Was verursacht mehr Heizkosten? Dauerheizen oder Abkühlen und abends wieder heizen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist grundsätzlich sparsamer, die Heizung laufen zu lassen. Wenn du nicht zu Hause bist, dreh sie auf 18 Grad runter und wenn du zu Hause bist, dann höher. Beim Ausschalten kühlt die Wohnung aus. Und das Wiederaufheizen der Wohnung kostet mehr Energie.

Am besten ist es, die Heizung über den Tag nur runter zu drehen. Nicht ganz ausschalten. So kühlen die Räume nicht so stark aus und man braucht die Heizung am Abend nur kurz hochschalten damit es schnell wieder warm ist.

Es soll besser sein sie durchlaufen zu lassen, möglicherweise ein bisschen runterdrehen aber nicht aus. Aber dabei streiten sich die Geister auch heute noch

Was möchtest Du wissen?