Was wenn man Öl im Wasserkocher erhitzt?

Wozu?

Zum Erhitzen

3 Antworten

Meine Frage deutete darauf hin, was Du mit dem erhitzten Öl vorhast. Das muss ja einem Zweck entsprechen. Wenn Du damut fritttieren willst, geht das nicht, da der Wasserkocher bei 100 Grad abschaltet, was zu frittieren zu wenig ist. Ein anderer Zweck würde mir jetzt nicht einfallen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Arbeite seit 25 Jahren bei einem Netzbetreiber.

Im Wasserkocher wird es keinen Wasserdampf geben, welcher durch das Rohrsystem den Temperaturschalter bei 100 °C auslöst.

Daher meine Vermutung:

Entweder greift der Überhitzungsschutz des Heizstabes und schaltet noch früh genug ab.

Oder das Öl kocht über (riesige Sauerei) und gast aus, bis es sich entzündet.
Das ist der Moment, in dem die Feuerwehr schon vor der Tür stehen sollte.

Klar ist das möglich, aber nicht ganz ungefährlich, weil die in den meisten Geräten vorhandene automatische Abschaltung, wenn das Wasser kocht, wegen des gänzlich anderen Dampfverhaltens von Öl nicht auslösen wird - wenn es dumm läuft, wird das Öl dann so heiß, dass es sich von selbst entzündet bzw. der Wasser kocher "brennt durch"; und Du wirst erheblichen Aufwand haben, den Wasserkocher wieder zu reinigen, um den wirklich wieder für Wasser verwenden zu können.

Ein Wasserkocher schaltet doch nicht vom Dampf ab. Der hat nen Auslöser für den Schalter am Boden, wo die Heizung ist. Und die löst bei ca 95°C aus

1
@EddiR

OK, hab mich schlau gemacht... Gibt auch auslösen mit Dampf...

0

Was möchtest Du wissen?