Was kann ich tun, wenn man nur noch mit der Mutter streitet?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi, also mal aus der Sicht einer Mutter: ein Kind in deinem Alter kann einem schon den letzten Nerv rauben, da werden schnell aus Mücken Elefanten gemacht und das schaukelt sich dann hoch. Ich denke, das ist bei Euch jetzt der Fall. Überlege und schreibe es Dir am Besten auf, was und in welchen Situationenn deine Mutter "ausrastet". Vielleicht kannst Du ja dann das eine oder andere Abschalten, damit es erst gar nicht so weit kommt. Kannst Du das an nichts richtig fest machen -z. B. dumme Witze über Religion, kein Zimmer aufgeräumt, nicht gewaschen oder schlechte Noten in der Schule etc.- hilft nur die direkte Ansprache an die Mutter. Der Satz "also ich weiß gerade nicht warum du mich so anschreist" oder besser weil der vielleicht dann deine Mutter nicht noch mehr provoziert "Mama sag mir mal, was ih jetzt falsch gemacht habe, ich weiss es wirklich nicht" wirkt manchmal Wunder. Bei solchen Sätzen darfst du aber auf gar keinen Fall laut werden, sondern musst wirklich ganz ruhig sprechen.

Vielleicht merkt deine Mutter auch gar nicht mehr, dass sie so viel schreit, es ist sozusagen zur Gewohnheit geworden. Arbeitet daran und wenn alles nichts hilft, gibt es da auch noch Beratungsstellen beim Diakonischen Werk, die dir und deiner Mutter helfen können

Also wie gesagt, als Mutter alleine mit Kindern hat man es oft nicht leicht und es wäre gut - dafür bist du auch schon alt genug - das ganze auch mal aus der Sicht der Mutter zu betrachten, ob sich da nicht die eine oder andere Einsicht bei dir auftut, dass nicht immer nur die Mutter schuld ist.

Wünsche dir trotzdem viel glück bei der Bewältigung deines Problems und noch viele schöne Jahre mit deiner Mutter.

Übrigens Streit mit der Mutter wird es in deinem Leben immer geben, da Mütter halt so sind wie sie sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ClariceClaptone 29.03.2013, 11:23

DH, man muß beide Seiten hören und zwar im normalen Tonfall und nicht im -ICH HABE RECHT TON-

Vielleicht würde sogar eine Verhaltenstherapie helfen, aber das ist nicht jedermanns Sache.

0

Hallo, lerne ohne Familie klarzukommen - klappt mit gutem Hobby, tollen Freunden und viel Selbstbewustsein. Ich habe es geschafft. Aber warum machst Du Dich über den Glauben Deiner Mutter lustig?! Ist sie Zeugin Jehova? oder warum? Ich bin -sehr zum Ärger meiner Familie - aus der Kirche ausgetreten, weil ich dieses Gezerre : Evangelen gegen Katholen nicht ertragen wollte. Ich sage nicht, daß es Gott nicht gibt, aber Gott ist bestimmt nicht evangelisch, katholisch, Zeuge Jehova, Buddhist oder sonstwas! Und überhaupt: Toleranz ist das Zauberwort. Meine Familie war nicht tolerant, also bin ich gegangen - und nie wieder zurückgekehrt. Übrigens, wenn die Wut hast, geh' in die Natur und brülle da rum - hilft enorm, befreit ungemein! Und hinterher lachst Du Dich kaputt über Dich selbst. Wenn Deine Mutter Dich rausschmeißt - o.k. , sie muß Dir aber Deine neue Bleibe finanzieren. Und auch Deinen Lebensunterhalt. Gg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schenk ihr Rosen und mach alles richtig. Hatte das jetz auch ne Weile mit meiner Mutter weil ich meine Werte (hab Diabetes) und mein Zimmer nicht wirklich unter Kontrolle hatte. Aber mittlerweile helfe ich ihr und mache mein Zimmer und Meine Werte sehr ordentlich :) Wir lachen wieder zusammen und sind wie Freunde :) Viel Gück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, also ich empfehle da direkt die mutter zu töten und es wie selbstmord aussehen zu lassen.

ne spaß.

hatte selber ewig lange riesen probleme mit meinen eltern in deinem alter nach der trennung von meiner freundin verstehe ich mich super, es ist oft das umfeld mit den man sich abgibt welches sich dann auf familiäre situationen auswirkt. frag sie warum sie so gereizt ist oder schreib ihr nen brief oder ne mail wens sonst eskaliert. und anstat wände einzuhausen (habe ich leider auch oft genug gemacht) geh dann lieber jogen oder so das regt auch ab und du tust was für deine gesundheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, ich denke du solltest dich mal auf die Suche nach deinem Vater machen!!!! Mach mal ne Familienaufstellung. Kannst du auch auf dem Papier machen. Und dann spür mal nach. Was fehlt dir, damit du dich wohl fühlst? Jedenfalls in dieser Richtung solltest du denken, wenn du grundsätzlich was lösen willst. Bin selbst Vater, und auch Väter lieben ihre Kinder. Und es hat bestimmt seinen Grund weshalb er nicht bei euch ist oder sich nicht bei dir meldet. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreien tut jemand, der sich Gehör verschaffen will, der die Situtation nicht im Griff hat . . . wenn Deine Mutter von ihrer Religion überzeugt wäre, hätte sie keinen Grund zu schreien ! ! ! . . . dann könntet Ihr im normalen Tonfall über das Thema reden und dann könnte sie auch mal einen Witz vertragen ! ! !

Offensichtich ist Religion ein Tabu-Thema in Eurer Familie : also schlage ihr vor, dass über dieses Thema nicht mehr gesprochen wird (Du müsstest Dich dann allerdings auch dran halten ;-) )

Mit 16 hast Du die Glaubensfreiheit - d.h. Du bist nicht gezwungen, das zu glauben, was Dir Deine Mutter oder der Religionslehrer etc. vorgeben.

GLAUBE heisst : NICHT WISSEN ! ! !

REDE mit ihr . . . und wenn es nur darum geht, ihr klar zu machen, dass man in Zukunft nicht mehr darüber redet . . . viel Glück !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reden,reden,reden! Überwinde dich selbst und rede mal mit deiner Mutter, oder sag deinem Bruder er soll mal mit ihr reden. Sie wird dir schon zuhöhren denn keine Mutter hasst wirklich ihr Kind. Aber du musst ruhig bleiben und vielleicht ist es auch schwer für sie. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit dem Satz: Tut mir leid, war nicht so gemeint, sie möchte es bitte entschuldigen, du könntest Dich nicht anders geben.

Mit einem kleinen Blumenstrauss und bitte nicht erst zum Muttertag, sondern MORGEN!.

Oder ohne Blumen, zum Beispiel heute nach dem Mittagessen, sie hätte ein tolles Essen gemacht und du findest das Du dankbar sein musst, eine gute Mutter zu haben. Und sie möchte Dir Dein Temperament nachsehen, das hättest Du wohl von ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Puh.... Schwierig... Wenn sich mit Mutti nicht reden lässt, würde ich Freunde drum bitten, mir u helfen... Sorry, aber was besseres weiss ich nicht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?