Welche Buntstifte sind sehr gut zum Hyperrealistisch zeichnen, aber auch günstig?

5 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

ich habe Vieles getestet und zum Glück sind wir hier in Deutschland wirklich gut bestückt. Mit FaberCastell kannst du wirklich nichts falsch machen. Habe mir jetzt endlich das große Set von den Polychromos bestellt. Vielleicht findest du kleinere Sets die nicht all zu teuer sind.

Buntstifte die auf Öl oder Wachs basieren sind besonders zu empfehlen. Die verblenden sich wie Butter. Polychromos sind beispielsweise auf Öl basierend. Aber für die großen Sets gehen da schonmal mehr als 100 - 200 Euro drauf.

Hier ist ein Set von 42 Stiften und sogar unter 50 Euro (das ist ein Amazon Link)

https://amzn.eu/d/bYwhEi3

Also wenn du mal in einem Store nachsiehst, kannst du ja mal nachfragen, was sie da so auf Lager haben. Oder wenn du selbst nachsiehst, lies mal nach den Bestandteilen.

Viel Erfolg!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Poketrader 
Beitragsersteller
 30.06.2023, 16:47

Dankeschön^^

1
Poketrader 
Beitragsersteller
 30.06.2023, 16:51

Achso noch eine Frage: Sind diese typischen Faber-Castell Colour Grips auch gut?

1
kUwUmi  30.06.2023, 17:13
@Poketrader

Also, ich habe die ohne Grip, also diese hier

https://amzn.eu/d/ggBBynG

mal geholt. Die haben 60 Stück, sind gerade im Rabatt. Mit denen habe ich mich wieder in die Buntstiftmalerei eingefunden und war mega überrascht wie gut es mit denen funktioniert. Die mit Grip werden ganz sicher von selber Qualität sein. Mit beiden musst du härter aufdrücken, dafür hält die Miene länger und geht nicht so schnell kaputt. Wenn du eine gute Technik hast, die man btw ganz schnell lernen kann, werden die sehr gut geeignet sein.
Ansonsten gibt es noch die Aquarell-Buntstifte. Vielleicht schaust du dich mal bei denen um. Dardurch dass sie mit Wasser vermalbar sind, sind sie etwas weicher und können mehr Pigment abgeben.

Hast da freie Wahl, kannst da also nichts falsch machen.

1
hoermirzu  30.06.2023, 17:03

Nur billig ist anders!

0
Poketrader 
Beitragsersteller
 30.06.2023, 17:06
@hoermirzu

Ich finde nur, dass die von der Stärke her, sehr gut sind.

0
Poketrader 
Beitragsersteller
 30.06.2023, 17:08
@hoermirzu

Mir ist aber auch wichtig, dass sich die Farben verwischen lassen.

0
hoermirzu  30.06.2023, 17:14
@Poketrader

Das kann man immer. Mit Anfeuchten bekommst Du sogar aquarellähnliche Effekte ohen dass sich das Papier wölbt, ...

0
kUwUmi  30.06.2023, 17:18
@Poketrader

Hallo,

Farben lassen sich nicht immer verwischen. Gerade bei Farben mit hoher Qualität wird besonders darauf geachtet, dass sie sich nicht verwischen lassen. Vielleicht wären also Aquarell Buntstifte gar nicht so falsch. Oft kommt es auch auf das Papier an, welches dabei genutzt wird, ob sich Farben leichter verwischen lassen oder nicht.

Ich werde es aber gerne nochmal mit denen testen, die ich zur Verfügung habe.

0

"gut" und "günstig" schließen sich hier völlig aus.

Wenn ich mit Buntstiften arbeite, dann mit der "Albrecht Dürer" Serie von Faber-Castell.

Bei Bleistift "Faber-Castell" von 8B bis zu 8H (= 17 verschiedene Härtegrade)

Bei Tusche "Rohrer"

Bei Aquarell die "Horadam" Serie von Schmincke

Bei Ölfarben "Oudt Hollandse" bzw. "Mussini" von Schmincke.

Bei Spachtelmasse Lascaux.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Bildende Kunst/ Dozent

Hallo,

Beim Hyperrealistischen Zeichnen kommen oft hochwertige Buntstifte zum Einsatz, da sie eine gute Pigmentierung, Farbabgabe und Haltbarkeit bieten. Allerdings sind diese oft auch teurer. Hier sind jedoch einige Buntstifte, die für das Hyperrealistische Zeichnen empfohlen werden und auch preisgünstig sind:

1. Faber-Castell Polychromos: Diese Buntstifte gelten als hochwertig und liefern eine gute Farbabgabe sowie eine hohe Lichtbeständigkeit. Sie sind zwar etwas teurer, aber auch in kleineren Sets erhältlich.

2. Prismacolor Premier: Diese Buntstifte bieten eine weiche, cremige Textur, die sich gut für das Schichten und Mischen von Farben eignet. Sie sind sehr beliebt für hyperrealistische Zeichnungen und oft in größeren Sets erhältlich.

3. Derwent Coloursoft: Diese Buntstifte sind weich und liefern satte, intensive Farben. Sie lassen sich gut verblenden und eignen sich daher gut für die Schaffung realistischer Texturen.

4. Caran d'Ache Luminance: Diese Buntstifte zeichnen sich durch ihre hohe Lichtbeständigkeit, intensive Farben und weiche Textur aus. Sie sind zwar teurer, aber auch von professionellen Künstlern sehr geschätzt.

5. Koh-I-Noor Polycolor: Diese Buntstifte sind preisgünstig, bieten eine gute Farbabgabe und lassen sich gut verblenden. Sie sind ideal für Anfänger oder Künstler mit kleinerem Budget.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wahl der Buntstifte letztendlich von deinen eigenen Vorlieben und Bedürfnissen abhängt. Probiere verschiedene Marken und Arten von Buntstiften aus, um herauszufinden, welche für dich am besten geeignet sind und das gewünschte Resultat beim Hyperrealistischen Zeichnen erzielen.

Ich hoffe ich konnte helfen😊

LG

Ich rate dir mal bei amazon bei den Castle Arts stiften mal etwas rumzuschauen. Die nutze ich persönlich auch ich glaube hatte ein set mit 120 stiften für 80€ meiner Meinung nach kommen sie natürlich nicht an die polychromos oder prismacolors ran aber sie sind eine mega alternative. Und mit der richtigen Anwendung ist man auch in der lage realistisch zu malen (weiß der post ist jetzt schon nen Monat her aber joa)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Poketrader 
Beitragsersteller
 15.08.2023, 18:31

Alles gut, haha. Dankeschön.

0

Dein Ausdruck "Hyperrealistisch" macht mich ein wenig ratlos.

Je nach Bildgröße kann man als Künstler sehr gut Farben mischen, ähnlich wie das beim Pointilismus (Pixel auf Bildschirmen) funktioniert, damit man nich 70 Farbtöne braucht um Farbnuancen darzustellen; ab A3 sollte das schon kein Problem mehr darstellen.

Faber ist selbstverständlich eine Firma die hochwertige Stifte verkauft, die leider auch ihren Preis haben.

Wohntest Du in meiner Gegend, könnte ich Dir, zumindest Grund und sogar einige Mischfarben schenken, weil ich sie, so gut wie gar nicht mehr verwende.

Viel Erfolg!


Poketrader 
Beitragsersteller
 30.06.2023, 17:12

Dankeschön

1