Welche Art Farbe eignet sich gut als Fassadenfarbe im Denkmalschutz?

3 Antworten

Diese Frage ist zeitlos: Immer ist der Denkmalschutz involviert, wenn es um entsprechende Gebäude geht. Nicht der Malermeister hat hier das Sagen. In Berlin müssen alle Gerichtsgebäude, Humboldtuniversität etc.mit Silikatfarbe gestrichen werden. Nicht nur irgend eine, sondern sie muss vom Hersteller Keim sein. Wer eine andere Farbe streichen möchte, der bekommt keinen Auftrag.Sollten schon FREMDFARBEN sich auf den zu streichenden Flächen befinden, wird ein Zwischenschichter vorgelegt.Diese Farbe ist absolut lichtecht, verkieselt mit den Untergrund und ist somit unbegrenzt haltbar. resistent gegen Abgase etc. Nur die optisch nachlassende Ansicht zwingt nach ca. 15Jahren zu einer Erneuerung.Der Senat für Bau und Wohnungswesen (und Denkmalschutz) achtet penibel auf die Einhaltung dieser Kriterien

Meist werden Silikat- oder Dispersions-Silikatfarben (natürliche Basis Kali-Wasserglas)vorgeschrieben. Immer öfter kommen aber auch Silicon-, bzw. Siloxanfarben zum Einsatz, die noch dauerhafter und noch diffusionsfähiger ("atmungsaktiver") sind und eine schöne, tuffmatte Oberfläche haben. Außerdem ist das Farbspektrum bei Siliconharzfarben weniger eingeschränkt. Der Farbton und die Akkzentfarbtöne sollten unbedingt mit dem Denkmalschützer abgestimmt werden.

Es könnte helfen, das Bauamt Deiner Stadt oder die entsprechende Behörde, die sich für das denkmalgeschützte Gebäude "verantwortlich" fühlt, zzu fragen. Manchmal gibt es da ziemlich detaillierte Vorstellungen, die bei Nichtbeachten Ärger nach sich ziehen können.

Ein guter Farbenhersteller für Gebäudesanierung und Denkmalschutz ist Remmers. Die haben eine riesige Palette an Farben für alle möglichen und unmöglichen Gebäude-Oberflächen.

Darf ein Baudenkmaleigentümer auch Vorsitzender des Denkmalvereins zu seinem Objekt sein?

Liebe Community,

die Recherchen im Internet haben mich leider nicht weiter gebracht, weshalb ich mich mit meiner Frage an Euch wende. Parallel hierzu habe ich schon einen Termin mit einem Steuerberater gemacht. Ich werde wohl aber mehrere Steuerberater und andere fragen und mit ihren Antworten/Rat vergleichen müssen - vielleicht gibt es auch unter Euch einen Experten in Sachen Denkmalschutz und Gemeinnützigkeit eines Vereins ...

  1. Zur Sache: Mein Vater besitzt ein riesiges Baudenkmal. Es handelt sich um einen ehemaligen Industriebau, der wunderschön zur Zeit des Jugendstils gebaut wurde. Innen kann man das Objekt nach Nutzungsabsprachen mit Stadt und Denkmalschutz nutzen wie man möchte, z.B. Wohnungen, ein Restaurant, Werkstätten usw. Außen steht der schöne Gebäudekomplex unter Denkmalschutz, nur sollte er endlich einmal restauriert werden, denn über die vielen Jahre bröckelt der Putz, es müssen die uralten Holzfender restauriert, das Dach komplett neu gedeckt werden ... Das sind extreme Kosten die auf meinen Vater und uns als Familie zukommen. Der Denkmalschutz unseres Bundeslandes hat uns nach eingehender Besichtigung des Objektes eine mögliche Förderung zugesagt, womit nach Ausführung aller Restaurationsarbeiten die Hälfte der Kosten das Bundesland übernehmen kann. Das Kapital für die Rekonstruktion können wir aber unmöglich allein aufbringen. Mein Vater hatte folgende Idee: Da ein öffentliches Interesse unserer Stadt und der Bevölkerung an dem Erhalt des Objektes besteht (jeder kennt das Objekt, Erinnerungen, Stadtgeschichte, Stadtbild usw.) könnte man doch einen Verein gründen - als eingetragen Verein mit anerkannter Gemeinnützigkeit, der das Ziel hat das Baudenkmal X äußerlich zum ursprünglichen Erbauungszustand von 1905 zu restaurieren und es dann auf Dauer so zu erhalten. Die Leute aus unserer Stadt, die sich darüber freuen, dass das herrliche Objekt endlich einmal restauriert wird und damit unsere Stadtmitte wieder ein großes Stück attraktiver wird, können an diesen Verein spenden und aus allen gesammelten Mitteln, restauriert der Verein das Objekt. Durch anerkannte Gemeinnützigkeit fließen die Mittel zu 100% in die Restauration und die Spender können ihre Spenden von der Steuer absetzen. Wie man genau so einen Denkmal-Verein gründet, weiß mein Vater. Nur eines nicht, also:

  2. Zur Frage: Darf mein Vater als Eigentümer des denkmalgeschützten Gebäudekomplexes gleichzeitig Vorsitzender des Vereins sein, der sich um die Restauration des Objektes bemüht??? Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit setzt voraus, das sich keine Interessengruppe an den Mitteln des Vereins bereichert und ein solcher Verdacht nicht besteht. Unter welchen Voraussetzungen kann mein Vater als Gebäudeeigentümer gleichzeitig Vereinsvorsitzender sein? Denn jemand anderes würde sich kaum trauen so einen Verein zu gründen und sinnvoll zu leiten. Was muss beachtet werden? Oder ist es einfach so möglich?

Herzlichst, Kati

...zur Frage

Übergang Rückbaupflicht bei Kauf eines denkmalgeschützten Hauses?

Hallo zusammen,

wir möchten ein Haus von 1900 mit Denkmalschutz kaufen. Der jetzige Eigentümer hat Änderungen vorgenommen ohne diese mit dem Denkmalschutzamt abzustimmen. So wurde z.B. der mitgeschützte Vorgarten zum Parkplatz.

Da wir ein paar Sanierungsmaßnahmen am Haus durchführen müssen, werden und wollen wir mit dem Amt Kontakt haben, so dass auch die Veränderungen des bisherigen Eigentümers bekannt werden (könnten). Die Sachbearbeiter kommen hier grundsätzlich nicht raus, aber wir möchten alles korrekt abwickeln.

Weiß jemand wie das in der Praxis läuft und wie die Rechtslage ist? Also:

1) Gehen die Rückbaupflicht und auch evtl. damit verbundene Strafzahlungengen an uns über?

2) Macht es Sinn vor Kauf den Status Quo vom Amt überprüfen zu lassen, um keine bösen Überraschungen zu erleben oder hält man da besser die Füße still?

Vielen Dank für eure Hilfe vorab!

...zur Frage

Holzlasur Farbe sieht ganz anders aus?

Hallo

Habe mir im Baumarkt eine Grundierung und eine Holzlasur (beides von Swingcolor) gekauft um eine kleine Holzfassade zu streichen. Die Holzlasur ist Zedernrot (schöne rotbraune Farbe auf dem Muster).

Habe zuerst die alte Farbe vom Holz weggeschliffen bis das helle unbehandelte Holz zum Vorschein kam, dannGrundierung aufgetragen, 12h gewartet, dann die Holzlasur drauf, 3 Mal mit je 12 Stunden Wartezeit (so stehts auf der Büchse).

Nun aber auch nach dem 3 Mal sieht die Farbe vom Holz ganz anders aus, eher wie ein Teak, vom Zedernrot wie auf dem Muster noch weit weit entfernt. Weiss jemand wo das Problem liegt? Liegt es an dem Holz dass es die Farbe nicht annimmt? Dachte Holzlasur trägt man halt auf dem Holz selber auf, oder hätte ich zuerst das Holz anmalen sollen mit Farbe und später die Lasur? Hätte ich zwischen den Lasuren noch leicht drübergeschliffen, hätte das was gebracht?

Das ich das Holz nicht ganz hinkriege wie auf dem Muster ist mir schon klar, aber wenigstens eine Ähnlichkeit sollte es schon haben.

Hatte jemand sowas schon und kann mir weiterhelfen. Danke!

...zur Frage

Welche Fassadenfarbe bei unbekannten Untergrund (Putz/Voranstrich)?

Hallo ,

ich benötige, nach langer Eigenrecherche im Internet, euere Hilfe!

Nächstes Jahr möchte ich meine Hausfassade streichen.

Wie ich nun entnehmen kann, sollte man auf den Untergrund (Putz) achten und die gleiche Farbe wie zuvor verwenden.

Nun weiß ich nicht welche Art von Farbe an der Wand ist.

Ich möchte eine relativ gute Farbe verwenden, wir haben uns auch bereitsfür den farbton Kürbis entschieden. Was ich damit sagen möchte, bin kein Sparfuchs, sondern suche eine beständige Qualitätsfarbe.

Das Problem ist nun, was darf ich für eine Art von Farbe nehmen, wenn mir weder die Putzsorte, noch die alte Farbe (Voranstrich) bekannt ist?

Silikon, Silikat, Dispersion....

Ich kenne mich im Angebotsdschungel der Farben nicht mehr aus.

Gibt es vielleicht eine Universalfarbe?

Über fachlich versierte Tipps würde ich mehr sehr freuen!

Vielen Dank im Voraus!!!

...zur Frage

Denkmalgeschütztes Haus?Wer hat erfahrung?

Hallo erst mal guten morgen am Sonntag. ich habe einige fragen zwecks Denkmalgeschütztes Haus. Ich habe eine Haus gesehen der zum verkauf steht leider habe ich damit wenig Erfahrung weswegen ich mich hier an euch wende. Das Haus ist verlassen und steht leer wahrscheinlich seit ein paar Jahren? Das Haus ist zweit stöckig und etwas leicht schräg am Hang herunter gebaut. Es steht zum verkauf. Das Haus sieht Total kaputt aus. muss alles komplett neu gemacht werden, Was eine große Herausforderung wäre. Meine frage an euch was könnte da alles auf mich zu kommen von der Behörde aus. Da an eine Seite des Hause an einige zimmer und Wänden die Holzbalken total morsch ist und die Boden auch. Könnte mir die Behörde untersagen dort ein zu ziehen mit der Begründung Einsturzgefahr? weil einige der Zimmern sehen einiger Maße noch gut aus, die könnte man bestimmt herrichten und dort wohnen. Das mit dem Balken die Mosch ist. Könnte ich die selber machen oder einen bekannten machen lassen oder muss da eine speziale Leute heran.? zudem muss ich sagen das ich selber Handwerker bin und den Handwerker meister Brief besitze allerdings andere Branche. Aber ich habe schon einiger Wohnung selber hergerichtet da ich bestimmt 10 mal umgezogen bin, das soll jetzt einen ende nehmen, möchte eigene wände einziehen. Was könnte auf mich alles zu kommen mit welchen Kosten ausehr Notar und die dazu gehörige kosten könnten auf mich zu kommen, sorry für meine Schreibfehler bin Ausländer und lege nicht viel wert auf Schreibfehler Hauptsache ich kann schreiben....Bitte nur um ernsthafte antworten und nicht nur antworten um hier punkte zu sammeln. Könnte ich in die Wohnung dann einziehen wenn ich es gekauft habe, ist ja meine Risiko. Ich habe vom anderen Fall gehört der eine Wohnung gekauft hatte das auch eine Balken zum Tauschen war und er etwa 9000 Euro bezahlen haben musste um nur einen Balken zum Tauschen da es dann von einem spezial unternehmen gemacht werden musste. Muss ich dann wenn ich das Haus das unter Denkmalschutz jedesmal zum Behörde wenn ich mal da mal hier den Putz außen oder das Haus streichen muss, natürlich soweit mir bekannt ist darf man da nichts viel ändern, aber die gleich Farbe und außen die Putz was runterhängt und und und oder, Vielleicht lasse ich das Haus auch abreisen unter bestimmten voraus Setzung wäre das auch möglich....Danke für euro Antworten im voraus....

...zur Frage

an der fassade am haus blättert die farbe, was tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?