Was wird mit benutzen Tampons und Binden von Frauen gemacht - verbrannt oder gereinigt und recycled?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wird verbrannt

Danke für den Stern

0

Vielleicht willst Du ja was anderes Wissen? Geht es Dir wirklich umMüll und Umwelt?

Denn viele Frauen entsorgen ihre Hygieneartikel recht unauffällig und nehmen sie diskret in ihrer Handtasche wieder mit. Es scheint so zu sein, als würden wir etwas sehr persönliches zurück lassen. Selbst bei guten Freundinnen habe ich es selbst auch so gehandhabt. Und auf dem gut besuchten Gästeklo werden im Müll seltens Tampons oder Binden von Freunden, Bekannten  entsorgt.

Es ging mir um das Recycling ja...aber hier interpretieren alle meine Frage falsch, weshalb ich es schon aufgegeben habe.

0

Die meisten Frauen verwenden ja in Europa Wegwerfartikel. Es gibt aber tatsächlich waschbare, sehr angenehm zu tragende Binden. Siehe einfach mal unter Kulimne.

Ja.. ich meinte ja, was mit diesen "Wegwerfartikeln" geschieht ;)

0

Was tun, wenn die Menstruation unterträglich wird?

Hallo zusammen,

mit meinem Problem war ich jetzt schon bei verschiedenen Frauenärzten, doch irgendwie konnte man mir nie weiterhelfen. Folgendes Problem stellt sich: Wenn ich meine Tage bekomme, sind die so heftig, dass ich an drei von fünf bis sechs Tagen das Haus im Grunde nicht verlassen kann. Tampons halten bei mir nichts ab, ich muss die größten und dicksten Einlagen nehmen, die man kaufen kann - was ich selbst schon ekelig finde, obwohl es ja mein Körper ist und man den normalerweise annehmen sollte ... Für Binden gebe ich monatlich 10 - 15 Euro aus, an den schlimmsten Tagen muss ich die alle halbe Stunde wechseln, um nicht auszulaufen. Wie das aussieht, wenn ich an der Uni bin oder abends schlafen möchte, könnt ihr euch ja ausrechnen. Manchmal wird mir während dieser Zeit sogar so schwindelig, dass ich ins Wanken komme und auch die krampfartigen Schmerzen im Unterleib begleiten mich dann fast die ganze Woche hindurch.

Die Frauenärzte bei denen ich war, haben mit mir u. a. einen Blutgerinnungstest gemacht (Ergebnis: Alles normal) und mir verschiedene Pillen gegeben, die die Hormone unterschiedlich beeinflussen sollen. Auch hom. Mittel habe ich probiert. (Was man nicht alles tut.) Nun habe ich schon fünf verschiedene Pillen ausprobiert und das über mehrere Jahre. Ich bin auch nicht mehr die Jüngste (fast 30), habe meine Blutungen also schon durchaus länger, sodass man nicht mehr davon sprechen könnte, dass sich das noch einpendelt. Vielleicht mit Kindern nach der Schwangerschaft, aber ich möchte keine. Ich möchte das Problem aber nicht auch noch bis zu den Wechseljahren mit mir rumschleppen und auf so vieles verzichten müssen ("Hey, wollen wir morgen abend nicht auf das Fest XY?" - "Nein, sorry, hab meine Tage." - "Morgen?" - "Nein, da auch nicht.")

Nun habe ich von einer Pille gehört, die "Simonette" heißt und die die Blutungen, durchgehend eingenommen, ganz und gar stoppen soll. Für ein halbes Jahr kostet die ca. 27 Euro. Ich betrachte sie natürlich als einen erheblichen Eingriff in die natürlichen Vorgänge im Körper, bin selbst aufgrund der o. g. Schilderungen aber alles andere als abgeneigt. Deshalb möchte ich euch fragen: Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Zum Frauenarzt gehen und danach fragen oder die Finger davon lassen? Hat vielleicht jemand von euch schon Erfahrungen mit dieser oder einer anderen Pille dieser Art gemacht?

Danke für Eure Antworten!

...zur Frage

Ich habe Angst das der Tampon herausfällt?

Hi liebe Community:) ich habe seit gestern meine Tage und bisher nur Binden genutzt, was aber in der Nacht nicht gereicht hat und deshalb möchte ich mir heute Tampons kaufen. Da ich sie noch nie venuttt habe, habe ich große Angst (vor Allem nachts) dass sie herausfallen! Woher weiß ich dass ein Tampon richtig drin ist und hat er bei euch von Anfang an richtig gelegen und gehalten?

...zur Frage

Wie wechselt man tampons in öffentlichen Toiletten?

Kann man auf öffentlichen Toiletten auch einfach tampons wechseln? Ivh benutze noch binden aber glaube es ist mit Tampons leichter. Kann man sie ohne probleme dort wechseln oder ist es schwierig im sitzen. Außerdem wie macht man das wenn die hämde dann voller blut sind...ivh würde mich über viele tipps freuen

...zur Frage

Periode im Krankenhaus.HELP?

Ich werde noch zwölf Tage im Krankenhaus sein und werde in zwei Tagen operiert. Jetzt ist das passiert, wovor ich monatelang Angst hatte. Meine Tage sind früher gekommen!! Ich habe erstens keine Binden,Tampons,Watte usw.. Jetzt kann ich halt noch mega oft, mega viel Klopapier wechseln. Aber nach der OP werde ich zwei Tage nicht aufstehen dürfen. Was soll ich da machen?! Das läuft doch ins Bett!!! Ich will keinen darüber fragen, weil mir dieses Thema ekelhaft unangenehm ist. Was würdet ihr machen??

...zur Frage

Allergie gegen Tampons

Ich werde bald 17 und darf mich seit 5 1/2 Jahren mit meiner Periode rumschlagen. Die ersten paar Monaten kam ich mit Binden noch ganz gut aus, bis mich dieses fckin' Gefühl von Blut, welches aus meiner fckin' Vagina läuft, so angewidert hat, dass ich dann auf Tampons umgestiegen bin. Eigentlich sind diese Dinger Gottesgeschöpfe, bis ich seit ein paar Monaten die übelsten Schmerzen und fckin' Juckreiz bekomme, wenn ich die "drinnen" habe. Leute?! Was da los? Das ist einfach unangehm und wenn dieser Wattemist dann wieder draußen aus meiner Vagina ist, dauert es ein paar Stunden, bis die Schmerzen weg sind und dann ist alles wieder in Ordnung. Woran liegt das? Kann frau überhaupt gegen Tampons allergisch sein? Was soll das? Ich hätte mir diesen Wattemist am liebsten gestern an der U-Bahn Station, wo ich auf meine Bahn warten musste, vor allen Menschen rausgezogen, weil das so gejuckt und geschmerzt hat

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?