Was wünschen sich Frauen in Bezug auf angemessene Kleidung?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Wünscht Ihr Euch die gleiche Freiheit, wie sie Männer haben? 71%
Alles bleibt so, wie es ist und jeder hält sich an die Regeln? 29%
Strengere Gesetze, die klare Regeln vorgeben? 0%

Bist tittengeil?

Nein, ich will kein Bild von Dir.

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Wünscht Ihr Euch die gleiche Freiheit, wie sie Männer haben?

Es sollte zumindest an Orten, wo Männer oben ohne rumlaufen auch Frauen erlaubt sein. Ob sie das dann auch machen kann jede selbst entscheiden. Wenn es erstmal ganz normaler Alltag ist schaut auch keiner mehr mit Stielaugen hin, hat man ja schon in jeder Form, Größe und Farbe gesehen, noch ne Brust, egal.
Was alle vergessen: Das gilt nicht nur für sportliche Frauen zwischen 18 und 25 sondern auch für dicke, alte, schlaffe Frauen ;)

Leider regt es aber schon Leute auf wenn eine Frau etwas so wenig sexuell aufgeladenes tut wie in der Öffentlichkeit stillen. Obwohl man dabei ja meist nichtmal die ganze Brust zu Gesicht bekommt.

Deine Begründung löst etwas die Verwirrung, denn sie bestätigt mir, was ich als Mann eigentlich auch meine, aber wo ich mich nicht trauen würde, irgend etwas zu bestimmen oder an geltenden Bestimmungen zu ändern, so lange es nicht dem entspricht, was sich Frauen wünschen.

Meine Meinung entspricht ganz Deiner, wobei ich nicht davon ausgehe, dass sich "übliche Bekleidung" an vielen Plätzen deswegen groß ändern würde.

Ich verstehe nicht, weshalb sich irgend jemand darüber aufregt, wenn eine Frau in der Öffentlichkeit stillt. Man sieht diskret weg, um Frau und Kind auch irgendwie zu schützen und hält ansonsten seinen Mund.

Dein Wunsch, die gleiche Freiheit, wie Männer zu haben, würde zumindest dazu führen, dass sich nirgendwo jemand daran stören könnte, wenn irgendwo eine Frau sich die gleiche Freiheit raus nimmt, wie z. B. ihr Mann oder Freund neben ihr.

Benutzungsordnungen von Freibädern, Parks etc. sollten dementsprechend modifiziert werden, dass kein Einschreiten mehr notwendig ist, wenn eine Frau mehr entblößt, als vielleicht bisher dort üblich war. Also kein Verbot mehr von "oben ohne", sondern allenfalls der "Wunsch oder die höfliche Bitte, sich der Umgebung anzupassen".

0

Ich möchte mich kleiden und zeigen dürfen, ohne sexualisiert zu werden.

Dazu aber müssen Frauen selbst auch entsprechend denken und handeln.

wow😂 Dh. eine Frau soll dann darüber nachdenken, ob sie mit dem, was sie trägt, sexualisiert werden könnte und sich dann dementsprechend möglicherweise doch anders kleiden als wie sie will, weil sie dann sonst sexualisiert werden könnte?
Das widerspricht sich.

2
@lena1815

Nein, du interpretierst da was Eigenes in mich hinein. Du wolltest das lesen, da kann keiner was machen .... ich versuchs mal mit ner Erklärung ... aber wird vermutlich ins Leere laufen ....

Naja, einerseits wollen Frauen ganz bewusst mit ihren Klamotten Männer reizen und andererseits, wenn sie dann von Männern auf Sex reduziert werden, fallen sie aus allen Wolken.
Hallo?
Frauen sollten schon ihren eigenen Anteil an allem erkennen können.
Nicht aber, um Schuldige zu benennen, sondern vielmehr um besser mit allem umgehen zu können.

Ich würde mich wirklich gerne kleiden und zeigen dürfen, wie ich möchte, aber solange Frauen Männer mittels Kleidung und ihrem Körper reizen wollen, wird das nicht möglich sein.

Frauen sollten all ihre eigenen Anteile an der Situation erkennen, damit sie nötige Änderungen herbei führen können.

Frauen könnten gerne mal umdenken und nicht glauben, dass sie ständig reizen, auffallen und sexy sein müssen, um an etwas Aufmerksamkeit zu kommen, von Liebe will ich gar nicht sprechen. Das Verhalten ist gut, um begehrt zu werden, aber schlecht, um geliebt werden zu können.

0
@amormutuus
Naja, einerseits wollen Frauen ganz bewusst mit ihren Klamotten Männer reizen und andererseits, wenn sie dann von Männern auf Sex reduziert werden, fallen sie aus allen Wolken.
  1. wer sagt das?
  2. Wer sagt, dass das jeweils die gleichen Frauen sind?
  3. Wer legt fest, was reizend ist und was nicht?
Frauen sollten schon ihren eigenen Anteil an allem erkennen können.

Wo genau trägt man einen eigenen Anteil daran, wenn man sexuell belästigt wird? Bevor du jetzt sagst, es geht um "reizende" Kleidung und Konventionen etc, nein, der Punkt ist, dass Kleidung keine Rechtfertigung für wen anderes ist, diese Person zu belästigen. Erst recht ist es keine Entschuldigung.

sondern vielmehr um besser mit allem umgehen zu können.

D.h. Frauen seien zu unfähig, mit Belästigung umzugehen und sollten daher Konventionen folgen, um sich dadurch überhaupt erst vor Belästigungen zu schützen? Was spricht gegen ein Umdenken, dass es nicht erst zu den Belästigungen und Herabwürdigungen kommt - dass also die Ursache behoben wird, statt die Auswirkungen zu vermeiden?

Ich würde mich wirklich gerne kleiden und zeigen dürfen, wie ich möchte, aber solange Frauen Männer mittels Kleidung und ihrem Körper reizen wollen, wird das nicht möglich sein.

Genau das ist doch der Punkt. Die Menschen sollen doch lieber ihr Mindset auf lange Sicht ändern, statt dass das alte (in dem Fall hinderliche/schlechte) weiter fort geführt wird.

Frauen sollten all ihre eigenen Anteile an der Situation erkennen, damit sie nötige Änderungen herbei führen können.

Wie soll man etwas ändern, wenn - deiner Logik nach - die Lösung des Problems darin besteht, das Problem gar nicht erst aufkommen zu lassen (sondern untern Tisch zu graben und sich weiter "anzupassen")?

Frauen könnten gerne mal umdenken

Das tun immer mehr Frauen und deshalb gibt es diese Debatten überhaupt - damit sich etwas ändert. Das geht halt nicht, wenn Frau leise bleibt und die Schuld bei sich sucht.

Und dabei vergisst du m.E.n. die Rolle der Männer. Sollten die nicht auch umdenken und sich hinterfragen?

nicht glauben, dass sie ständig reizen, auffallen und sexy sein müssen, um an etwas Aufmerksamkeit zu kommen

Quelle?

Das Verhalten ist gut, um begehrt zu werden, aber schlecht, um geliebt werden zu können.

Frauen, die durch Kleidung auffallen, können also nicht geliebt werden. Habe ich das richtig verstanden?

Sry aber deine "Argumentation" ergibt keinen Sinn^^

0
@lena1815

Ja, ahnte ja gleich, dass meine Worte ins Leere laufen .... jeder wie er will und kann ....

0

die beiden sätze widersprechen sich

1
@ActuallyJens

Quatsch.

Wir haben zwar alle den gleichen Himmel, aber nicht jeder hat den gleichen Horizont. Deswegen widersprechen sich für dich meine Sätze.

0
@amormutuus
Ich möchte mich kleiden und zeigen dürfen, ohne sexualisiert zu werden.

du siehst die verantwortung sexualisiert zu werden nicht bei dir sondern bei anderen

Dazu aber müssen Frauen selbst auch entsprechend denken und handeln.

Frauen sind aber schon bisschen selbst dafür verantwortlich ob sie sexualisiert werden

ich seh da nichts falsch oder? Dein anderer reply hier drunter macht das doch klar. Oder erklär mal was ich falsch verstehe.

Naja, einerseits wollen Frauen ganz bewusst mit ihren Klamotten Männer reizen und andererseits, wenn sie dann von Männern auf Sex reduziert werden, fallen sie aus allen Wolken.

Eine Frau könnte nackt in der Ubahn an einer Stange tanzen und trotzdem hätte kein Mann deswegen das RECHT sie zu sexualisieren. Ist das nicht klar?

"brauchen sich nicht wundern" ist keine entschuldigung und kein verschieben der Schuld. Trotzdem ist es die schuld des mannes der sexualisiert.

Also ich für meinen Teil reduziere Frauen nicht nur auf Sex, auch wenn ich sie attraktiv finde. Du etwa?

Nicht aber, um Schuldige zu benennen, sondern vielmehr um besser mit allem umgehen zu können.

jetzt wirds interessant, Studien zeigen dass die Kleidung nahezu keinen Einfluss darauf hat wie oft man als Frau gecatcalled, sexuell belästigt oder gar vergewaltigt wird. Das passiert Frauen die sich freizügig kleiden gleichermaßen wie Frauen die das nicht tun.

Das ist der springende Punkt, genau deswegen sind Aussagen wie du sie triffst falsch und erstellen ein falsches Bild.

Auch wenn du nicht sagen willst dass die Frau deswegen schuld wäre, wenn du behauptest sexy Kleidung würde zu mehr sexueller Belästigung führen verschiebst du ganz automatisch einen Teil der Schuld zur Frau.

Ich würde mich wirklich gerne kleiden und zeigen dürfen, wie ich möchte, aber solange Frauen Männer mittels Kleidung und ihrem Körper reizen wollen, wird das nicht möglich sein.

du glaubst allen ernstes dass sich Frauen so anziehen wie sie sich anziehen UM MÄNNER ZU REIZEN???

Oh wow, das ist ja wirklich fern von der Realität. Guess what, die tun das um sich SELBST schön zu finden.

Genau aus dem selben Grund aus dem ich mir zeug in die Haare schmiere oder mir schöne Kleidung kaufe. Das tue ich auch nicht für Frauen sondern damit ICH mich schön finde in aller erster Linie. Du nicht?

Frauen könnten gerne mal umdenken und nicht glauben, dass sie ständig reizen, auffallen und sexy sein müssen um an etwas Aufmerksamkeit zu kommen

du glaubst das allen ernstes? Du glaubst Frauen ziehen sich sexy an damit Männer sie aufreizend finden? Come on alter, das klingt wie aus dem Mund eines 14 jährigen.

von Liebe will ich gar nicht sprechen.

dann ist gut... denn behaupten frauen würden das tun ~um liebe zu bekommen~ wäre noch viel absurder

überleg mal, hätte eine Frau das nötig um einen Sexualpartner zu finden? Denkst du nicht das ginge einfacher? Denkst du nicht sie tragen die Klamotten, die sie tragen, weil sie die Klamotten selbst schön finden?

Das Verhalten ist gut, um begehrt zu werden, aber schlecht, um geliebt werden zu können.

komm bitte ganz schnell aus diesem seltsamen Film raus

1
@ActuallyJens

Ja, jeder wie er will und kann .... dann macht halt weiter so ... jammern und nix ändern ....

Guess what, die tun das um sich SELBST schön zu finden.

Noch erbärmlicher als mein Beispiel .... aber das kapiert ihr einfach nicht ...

0
Wünscht Ihr Euch die gleiche Freiheit, wie sie Männer haben?

Tatsächlich interessiert es im Garten zu 99.9 % keinen Nachbarn.. Die 0.1% landen dann in der Zeitung..

Dto in der Öffentlichkeit, wo sich eigentlich jeder an die Regeln hält auch wenn diese nirgendwo gesetzlich festgeschrieben sind.

In Bädern gilt Hausrecht.

Was ich beobachte, es wird immer weniger Textil Stoff verwendet 😀 stört mich weniger aber das hat wohl hormonelle Gründe.

Wünscht Ihr Euch die gleiche Freiheit, wie sie Männer haben?

Ja klar, kann jetzt nicht sagen, ob ich das dann auch so machen würde, ich mein ich bin ja auch anders aufgewachsen.
Soweit ich weiß, ist es so in der "normalen" Öffentlichkeit (also so auf der Straße halt) auch theoretisch Männern verboten, oben ohne zu sein, nur wird da eher seltener die Polizei für gerufen werden (denke ich).

Dass im Schwimmbad, Strand, was weiß ich, Frauen Nachteile dafür bekommen sollten, wenn sie oben ohne sind, das seh ich absolut nicht ein. Ich mein, welchen Grund gibt es denn dafür außer eben "Traditionen" und Konventionen?

Von dem Freibad in Göttingen hab ich auch schon gehört, ist doch super, zumindest schon mal ein erster Schritt.

Klar, ist vlt am Anfang ungewohnt, aber ja da gewöhnt man sich dann halt dran und dann wird das so eben normal.

Man kann ja nicht alles regeln

Aber Männer die mit nackten Oberkörper rumlaufen oder Rad fahren sind echt nicht schön anzusehen. Es ist blamabel finde ich und gehört sich nicht. Aber zurechtgewiesen sollte deshalb weder Mann noch Frau

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Beruflich
Man kann ja nicht alles regeln

warum ist dann das eine verboten und das andere nicht?

0
Aber Männer die mit nackten Oberkörper rumlaufen oder Rad fahren sind echt nicht schön anzusehen.

Da stimme ich Dir zu 100% zu. Das sollte wirklich der Situation und Umgebung angepasst sein.

Aber zurechtgewiesen sollte deshalb weder Mann noch Frau

Auch da stimme ich Dir zu. Wen es stört, der sollte wegsehen, egal ob Mann oder Frau. Es ist viel peinlicher, jemanden damit zu konfrontieren, dass man sich gestört fühlt. Bei offiziellen Uniformträgern, egal ob Polizist, Ordnungsdienst oder Bademeister finde ich, ist das anders. Sie haben ihren Job zu erledigen und sind darauf angewiesen, dass die von ihnen angesprochenen möglichst keinen Aufstand machen, sondern sich dann wirklich der Situation anpassen.

0

Was möchtest Du wissen?