Wasserkühlung für Ryzen 2700x mit overclocking?

 - (Computer, PC, Technik)

1 Antwort

Generell: Luftkühlung benötigt ein Fenti. Die Luftkühlungsdimentionen sind innerhalb des Gerätes meist gegeben.

Wakü führen mit Flüssigkeit die Wärme an ein anderen Ort. Dort können Radiatoren beliebiger Grösse montiert werden. Dadurch wird die Radiatorenfläche je nach dem vergrössert und mehrere langsamer drehende Fentis können zur Kühlung eingesetzt werden. Dadurch wird es leiser.

AIO sind eine gute und günstige Alternative, aber ich würde diese von der Lautstärke 1:1 wie Luft ansehen.

Echte Waküs sind leiser. Die Pumpe nicht zu hören, bei grossen Radiatorflächen (ich habe 8x 120mm Fentis ist es enorm leise (3 Grakas per SLI+CPU+NB+SB+Spannungswandler). Lange hatte ich die SB nicht umgebaut, das war mein einziger Lärmfaktor noch. Heute höre ich sehr leicht die Fentis und die eine "alte" HD. SSD mit 6TB sind noch zu teuer...

Aber Wakü ist teuer und der Aufbau braucht Zeit und Geduld. Daher empfehle ich oft Luft oder AIO. Vorteile und Nachteile abwägen.

Übertakten ist mit Wakü immer besser, da die Wärme viel besser abgeführt wird. Diese geht an die Umgebungsluft = es wird wärmer im Zimmer. ade Heizung. Kein Witz, sondern Tatsache.

Was möchtest Du wissen?