Liebe Selima,

ich weiß nicht, ob du fragst, weil du dir ein Baby wünschst, oder weil du auf keinen Fall schwanger sein möchtest.

Wichtig wäre, dass du den Test nicht zu früh gemacht hast. Ist deine Periode überfällig? Oder liegt der entscheidende Verkehr mindestens 18 Tage zurück? Wenn weder das eine, noch das andere zutrifft, kann ein negativer Test auch noch falsch sein. Denn es braucht seine Zeit, bis das Schwangerschaftshormon HCG in ausreichender Konzentration im Urin nachweisbar ist.

Vielleicht magst du nochmal schreiben? Ich hoffe damit kann ich zur Klarheit beitragen.

Alles Gute dir❣️ Sophie

...zur Antwort

Hallo du Liebe,

wenn du so eine Frage stellst, hast du sicher Tage oder Wochen hinter dir, die ganz bestimmt nicht einfach waren. Ist es zu spät für einen Abbruch in Deutschland? Magst du darüber reden?

Ich weiß nicht was für einen Pass du meinst. Hast du vielleicht schon einen Mutterschaftspass? In deinen Reisepass wird es ganz sicher nicht eingetragen.
Zu den Formularen wird sicher noch jemand antworten, der sich damit auskennt. Was ist denn dein Anliegen? Brauchst du einen Nachweis, oder hast du Angst, dass es in Deutschland jemand erfährt.
Ich wünsche dir in jedem Fall alles Gute ❣️

Sophie

...zur Antwort

Hallo du Liebe,

dein Körper hat einfach eine ganze Menge Hormonzugaben zu verarbeiten. Das bringt den natürlichen Zyklus völlig durcheinander und deine App weiß z.B. nicht, dass du eine Pille danach genommen hast. Diese Apps können nur von Durchschnittswerten ausgehen, die ihrem Progranmm zugrunde liegen.

Du hattest sicher gute Gründe dafür die Pille abzusetzen. Aber ein Kinderwunsch besteht wohl ( noch ) nicht, sonst hättest du keine Pidana genommen. Ich denke, du wirst dir ganz grundsätzlich überlegen müssen, wie du weiter mit dem Thema umgehen willst.

Vielleicht möchtest du wegkommen von der hormonellen Verhütung?

Würde dich eine natürliche Alternative interesssieren?
Ich wünsche dir alles Gute, vielleicht magst du ja nochmal schreiben. ❣️

Sophie

...zur Antwort

Liebe Marie,

ich weiß nicht, ob du fragst, weil du dir ein Baby wünschst, oder weil du auf keinen Fall schwanger sein möchtest.

Wichtig wäre, dass du den Test nicht zu früh gemacht hast. Ist deine Periode überfällig? Oder liegt der entscheidende Verkehr mindestens 18 Tage zurück? Wenn weder das eine, noch das andere zutrifft, kann ein negativer Test auch noch falsch sein. Denn es braucht seine Zeit, bis das Schwangerschaftshormon HCG in ausreichender Konzentration im Urin nachweisbar ist.

Vielleicht magst du nochmal schreiben? Ich hoffe damit kann ich zur Klarheit beitragen.

Alles Gute dir❣️ Sophie

...zur Antwort

Hallo,

ich hab jetzt deine anderen Fragen auch gelesen und kann mir vorstellen, dass es dir und deiner Freundin gerade GARNICHT gut geht.

War sie denn schon beim Frauenarzt? Hat ein Arzt die Schwangerschaft bestätigt und euch die Woche genannt? Denn ein Schwangerschaftstest ist dafür, nach meiner Erfahrung, nicht genügend aufschlussreich.

Isebise50 hat ja schon erklärt, wie es in Deutschland läuft. Gibt es eine erwachsene Person in eurem Umfeld der ihr euch anvertrauen könnt? Deine Freundin muss in jedem Fall vorher zu einer Beratungsstelle gehen.
Du hast schon ein sehr schlechtes Gewissen wegen dem Verkehr vor der Ehe. Da ist eine Abtreibung ganz bestimmt noch viel schwerer zu verkraften.

Ich schick dir noch eine Freundschaftsanfrage, die kannst du sehen, wenn du eingeloggt bist. Vielleicht magst du mir privat schreiben? Ich bin gern für euch da und würde mich freuen, von dir zu hören!

Alles Gute euch und ganz liebe Grüße Sophie

...zur Antwort

Eltern akzeptieren Albanischen Freund nicht?

ich bin 19 mein Freund ist 23

Ich bin seid fast 5 Jahren mit meinen albanischen Freund zsm er lebt in Albanien ich lebe in Deutschland ( komme aus Serbien ) und zwar meinen wir es sehr ernst miteinander wir verstehen uns total gut ich liebe ihn und er mich… er tut wirklich alles für mich.. ich bin schwanger in der 8. Woche und wir haben entschieden endlich den Schritt zu gehen und es meinen Eltern zu sagen da wir auch heiraten wollen und hier in Deutschland zsm leben wollen.
ich habe es eben meiner Mutter gesagt nachdem ich die Beziehung fast 5 Jahre geheim halten konnte…

ivh habe ihr nur gesagt das ich einen Freund habe seid 3 Jahren und er Albaner ist und wir uns lieben und es ernst meinen zusammen…

( das ich schwanger bin habe ich nicht gesagt da bei uns zuhause sonst ein Theater wäre da meine Eltern sehr streng sind)

sie ist total ausgerastet und hat mich gezwungen mich von ihm zu trennen ansonsten sagt sie es meinen Vater.
sie sagt du weist wie dein Vater ist er wird mich und dich schlagen da wir dich viel früher verheiratet hätten sollen.

Sie hat total Vorurteile gegeben das er es nicht ernst meint mit mir und hat mich total fertig gemacht.
wie gesagt sie zwingt mich das ich mich von ihm trennen und sie will auch nichts mehr davon hören sondern es vergessen….
fals ich es nicht tuhe wird sie es meinem Vater sagen und er wird mich laut ihrer Aussage total fertig machen und mich grün und blau schlagen…

was soll ich tun ich bin so verzweifelt am liebsten würde ich mir was antun..

abhauen möchte ich nicht so gerne aber das Risiko das mich mein Vater schlägt ist mir viel zu hoch

hilfeeeeeeeeee

...zur Frage

Liebe Kutzi,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Baby. Seit wann weißt du von der Schwangerschaft? Warst du schon beim Frauenarzt, der die Schwangerschaft bestätigt hat? Ich frage das, weil man (nur) durch einen positiven Schwangerschaftstest noch nicht sicher wissen kann, ob sich das Kleine auch gut eingenistet hat.

Dass du eure Beziehung solange geheimhalten konntest, ist schon etwas sehr besonderes. Fahrt ihr öfter mal als Familie in seine Heimat, dass du ihn dort treffen konntest? Oder kommt er auch ab und zu mal nach Deutschland? Wie gut kennt dein Freund Deutschland und unsere Spache. Das wird sehr wichtig für euch sein, wenn ihr hier gemeinsam leben wollt.

Ihr haltet auf jeden Fall schon sehr lange zusammen, und ich kann gut verstehen, dass ihr zu eurer Familiengründung nun auch heiraten und zusammenziehen wollt.
Deine Eltern - und wohl vor allem dein Vater - hat ganz andere Pläne mit dir. Dabei ist er bestimmt noch viel stärker in seiner Kultur verankert. Das macht es jetzt für euch schwer.

Du hast sicher schon allen Mut gebraucht, um deiner Mama überhaupt von der Freundschaft zu erzählen. Ich kann mir vorstellen, für deinen weiteren Weg, wirst du jetzt Hilfe und Unterstützung von außerhalb deiner Familie brauchen. Und die gibt es in Deutschland ganz bestimmt für dich, auch wenn der Weg nicht leicht ist. Ich schicke dir noch eine Freundschaftsanfrage und hoffe, du kannst sie sehen, wenn du eingeloggt bist. Dann können wir privat schreiben. Ich bin gern für dich da, und freue mich, wieder von dir zu hören!

Ganz liebe Grüße und alles Gute für euren Weg zusammen ❣️
Sophie

...zur Antwort

Hallo,

das ist für dich nun wirklich eine sehr schwere Situation. Hast du denn Zweifel daran, dass du der Vater sein könntest?

Ich versuche mir das vorzustellen. Du schreibst es war deine Ex. Seit wann seid ihr kein Paar mehr? Wie war eure Beziehung? Wollte sie schon vorher ein Baby und du nicht?

Kannst du dir erklären, warum sie das provoziert hat, hast du Erinnerungen an den Vorfall?

Sie wegen Nötigung anzuzeigen wird schwierig sein, aber die Vaterschaft kannst du anzweifeln, dann wird ein Test gemacht wenn das Baby da ist.

...zur Antwort

Hallo du Liebe,

fragst du aus Interesse an medizinischen Berufen? Dann reichen dir die Antworten sicher aus, oder?

Wenn du selbst betroffen bist, gehen dir wahrscheinlich noch viele andere Fragen durch den Kopf.
Bleibt deine Periode aus, oder weißt du schon, dass du evtl. schwanger bist? Vielleicht magst du nochmal schreiben? Ich bin auf jeden Fall gern für dich da!

Ganz liebe Grüße und eine gute Woche dir ❣️

Sophie

...zur Antwort

Hallo du Liebe,

ich kann deine Angst sehr gut verstehen. Wenn du seit einem Monat garkeine Blutung mehr hattest, ist das ja gut nachvollziehbar, auch wenn es trotzdem noch nicht sicher ist, dass du schwanger bist.
Hast du eine gute Freundin, die weiß wie es dir gerade geht? Jemanden, den du "einweihen" kannst, dem du vertraust?

Es klingt so, dass du nicht mit dem Jungen zusammen bist, weiß er, dass du dir Sorgen machst?
Viele haben dir hier schon geschrieben, dass du als erstes klären solltest, ob es nun wirklich so ist. Ich kann verstehen, dass dir das sehr schwer fällt.

Ich schick dir noch eine Freundschaftsanfrage. Die kannst du sehen, wenn du angemeldet bist. Vielleicht magst du mir privat schreiben. Das ist möglich, wenn du die Freundschaft annimmst. Wenn du den Test machst, kannst du mir schreiben und bist mit dem Ergebnis dann nicht so ganz allein. Wäre das eine Idee, die dir helfen könnte?

Du bekommst so einen Test in der Drogerie oder Apotheke und solltest ihn am besten morgens mit dem ersten Urin nach dem Aufstehen machen. Geht das, ohne dass deine Eltern es mitbekommen?
Und hast du eine Chipkarte von der Krankenkasse? Die bräuchtest du, wenn du zum Arzt gehst. Aber das ist dann erst der nächste Schritt.

Ich bin auf jeden Fall gern für dich da und hoffe du schreibst wieder.
Ganz liebe Grüße und viel Mut für den nächsten Schritt ❣️

Sophie

...zur Antwort

Liebe Sofia,

seit wann hast du denn deine Periode schon? Kennst du das, dass du ab und zu mal solche Schmierblutungen hast? Das ist eigentlich noch ganz normal und geronnenes Blut ( deshalb wird es dann auch bräunlich) kann sehr unangenehm riechen.

Wusstest du, dass es ungefähr 7 Jahre dauert, bis der weibliche Hormonhaushalt ausgereift ist? Also, von der allerersten Periode an, braucht es viele Jahre, solang kann es noch zu Unregelmäßigkeiten und auch mal Zwischenblutungen im Zyklus kommen. Du schreibst, dass du eine App benutzt. Aber die App weiß nicht, wann du dir Sorgen machst, Stress hast oder krank bist, du kannst dich deshalb nicht nach ihr richten. Gut ist, wenn du dir in einem Kalender aufschreibst, wann du jeweils deine Tage oder auch mal Schmierblutungen hast, dann wirst du mit der Zeit deinen individuellen Rhythmus erkennen.

Nun machst du dir aber wegen all der Symptome Sorgen, ob du schwanger sein könntest. Viele haben schon geschrieben, dass das nicht sein kann, aber keiner schreibt warum er da so sicher sein kann.

Der Grund ist: Selbst wenn durch deinen Bruder, Sperma an Toilette, Handtuch oder Bettlaken gekommen ist, kannst du dadurch auf keinen Fall schwanger werden, weil diese minikleinen Samenzellen an der Luft sofort absterben.

Schwanger kann eine Frau nur werden, wenn in ihrer fruchtbaren Phase, FRISCHES Sperma in - oder an ihre Vagina kommen, und das kannst du bestimmt ausschließen.

Vielleicht hast du die Schmerzen, weil sich die Periode ankündigt, weil du dir so dolle Sorgen machst, oder es steckt wirklich ein Infekt dahinter.

Nachdem du eine Schwangerschaft ganz bestimmt ausschließen kannst, musst du dir auch keinen Kopf machen mit deiner Mama darüber zu reden.

Vielleicht sollte sich das wirklich mal ein Arzt anschauen, wenn es nicht besser wird, ok?

Wenn du weitere Fragen hast, bin ich gern für dich da!

Alles alles Gute dir! Sophie

...zur Antwort

Das heißt, du wohnst jetzt in deiner Wohnung, wo dein Freund auch keinen Schlüssel hat?

Anzeige wegen Körperverletzung ist ja nicht ohne, da wird das Jugendamt schon hellhörig. Schade, dass es dann wohl mit einer Doula nicht klappt. Wie hast du selbst es dir jetzt vorgestellt?

Deine Freundin ist weit weg. Von deiner Mama war bisher auch nicht die Rede... Meinst du, du kommst klar mit dem Kleinen zu Hause?

...zur Antwort

Liebe Lias,

ich hab deine anderen Fragen rundum jetzt auch aufmerksam gelesen. Es tut mir sehr leid, dass du dich - so kurz vor der Entbindung - so alleingelassen fühlst.

Ich kann soooo gut verstehen, dass du jemanden an deiner Seite haben möchtest, der dich begleitet.

Schade, dass das mit der bezahlten Doula schief gegangen ist. Aber du musst es auch sagen dürfen, wenn für dich die Chemie nicht stimmt.

Die 2. Doula hat abgesagt, weil sie dachte du hast schon jemanden. Das ist einfach dumm gelaufen und es gibt diese Frauen halt auch nicht zu Hauf....

Kannst du die, die dir ja sympatisch war, nicht doch noch einmal anrufen und deine Situation schildern?

Du hast Sorge, dass hintenrum über dich geredet wurde. Du hast vielleicht soviel Enttäuschung erlebt, dass du dir kaum noch vorstellen kannst, dass Menschen es gut mit dir meinen, kann das sein?

Vielleicht kann ich dir einen anderen Blick darauf ermöglichen:

Es kann ja sein, dass diese Frauen mitbekommen haben, wie stressig für dich die Beziehung zum Vater deines KIndes ist. Wenn es um Körperverletzung ging, versuchen die Leute um dich rum schon einzuschätzen, wie du mit dem Baby klarkommen wirst. Sobald sie Sorge haben müssen, dass z.B. der Vater heimkommt, und dir oder dem Baby wehtut, sind sie sogar verpflichtet, das z.B. dem Jugendamt zu sagen.

Ich kann verstehen, wenn dir das Angst macht. Aber es ist ja zu deinem Schutz und auch zum Schutz deines Babys, damit es euch gut geht. Du musst auch nicht Angst haben, dass man dir das Baby wegnehmen würde, sondern, du kannst darauf vertrauen, dass sie mit dir zusammen schauen was du brauchst, damit es dir und em Baby gut geht.

Kannst du das nachvollziehen? Ich weiß nicht, ob es deine Situation trifft, ich hab einfach versucht, mir aus dem was du von dir schreibst, ein Bild zu machen. Es wäre wirklich gut, wenn du eine Doula an deiner Seite hättest. Die begleitet dich dann auch nach der Geburt, und das kannst du bestimmt gebrauchen.

Ruf doch dort nochmal an und erkläre, warum du der anderen abgesagt hast.

Sollte es nicht mehr klappen, möchte ich dir für die Geburt trotzdem ganz viel Mut machen. Du bist ja nicht allein, sondern von Menschen umgeben, die täglich anderen Frauen bei der Geburt helfen. Du darfst dich ihnen anvertrauen. Es wird eine Hebamme bei dir sein, die ihren Job versteht, die dir sagt, wie du atmen sollst und die auch Möglichkeiten der Entlastung hat, wenn dir die Schmerzen zu arg werden.

Vielleicht magst du nochmal schreiben, welche Lösung du findest?

Ich denk an dich ❣️
Alles Gute für dich und dein Baby!

Sophie

...zur Antwort

Hallo du Liebe,

ja, im Internet schwirren leider auch viele Halbwahrheiten und Fehlinformationen. Schade, dass du der Apothekerin nicht vertrauen konntest. Wenn man die Pille danach einnimmt, nachdem der Eisprung schon stattgefunden hat bringt sie - außer einem Durcheinander des Hormonhaushalts - gar nichts. Es kann also bei dir jetzt eine Weile dauern, bis sich der natürliche Zyklus wieder eingespielt hat.

Schwangerschaftsanzeichen sind diese Schmerzen ganz sicher nicht. Vielleicht hilft es dir, wenn ich dir den natürlichen Zyklus erkläre?

Der Zyklus einer Frau hat 2 Phasen:

Die 1. Phase ist die Zeit vom ersten Tag der Periodenblutung bis zum Eisprung. In dieser Phase reifen die Eizellen heran. Die Zeit vor dem Eisprung, bezeichnet man als „fruchtbare Phase“. In dieser Zeit kann eine Frau schwanger werden, wenn frische Samenzellen in, oder an ihre Scheide kommen.

Diese 1. Phase ist von Frau zu Frau und auch von Zyklus zu Zyklus unterschiedlich lang. Deshalb lässt sich ein Eisprung auch nie vorhersagen. (Auch eine Zyklus-App kann niemals den genauen Zeitpunkt anzeigen!) Wenn ein Ei sich auf den Weg in die Gebärmutter macht, ist es ca. 24 Std. befruchtungsfähig.

Spermien können jedoch zwischen drei und fünf Tagen im Körper einer Frau überleben und sozusagen auf ein Ei warten. Das bedeutet, in jedem Zyklus kann es an ca. 5 Tagen zu einer Schwangerschaft kommen. Die Schwierigkeit besteht darin, einzugrenzen, wann diese 5 Tage beginnen.

Die 2. Phase im Zyklus ist die Zeit vom Eisprung bis ein Tag vor dem erneuten Einsetzen der Periode. Diese Phase dauert von Frau zu Frau ziemlich konstant lang, nämlich 12-16 Tage.

Man kann durch konsequente Beobachtung von Zervixschleim und Aufwachtemperatur lernen, die fruchtbare Phase im eigenen Zyklus einzugrenzen. Würde dich das interessieren?

In jedem Fall wünsche ich dir alles Gute ❣️
Sophie

...zur Antwort

"Also ja es war während meiner Pillenpause aber ich hatte eine Woche füher aufgehört die Pille zu nehmen, damit ich in den Ferien nicht meine Oeriode bekomme, also weiss ich nicht wie sicher es dann ist"

Liebe Daniela,

dieser Kommentar von dir, ist für eine sinnvolle Antwort sehr wichtig. Denn nachdem du früher mit der Pille aufgehört hast, konntest du auch nicht mehr sicher von der Wirkung der Pille ausgehen. Ob es spontan zu einem Eisprung gekommen ist, wird dir niemand sagen können.

Und wann du jetzt wieder ein Blutung bekommst ist auch unklar. Also wirst du leider noch ungefähr 15 Tage (19 Tage minus 4 Tage, wo es passiert ist) Geduld brauchen, um ein verlässliches Ergebnis mit einem Schwangerschaftstest zu bekommen.

Ich wünsche dir sehr, dass die Geschichte gut ausgeht für dich.

Alles Gute ❣️ Sophie

...zur Antwort

Liebe Lunalea,

man kann nichts machen um die Periode wieder zu bekommen. 😉

Hattest du sie davor denn schon sehr regelmäßig? Von der allerersten Periodenblutung an, dauert es 7 Jahre, bis der weibliche Hormonhaushalt ausgereift ist und auch danach sind Schwankungen ganz normal. Wir ticken einfach nicht wie ein Uhrwerk.

Für die Verschreibung der Pille kannst du zu jedem Frauenarzt gehen. Ich selbst bin kein Freund von hormoneller Verhütung, weil das ein sehr großer Eingriff in unser Leben als Frau bedeutet.

Kennst du dich mit dem weiblichen Zyklus gut aus?

Ich will dir das gern erklären:

Der Zyklus einer Frau hat 2 Phasen:

Die 1. Phase ist die Zeit vom ersten Tag der Periodenblutung bis zum Eisprung. In dieser Phase reifen die Eizellen heran. Die Zeit vor dem Eisprung, bezeichnet man als „fruchtbare Phase“. In dieser Zeit kann eine Frau schwanger werden, wenn frische Samenzellen in, oder an ihre Scheide kommen.

Diese 1. Phase ist von Frau zu Frau und auch von Zyklus zu Zyklus unterschiedlich lang. Deshalb lässt sich ein Eisprung auch nie vorhersagen. (Auch eine Zyklus-App kann niemals den genauen Zeitpunkt anzeigen!) Wenn ein Ei sich auf den Weg in die Gebärmutter macht, ist es ca. 24 Std. befruchtungsfähig.

Spermien können jedoch zwischen drei und fünf Tagen im Körper einer Frau überleben und sozusagen auf ein Ei warten. Das bedeutet, in jedem Zyklus kann an ca. 5 Tagen eine Schwangerschaft entstehen. Die Schwierigkeit besteht darin, einzugrenzen, wann diese 5 Tage beginnen.

Doch man kann durch konsequente Beobachtung von Zervixschleim und Aufwachtemperatur lernen, die fruchtbare Phase im eigenen Zyklus einzugrenzen. Würde dich das interessieren?

Die 2. Phase im Zyklus ist die Zeit vom Eisprung bis ein Tag vor dem erneuten Einsetzen der Periode. Diese Phase dauert von Frau zu Frau ziemlich konstant lang, nämlich 12-16 Tage.

Dieser natürliche Rhythmus wird unterdrückt, wenn eine Frau die Pille nimmt. Dann findet - bei regelmäßiger Einnahme - kein Eisprung mehr statt und die Blutung ist eine Abbruchblutung in der Pause, wo keine Hormone eingenommen werden.

Warst du denn in den letzten 1 1/2 Monaten sexuell so mit deinem Freund zusammen, dass du dir Sorgen machst, evtl. schwanger zu sein?

Ich hoffe ich kann dir mit dieser Antwort ein wenig weiterhelfen. Vielleicht magst du nochmal schreiben?

Ich wünsche dir alles Gute ❣️

Sophie

...zur Antwort

Liebe Sarah,

hattest du denn seit dem 14.9. nochmal deine Periode? Wenn nicht, kannst du so eigentlich garnicht wissen, wann du deine fruchtbaren Tage hast, außer du misst jeden Morgen deine Basaltemperatur und beobachtest deinen Zervixschleim.

...zur Antwort

Liebe Celine,

es tut mir sehr leid, dass du jetzt mit deinem Baby so alleine dastehst. In welcher Woche bist du denn jetzt?

Haben deine Eltern dich wegen der Schwangerschaft rausgeschmissen? Wie kam es dazu? Ist ja lieb, von deinem Bruder, dass er dich erst mal aufgenommen hat. Das war sicher für niemanden als Dauerlösung gedacht. Ich kenn ja die Hintergründe seiner Freundin nicht. Aber sie werden wohl ihr eigenes Leben aufbauen wollen. Wenn du dich um eine andere Lösung bemühst, werden sie sicher die Geduld aufbringen können, bis du was eigenes hast oder?

Auf deiner Visitenkarte steht, dass du Alterpflegerin gelernt hast. In diesem Beruf bekommst du aktuell sicher keine Stelle, weil du das als Schwangere garnicht ausüben darfst.

Wie geht es dir denn mit den Antworten hier?

wunderwall hat den wichtigsten Ansprechpartner benannt. Du könntest dir auch erst noch einmal von einer Schwangerenberatung Tipps holen. Bei manchen Anträgen wirst du dennoch zum Jobcenter gehen müssen und das ist auch keine Schande.

Hast du eine liebe Freundin, die dir jetzt ein bisschen Mut machen kann? Vielleicht jemanden, der dich begleitet?
Es gibt ganz bestimmt Hilfe für dich und dein Baby. Einen Schritt nach dem anderen, ok?!

Ich schick dir ein extra- 🎁 Kraftpäckchen!

Und ganz liebe Grüße Sophie

...zur Antwort

Hallo du Liebe,

ich hab eben gesehen, dass du schon ganz viele Fragen zur Pille gestellt hast. Eigentlich würdest du sie garnicht nehmen wollen, stimmt's!?

Du fühlst dich von deinem Freund dazu gedrängt, weil er sich nicht um Verhütung kümmern möchte. Und du hast jetzt trotzdem dauernd Angst. Ob du das dauerhaft willst, musst du vielleicht mit ihm nochmal klären.

Ich hoffe zumindest, ich kann deine Frage beantworten.

Die Pille enthält eine regelmäßige Hormondosis, die sich sozusagen über deinen natürlichen Zyklus drüberlegt und den Eisprung unterdrückt. Wenn man die Pille regelmäßig nimmt, keinen wässrigen Durchfall hat oder innerhalb von 4 Stunden nach der Einnahme erbricht, ist die Wirkung in aller Regel gegeben.

Wenn man sie vergisst oder durch starken Durchfall oder Erbrechen "verliert", KANN es zu einem spontanen Eisprung kommen. Und wenn der mit dem Geschlechtsverkehr zusammentrifft, kann es zu einer Schwangerschaft kommen.

Manche Frauen, die die Pille nehmen, nützen trotzdem weiterhin eine Zyklus-App, und es kann sogar sein, dass die App zeitlich immer genau zu dem Rhythmus der Abbruchblutung passt. Dann meinen sie zu wissen, wann sie ihren Eisprung haben, aber das ist völlig verwirrend und stimmt überhaupt nicht.

Die Blutung die man mit der Pille hat, ist nur eine Abbruchblutung und sie täuscht sozusagen eine Periodenblutung vor. Und eine Zyklus-App geht von einem durchschnittlichen Rhythmus aus, bzw. von den Daten, die man als Nutzer dazu eingeben kann.

Der natürliche Zyklus (also ohne die Einnahme von Hormonen) funktioniert ganz anders und dazu passt die Antwort von KuroHotaru.

Solange du die Pille nimmst, kannst du keinen Eisprung bemerken.
Hilft dir das weiter?

Ich erkläre dir auch gerne den natürlichen Zyklus, aber das ist evtl. jetzt zuviel und es nützt dir auch nichts wenn du weiterhin die Pille nehmen möchtest.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir gern schreiben.

Ich wünsche dir alles Gute ❣️
Sophie

...zur Antwort

Hallo du Liebe,

hast du dir die Pille danach noch besorgt? Wie geht es dir inzwischen - auch mit den Antworten hier?

Was ihr gemacht habt war wirklich mega riskant, wenn du nicht schwanger werden möchtest. Dein Freund sollte auch seinen Teil der Verantwortung übernehmen, wenn ihr keine Schwangerschaft riskieren möchtet. Wie kam es dazu, dass ihr es ungeschützt gemacht habt? Kannst nochmal offen mit ihm darüber reden?

Zum sexuellen Miteinander gehört unbedingt auch die gegenseitige Verantwortung. Vielleicht magst du auch lieber noch warten und ihr tauscht Zärtlichkeiten aus, ohne so ein hohes Risiko einzugehen. Was meinst du?

Wenn du die Pille danach genommen hast, musst du damit rechnen, dass sich deine Periode verschiebt, denn das ist eine sehr hohe Dosis, die allerdings nur etwas bringen kann, wenn dein Eisprung noch vor dir lag.

Du schreibst, dein Zyklus hat sich wegen einer Kollegin verkürzt, das verstehe ich nicht. Auch was du zum Zeitpunkt deines Eisprungs schreibst, kann ich nicht nachvollziehen. Nach einer Zyklus-App kannst du dich auf jeden Fall nicht richten. Die orientiert sich nicht nach deinem individuellen Rhythmus, sondern nach den (durchschnittlichen) Vorgaben die in der App einprogrammiert sind.
Magst du nochmal schreiben, wie du das gemeint hast? Ich kenne mich mit dem Zyklus ziemlich gut aus. Vielleicht kann ich dir da nochmal helfen?

Ich hoffe auf jeden Fall, dass die Geschichte gut für dich ausgeht und du nicht nochmal in so eine Situation kommst ❣️

Liebe Grüße und alles Gute euch! Sophie

...zur Antwort

Liebe Jara,

hast du deine Periode inzwischen wieder bekommen, oder lässt sie immernoch auf sich warten?

Ich kann verstehen, dass du dir Sorgen machst. Das ist ja grundsätzlich auch nicht unberechtigt, wenn ihr ohne Schutz zusammenkommt. Du hast vorher noch überlegt, ob du Kondome besorgen sollst. Aber dein Freund muss auch seinen Teil der Verantwortung übernehmen, wenn ihr keine Schwangerschaft riskieren möchtet. Wie kam es dazu, dass ihr es ungeschützt gemacht habt? Kannst du nochmal offen mit ihm darüber reden?

Zum sexuellen Miteinander gehört unbedingt auch die gegenseitige Verantwortung dazu. Vielleicht magst du auch lieber noch warten und ihr tauscht Zärtlichkeiten aus, ohne so ein hohes Risiko einzugehen. Was meinst du?

Die Periode kann sich aber auch mal wegen Stress verschieben. Vielleicht ist das gerade bei dir der Fall.

Trotzdem wünsche ich dir, dass du nicht nochmal in so eine Situation kommst ❣️

Liebe Grüße und alles Gute euch! Sophie

...zur Antwort