Weißer Schäferhund oder Elo?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ein Freund von mir hat einen wunderschönen weissen Schäferhund, der ständig und immer haart :-(( außerdem ist er der Schisser vor dem Herrn. Dass er damit nicht alleine ist habe ich auf vielen VDH-Ausstellungen gesehen, um mir ein Bild über Rasse machen zu können. Wie Elo's haaren und vom Wesen sind, weiss ich nicht. Am Besten Kontakt zu mehreren Züchtern aufnehmen und diese mit ihren Hunden besuchen. Ich würde auch eher zum Golden tendieren, wobei klar sein muss, dass Kinder unter ca. 14 Jahren mit diesen Hunden NICHT spazieren gehen können!

Also ein Schäferhund braucht halt schon sehr viel Auslastung sowohl als Bewegung als auch mental, deswegen würde ich ihn eigentlich generell nicht so als Famileinhund empfehlen. Ich kenn das nämlich von einer Freundin, die hat auch einen Schäferhund und weil sie halt schon viel mit der Familie zu tun hat, vor allem weil sie Kinder hat, kann sie dem Schäferhund einfach nicht die Aufmerksamkeit geben, die er eigentlich braucht. Weshalb sie jetzt ziemliche Probleme mit ihm hat. Ich würde dir dann eher den Elo empfehlen, wobei der wiederrum nicht von der FCI anerkannt ist und ich beim Züchter ziemlich aufpassen würde. Viel Glück und ich hoffe ich konnte dir helfen. LG Hundeliebling

Klare Antwort: der ELO. Weiße Schäferhunde sind Arbeitshunde - ein wenig vergleichbar mit den Nordischen, brauchen geistige und körperliche Auslastung. Und: sie sind vom Wesen, Charakter, etc. her NICHT vergleichbar mit einem Deutschen Schäferhund - auch wenn der Ursprung beider Rassen identisch ist; mittlerweile sind das zwei extremst unterschiedliche Rassen.

Franzisaka 28.06.2013, 17:46

@dagmar Er soll alleine bleiben können, also aber nicht so lange es wäre auch gut wenn er keinen Jagdtrieb hätte denn bei uns vor der Haustür ist ein großer Wald

0
DagmarGuenther 29.06.2013, 18:28
@Franzisaka

Jagdtrieb hat der Weiße Schäferhund zwar nicht unbedingt - also zumindest keinen, den man nicht kontrollieren kann, aber wie MarieAnne schon geschrieben hat, sie sind schwer zu erziehen. Haben ihren eigenen Kopf und nicht das für z. B. Deutsche Schäferhunde typische "will to please", also den Willen zu gefallen. Sind sehr eigenständige Hunde.

0

Weiße Schäferhunde sind sehr personenbezogen und sensibel, manche fast schon 'Angsthasen'... sie würden die Kinder also wahrscheinlich eher meiden. Zudem brauchen sie mehr Auslastung. Der Elo ist keine anerkannte Rasse...

DagmarGuenther 28.06.2013, 17:37

Das stimmt - die "Weißen", die ich kenne, sind in der Tat alle sehr auf eine Person fixiert und hochsensibel. Sind in meinen Augen auch keine Anfängerhunde, sondern schon eher was für Leute, die auf dieses spezielle Wesen eingehen können. Wenn die Chemie aber stimmt, ganz tolle Hunde. Würde ich immer einem Elo oder Retriever vorziehen ... aber als Empfehlung für den Thread-Ersteller, der einen Familienhund sucht, den Elo empfehlen.

@ Franzisaka: Welche Ansprüche soll die Rasse denn erfüllen? Gibt ja sooo viele, die als Familienhunde tauglich sind.

0

weißer schäferhund ist sehr klug und gut geeignet, noch lieber ist ein golden retriever, weil jeder schäferhund auch mal ein bisschen aggressiv werden kann, das kann man dem nicht wegzüchten. elo find ich n bisschen kitschig, mehr für kleine kinder, golden retriever ist was anständiges, auch von der optik her, nicht so kitschig-niedlich.

marieannne 28.06.2013, 17:29

Wenn man ihn nicht fördert oder Arbeit bietet, sodass er sich langweilt und verzogen wird, dann kann er wirklich mal ein bisschen aggressiv werden- kommt aber mehr auf den Besitzer an.

Golden Retriever musste aber auch ganz viel fördern z.B. apportieren und schwimmen lassen. Sonst kann ein Golden Retriever auch mal aggressiv werden. :P

1
DagmarGuenther 28.06.2013, 17:33

Ist Geschmackssache. Für mich käme weder ein Elo noch ein Golden Retriever in Frage. Und zum Thema kitschig ... nun ja, wie gesagt: Geschmacksache. Ich persönlich finde den Retriever durchaus sehr kitschig-niedlich von der Optik. ;) Ist aber nicht böse gemeint ... will damit nur sagen, dass halt jeder was anderes toll findet. Wäre auch traurig, wenn nicht.

1
marieannne 28.06.2013, 17:34
@DagmarGuenther

Genau. Ich finde Corgis z.B. total toll, aber alle, die ich kenne, kriegen einen Wutanfall, wenn sie welche sehen. :P Finden sie eher langweilig und nicht schön..

0

@ Franzisaka: wer beispielsweise so was hier schreibt:

Hey, ich bin 13 und wir bekommen im September einen Welpen, ich wollte fragen, ob ich da auch erziehen darf, da ich meine erziehungsmethode ausprobieren will.

und dabei 13 Jahre alt ist, muss sich schon gefallen lassen belächelt zu werden wenn man dann hier in der Frage liest: > Bitte keine blöden Antworten

Sandra, wenn doch schon feststeht, dass deine Eltern im September einen Hund bekommen - was willst du denn dann noch von uns wissen???

Wenn Assi1992 hier schreibt: > Ich würde auch eher zum Golden tendieren, wobei klar sein muss, dass Kinder unter ca. 14 Jahren mit diesen Hunden NICHT spazieren gehen können!

...dann überlege mal, was du mit deinen 13 Jahren wohl ausrichten kannst???

Du darfst weder mit einem Elo, noch mit einem Weißen Schäferhund, noch mit einem Golden Retriever ohne Begleitung draußen spazieren gehen...

Also lass doch lieber deine Eltern sich Gedanken machen... Deine Eltern sind für den Hund verantwortlich und deine eigene Hunde-Erziehungsmethode (user können das in anderen Fragen nachlesen...) vergiß mal ganz schnell!!!

Franzisaka 29.06.2013, 11:49

Wieso darf man den mit 13 nicht mit einem elo Gassi gehen?? Weißer Schäferhund und golden Retriever kann ich ja noch verstehen. Nen Kumpel( auch 13)hat auch einen golden Retriever und zwar schon seit 7 Jahren und geht seit ca. 4 Jahren regelmäßig alleine mit ihm gassi

0

Elos.

Schäferhunde sind anspruchsvoller und Arbeitshunde. Spielt die Farbe eine Rolle, oder warum "weißer Schäferhund"?

Chichouu 28.06.2013, 17:29

Der Berger Blanc Suisse/Weißer Schweizer Schäferhund ist eine eigene Rasse. Er unterscheidet sich charakterlich vom DSH.

0
marieannne 28.06.2013, 17:32
@Chichouu

Aber auch ein Arbeitshund. :P Und Arbeitshunde sind nicht für jeden geeignet. Falls es ihm Tierheim einen Deutschen Schäferhund gibt, würdet ihr ihn dann auch nehmen, oder MUSS es ein Weißer sein? :) Deshalb frage ich nämlich. Oder falls ihr plötzlich einen reinen Deutschen Schäferhund sieht und ihr euch verliebt, muss er dann noch weiß sein? :)) Interessiert mich mal, weil es bei mir damals so war. Jeder Hund ist vom Charakter anders.

0
Franzisaka 28.06.2013, 17:39
@marieannne

Wir würden eher einen weißen Schweizer schäferhund als einen deutschen schäferhund nehmen, da sie beide vollkommen unterschiedlicher karakter haben

0
marieannne 28.06.2013, 17:44
@Franzisaka

Achso. :P Was wollt ihr denn so mit ihm machen? Agility? Hundeschule? Ich kann nämlich Agility empfehlen (beim passenden Trainer) das macht sehr viel Spaß. :) Aber erst anfangen, wenn der Hund mind. 1 Jahr alt ist.

0
marieannne 28.06.2013, 17:57
@Franzisaka

Naja, solange der Hund Beine hat und keine Krankheiten oder zu jung ist, ist es was für jeden. :P Hält fit und beschäftigt den Kopf. Auf jeden Fall besser als z.B. 1 1/2 Stunden Fahrradfahren.. :))

0

Also ich würde Gerne von denen hören die einen weißen schweizer schäferhund haben wie sie zu erziehen sind und ob sie Jagdteieb haben

marieannne 28.06.2013, 17:38

Jagdtrieb nicht unbedingt. Schwer zu erziehen schon, sind eher schüchtern und daher anhänglich. Allerdings ist jeder Hund anders. Also Hundeschule ist Pflicht. Hab keinen eigenen, aber mein Vater besitzt 2. Hoffe das zählt auch son bisschen. :)

0
xxguit94 28.06.2013, 17:42
@marieannne

also mein deutscher schäferhund hat auf jeden fall jagdtrieb! wie der sich vom weißen charakterlich unterscheidet, weiß ich nicht.

0
marieannne 28.06.2013, 17:51
@xxguit94

Jeder Hund ist anders. :) Schäferhunde sind sehr intelligent und wenn sie ausgelastet/trainiert werden, kann man ihren Jagdtrieb etwas steuern. Außerdem sollte es eigentlich nicht sein, weil sie für Hütearbeit gezüchtet wurden und da dürfen sie auch nicht abgelenkt werden durch Rehe oder Hasen.. Dauert lange, aber bei manchen funktioniert es. Bei anderen nicht.. :-) Schwerer wird es bei Dackeln oder z.B. Pointern.

0

@Assi1992 Meinst du das man den, weißen schäferhund, den golden und den elo unter 14 nicht führen darf/kann? Oder nur den weißen und den goldenen?

HI

ich würd einen weißen Schäferhund nehmen, den hab ich auch

Was möchtest Du wissen?