ist denn der Name der Ausbildung (wonach ich ggf. im Internet suchen muss) weißt du da vlt. einen Rat ?

0
@Fxbixn00

Die 3 Monatskurse oder so sind halt "Programmiercrashcurse". Danach kannst du einigermaßen nach Vorgabe Programmieren, aber das war es halt. Du kannst nicht wirklich designen oder planen, und kannst maximal - wenn dich eine FIrma damit einstellt - als Prorgammierdrohne kleinere Sachen runtercoden.

Wenn du mehr willst kannst du:

nutzen. Das dauert aber deutlich länger als nur 3 Monate.

0

Also ich habe schon als Kind ggn. Ende der 80er / Anfang der 90er Jahre angefangen zu programmieren. Grund dafür war: Entweder gab es die Software, die ich gebraucht habe, nicht oder war mir einfach zu teuer ... :-( Also habe ich mir das Programmieren - mit Hilfe von Büchern - selbst beigebracht und mir selbst die Programme geschrieben ... Habe das also nicht studiert oder eine Ausbildung in dem Bereich gemacht.

Wenn man - wie ich - 30 Jahre programmiert, probiert man auch viel aus und lernt immer dazu. Natürlich habe ich in dieser Zeit auch Spiele programmiert - was auch kein Problem war, weil ja das Grundverständnis vorhanden war.

3 Monate halte ich persönlich für unrealistisch. Dafür ist das ganze Gebiet viel zu komplex. Natürlich kann man nach Anleitung in 5 Tagen (!) ein Spiel für's Smartphone programmieren ... aber das ist mehr "abtippen" als "Verständnis". Man sollte schon darauf achten, was man macht und das auch nachvollziehen.

Kannst Du ja mal ausprobieren. Ein einfaches Tutorial für ein Smartphone-Apps/Spiele findest Du hier: http://www.basteldroid.de/android-app-programmierung/

Ergo&Fazit: Einfach anfangen und schauen, wie man damit zurecht kommt. Einge kapieren das ziemlich schnell, andere verstehen nur Bahnhof! ^^+gg

Viel Spaß und viel Erfolg!

Über eine Ausbildung habe ich auch schon nachgedacht, jedoch werden mir leider nur Studiengänge oder die 3 Monatigen Kurse vorgeschlagen. Wie genau ist denn der Name der Ausbildung (wonach ich ggf. im Internet suchen muss)

0

Ich arbeite aktuell als Programmierer für Steuergeräte. Hab nach einem Bachelor Mechatronik einen Master in Elektrotechnik mit Schwerpunkt Embedded Programmierung (hauptsächlich C) gemacht und dann einfach beworben.

Da die Programmierung aus mehr als nur dem reinen niederschreiben von Code besteht, wäre ein entsprechendes Studium ratsam. Dort lernst du viel hinsichtlich dem Entwickeln von Algorithmen, Software-Engineering etc. Code schreiben ist dann lediglich der letzte Schritt, dem aber viel vorausgeht.

Bei der Spieleindustrie wird es sein wie überall auch. Am besten während der Ausbildung / Studium um Praktika und Werkstudenten-Stellen bewerben und dann hinterher evtl. Abschlussarbeiten schreiben und bewerben.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Masterstudium Elektrotechnik, Schwerpunkt Embedded Systems