Wehencocktail?

6 Antworten

Eine Freundin erhielt nach Absprache mit der Hebamme einen wehencocktail. Erst tat sich zu ihrer Enttäuschung nichts, aber dann ging alles ganz fix. Als die Hebamme kam, um zu entscheiden, ob jetzt die Zeit fürs Krankenhaus reif sei, war das Baby schon da :-)

Liebe Tarosiii,

ich sehe gerade hier deine Frage. Demnach warst du um halb 3 heute nacht noch wach. Wenn man vor Schmerzen kaum noch schlafen kann.... ich kann sehr gut verstehen, dass du jetzt einfach dein Baby bekommen möchtest. Offensichtlich hast du eine sehr liebe Hebamme, die schon einiges versucht hat.

Ich denke, sie wird dich heute auch am besten beraten können.

Ich denke jedenfalls sehr an dich ❣️
glg Sophie

hast du es schon mal mit treppensteigen probiert?

und es gibt wehenfördernde nasensprays.

treppensteigen wäre das natürlichste. soviel, wie du schaffst. immer rauf und runter. immer nach 10 minuten 5 minuten pause machen.

also - prinzipiell muss die art des einleitens mit dir abgesprochen werden. etwas gegen deinen willen zu tun ist körperverletzung.

Hab von meiner Hebamme ne Ölmischung für einen Nelkentampon und selbst da tut sich nichts:/

0
@Tarosiii

dann ist es noch nicht soweit. Warte noch ein paar Tage ab

1
@Tarosiii

hast du treppensteigen probiert oder nicht?

wie lange war vorher dein zyklusabstand?

eine normale ausgetragene schwangerschaft dauert 10 zyklen, also von 240-320 tagen ist alles normal.

solange es dem kind und dir gutgeht, besteht kein grund zur einleitung, aber zur engmaschigen überwachung.

1
@musso

Ich versuche es schon 3 Tage lang. Auch Akupunktur und Hausmittelchen haben nur zu Übungswehen geführt

0
@ponyfliege
eine normale ausgetragene schwangerschaft dauert 10 zyklen, also von 240-320 tagen ist alles normal.

320 Tage sind nicht "normal". Und wie kommst du darauf, dass die Schwangerschaftsdauer vom Zyklusabstand vor der Schwangerschaft abhängt? Ist doch Unsinn. Einzig die Berechnung des Geburtstermins ist abhängig von der Zyklusdauer, weil man in der Regel ja nicht genau weiß, wann die Befruchtung stattgefunden hat, bzw. der Eisprung war.

Normal ist eine Schwangerschaftsdauer von 38 Wochen zwischen Befruchtung und Geburt - wenn danach noch zwei Wochen überschritten sind, spricht man von Übertragung (also nach 280 Tagen). Ab diesem Zeitpunkt wurde eine erhöhte Sterblichkeit beobachtet (Quelle: Ulla-Britt Wennerholm, Sissel Saltvedt, Anna Wessberg, Mårten Alkmark,Christina Bergh,Sophia Brismar Wendel, Helena Fadl, Maria Jonsson, Lars Ladfors, Verena Sengpiel,Jan Wesström, Göran Wennergren, Anna-Karin Wikström, Helen Elden, Olof Stephansson, Henrik Hagberg: Induction of labour at 41 weeks versus expectant management and induction of labour at 42 weeks. In: British Medical Journal. 20. November 2019)

0

so etwas spricht man eigentlich mit den Ärzten ab.

"leiten Sie heute ein und geben Sie mir XY" wird nicht funktionieren

Meine Ärztin hat mir empfohlen mich einleiten zu lassen will mich aber nicht drängen da ich mir unsicher war. Ich würde ungern mit Medikamenten etc eingeleitet werden daher wäre der Wehencocktail für mich noch das natürlichste

0

Ich war "nur" drei Tage überfällig. Einleiten war bei mir noch lange nicht im GEspräch und ich bin sehr froh darüber.

Ob eingeleitet wird, sollte nur daran gemessen werden, wie die Versorgung des Babys im Bauch noch ist. Also nach dem Zustand der Plazenta und natürlich anderen gesundheitlichen Aspekten. Aber die Anzahl der Tage darf einfach kein Richtmaß sein.

Heutige Ärzte und Hebammen sehen das zum Teil enger als es eigentlich ist. Waren vor 20 Jahren noch 14 Tage Überschreitungen normal, wird es heute schon nach 5 kritisch. Und so wie ich das sehe: Ohne Grund - also ohne neue medizinische Erkenntnisse.

Du schreibst dazu nichts, wie weit du schon überschritten bist und wie der Zustand ist, etc. Ich würde dir dazu raten, so lange wie es euch beiden gut geht, nciht einleiten zu lassen.

Natürlich vermehrt mit natürlichen Methoden wie Bewegung, Treppensteigen, (Sex), (Abführen) usw. versuchen.

Alles andere nur unter Aufklärung von medizinischem Fahcpersonal. Ich weiß, dass manches möglich ist, obwohl es keine Zulassung hat. Dann kannst du es aber mit Einverständnis von dir, dennoch bekommen, wenn du es entsprechend unterschreibst.

Ich bin 7 Tage drüber und hab ne Entzündung in der Hüfte was schlafen unmöglich macht. Meinem Baby gehts gut aber mir gehts schlecht weil ich ja kein Schmerzmittel nehmen kann deswegen habe ich mich entschieden einleiten zu lassen:)

1
@Tarosiii

Viel Erfolg und eine schöne Geburt und ein shcönes Kennenlernen.

Übrigens sind nicht alle Schmerzmittel in der Schwangerschaft verboten.

1
@Rendric

Ja das stimmt, das hab ich falsch formuliert. Ich hab Paracetamol bekommen aber das ist nicht sehr stark xD

0

Was möchtest Du wissen?