Was würdet ihr tun, wenn jemand euch mitteilt, dass er öfters wegen euch weint?

7 Antworten

Ich würde mich nicht verschließen, aber emotionalen Abstand zu ihr nehmen. Ich würde nach und nach Distanz einführen, weil es der Person sicherlich gut tut.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich werde sehr oft nach Rat gefragt

Roal3 
Fragesteller
 21.03.2024, 21:22

Der Person tut der Abstand nicht gut und sie vermisst sie.

0
bumblebee0  21.03.2024, 21:23
@Roal3

Ich lasse mich aber nicht emotional unter Druck setzen. Offensichtlich brauch die Person Abstand, damit sie sich wieder beruhigt.

4
Roal3 
Fragesteller
 21.03.2024, 21:24
@bumblebee0

Nein, seitdem ist es noch schlimmer.

1

Derjenige sagen das der dringend an seinem Problem arbeiten muß und mich Distanzen.


Roal3 
Fragesteller
 21.03.2024, 21:24

Und wenn er dann erst recht unglücklich ist und das auch nach Monaten des Kontaktabbruchs?

0
Vennesla  21.03.2024, 21:25
@Roal3

Dann sollte diese Person sich dringend Hilfe suchen, weil das ist schon Besessenheit.

Die Distanz sollte dann erstrecht aufrecht erhalten werden.

3
Burritone  21.03.2024, 21:26
@Roal3

Dann ist das nicht mehr mein Problem.Er sollte sich professionelle Hilfe suchen.

3

So was hatte ich tatsächlich schon einmal. Was genau meine Worte damals waren, hab ich vergessen, doch ich würde in etwa folgendes (deutlich!) sagen:

"Keiner von uns wäre glücklich, in einer Beziehung, die nur aus Mitleid entsteht. Harmonie und Gefühle lassen sich nicht erzwingen - also finde ich es unschön, dass es sich so anfühlt, als würdest du mir die Schuld geben. Du solltest aber auch dich selbst nicht so leiden lassen.

Es ist keine Freundschaft, wenn du frustriert bist und eigentlich mehr willst, aber mehr eben nicht entstehen wird. Manchmal ist ein harter Cut leider notwendig und daher wünsche ich dir wirklich alles Gute und dass du eine Frau findest, die zu dir passt."

Wichtig: Keine Diskussion zulassen, sondern eine Grenze ziehen und den Kontakt beenden. Mit blockieren, da er es wohl selbst nicht durchhalten wird. Natürlich sollte er noch auf diese Nachricht einmal antworten dürfen, aber der Kontakt sollte dann nicht länger bestehen bleiben.

Die Person sollte selbst einsehen, dass ihre Gefühle sinnlos und falsch sind. Auch wie sie damit umgehen möchte. Dafür bin ich nicht verantwortlich und lasse mich auch nicht verantwortlich machen. Genau das würde ich sagen.

Ich glaube ich würde aus Mitleid zu ihm zumindest versuchen wieder etwas Kontakt zu ihm zu haben.Viele werden jetzt sagen daß das nicht richtig ist,aber da ich selbst schonmal auf der anderen Seite stand,wo der Kontaktabbruch mir so weh getan hat&Ich dadurch komplett kaputt war,weiß ich wie Sowas ist.Als dann wieder Kontakt bestand ging es mir nach&nach wieder besser

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Roal3 
Fragesteller
 21.03.2024, 22:20

Ist bei mir auch so.

1