Wasser kochen mit kaltem oder warmen Wasser?

20 Antworten

Seitdem ich keinen Gasherd mehr habe, koche ich mein Nudelwasser immer im Wasserkocher vor. Es ist zeit- und energiesparender.

Je, nachdem wie das Leitungswasser eingestellt ist und in welchem Stockwerk man wohnt, macht auch Heißwasser aus der Leitung Sinn. Aber nicht, wenn man minutenlang das Wasser laufen lassen muss, bis es endlich heiß ist.

Warmes Wasser aus der Leitung braucht auch Energie. (Heizung) Ich glaube, es ist besser kaltes aufzukochen.

als Beispiel für die Überlegung:

am kältesten Ort der Welt kann man

kaltes Wasser hoch werfen in die Luft - es gefriert nicht.

Warmes schon!

ist das das gleiche nur andersherum beim Wasser kochen?

1

Wasser im Wasserkocher kochen ist am energiesparendsten und schnellsten. Wenn du einen Gasherd hast, ist das auch gut. Beim warmen Wasser aus Leitung stellt sich die Frage, ob du dein warmes Wasser über einen Durchlauferhitzer (teuerste Möglichkeit) bekommst, oder, ob es in einem Speicher sowieso vorrätig ist.

schneller gehts mit warmen wasser logischerweise. energiesparender ist das aber nicht, weil das warmwasser aus der leitung ja auch per energieverbrauch erwärmt wird - selber köpfchen einschalten! :)

als Beispiel für die Überlegung:

am kältesten Ort der Welt kann man

kaltes Wasser hoch werfen in die Luft - es gefriert nicht.

selber köpchen einschalten

0

Ich glaube, dass kann man nur herausfinden, wenn man so ein Strom-Messgerät hat, das man z.B. beim örtlichen Stromversorger ausleihen kann, um damit den Erergieverbrauch eines einzelnen Geräts genau zu messen.

Bei mir ist es z.B. so, dass ich einen alten Herd habe, die PLatten sind ein bisschen schief. Da kostet das Erhitzen des Wassers jede Menge Energie. Das Leitungswasser wird über die Gastherme erhitzt (Gas = eher günstig) und kommt sehr heiß aus dem Hahn. Das schon recht heiße Wasser koche ich im Wasserkocher auf und dann ab in den Topf.

Wenn jemand einen tollen Herd, einen super Topf und einen uralt Wasserkocher hat, ist es sicherlich besser, komplett das Wasser auf dem Herd zu kochen.

Bei uns bietet die Stadtwerke sogar an, dass ein Mitarbeiter zu einem nach Hause kommt, um diese und ähnlichen Fragen zu klären.

Was möchtest Du wissen?