Wechsel von g8 auf g9 in der Oberstufe möglich?

3 Antworten

Die Schüler die jetzt G9 haben kommen von der 9. in die 10. Klasse und nicht in die EF wie G8 Schüler es hatten. Wenn man als G8 Schüler die EF bestanden hat ist man erst in der 10. Für G9 Schüler ist die EF die 11 Klasse. Somit macht man ,wenn man sitzen bleibt, das Abitur 2 Jahre später.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Erfahrung als Lehrerin an einem Gymnasium und Grundschule

Vielen Dank für deine Antwort :)

eine Frage noch: 

Ich musste wegen der Schule die Einführungsphase neu wiederholen, also die elfte klasse da die Schule mich nicht richtig eingeteilt hat. Das habe ich jetzt erst raus bekommen. Wir haben sowieso sehr viel Chaos, Unordnung und Ungerechtigkeit in unserer Schule. Meine Eltern sind sehr sauer, dass ich ein Jahr umsonst verloren habe und wollen die Schule anklagen, was ich berechtigt finde weil die Schule sich nicht über mich und meine Situation damals ordentlich informiert hat. 

Was denkst du, wären die Konsequenzen davon, wer würde die Schuld tragen. Ich war damals neu im Schulsystem g9 und in einem neuen Bundesland und hätte nichts davon wissen können. 

danke im Voraus !

0
@Phoenix320

Die Umstellung ist für viele Schule kompliziert. Aber es ist auch so das die G8 EF und G9 EF sich sehr ähneln. Es ist also eigentlich nicht notwendig sie zu wiederholen. Aber viele Schule wollen das so da auch viele von der Realschule in die Gym Oberstufe kommen. In der EF wird der Stand von allen auf das gleiche Level gebracht.

0

Die 10. Klasse G8 entspricht der 11. Klasse G9.
Somit würdest du in der 12. Klasse G9 weitermachen.

Die letzten drei Schuljahre sind bei G8 und G9 komplett gleich, nur dass eben die Nummeriung um eins abweicht (10. Klasse G8 = 11. Klasse G9 ; 11. Klasse G8 = 12. Klasse G9; 12. Klasse G8 = 13. Klasse G9).
Die Kürzung des Stoffs ist nur, dass man den Stoff den man früher in der 5. bis 10. Klasse in G9 gemacht hat, jetzt in G8 in der 5. bis 9. Klasse macht. Man hat also nur die Unter- und Mittelstufe zusammengekürzt.

Ja, auf dem G8 Gymnasium würdest du ja auch in die Qualifikationsphase kommen…

Vielen Dank für deine Antwort :)

eine Frage noch:

Ich musste wegen der Schule die Einführungsphase neu wiederholen, also die elfte klasse da die Schule mich nicht richtig eingeteilt hat. Das habe ich jetzt erst raus bekommen. Wir haben sowieso sehr viel Chaos, Unordnung und Ungerechtigkeit in unserer Schule. Meine Eltern sind sehr sauer, dass ich ein Jahr umsonst verloren habe und wollen die Schule anklagen, was ich berechtigt finde weil die Schule sich nicht über mich und meine Situation damals ordentlich informiert hat.
Was denkst du, wären die Konsequenzen davon, wer würde die Schuld tragen. Ich war damals neu im Schulsystem g9 und in einem neuen Bundesland und hätte nichts davon wissen können.

danke im Voraus !

0
@Phoenix320

Du wurdest also in die 11. Klasse gesetzt anstatt in die 12.?

Ist natürlich blöd gelaufen, aber wegen was willst du da klagen? Da ist ja nichts passiert was zivil- oder strafrechtlich irgendwie relevant wäre. Du müsstest ja irgendein Gesetz haben, auf das du dich beziehst, gegen das die Schule verstoßen hat. Hat sie aber nicht, ich sage jetzt mal so salopp: Dummheit ist keine Straftat.

Aber eigentlich hättest du das doch auch selbst merken müssen, oder? Du wusstest doch, dass du nur noch 2 Schuljahre ergo die Kursstufe vor dir hast… Man hat ja auch eine gewisse Selbstverantwortung, auch wenn du in ein neues Bundesland gekommen bist und das System nicht kanntest, gerade dann sollte man sich ein bisschen informieren.

Mir ist ehrlich gesagt schleierhaft wie das passieren konnte, sowohl von deiner Seite aus als auch von der Seite der Schule😅

1
@LisaM04466

Das lag daran, dass ich in meiner Bewerbung die erfolgreich abgeschlossene zehnte Klasse angegeben habe. Mein Rechtsberater meinte, dass die Schule sich hätte informieren sollen über den Schüler, grade weil ich aus einer anderen Schule/Bundesland komme. Das Problem ist ja auch, dass es keine Belehrungen in der Schule gab für Schüler die aus G8 kommen. Auch im Internet ist es sogarsehr schwierig und umstritten, ob und wo man bei einem wechsel eingestuft wird. Letztendlich hab ich beim Bewerbungsgespräch gesagt, dass ich die zehnte Klasse einer anderen Schule in einem anderen Bundesland besitze, nicht für die Einstufung in die elfte Klasse. Es ist wirklich schwierig, eine klare Antwort zu finden über das Thema, und damals hätte ich einfach viel zu wenig Zeit dafür gehabt.

letztendlich würde die Klage dann aufgrund falscher Einstufung des Kindes von der Schule. Eventuell auch, dass sie sich wenig über meine Lage informiert hätten und sich nicht um meine Situation gekümmert haben. Was daraus rauskommt, weiß ich nicht.

0