Was tun gegen extreme Zukunftsangst?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey - diese Angst kommt mir persönlich sehr bekannt vor. Auch ich habe immer wieder Phasen, in denen ich an meiner gesamten Zukunft zweifle, nicht weiß, wie ich alles schaffen soll, mir über alles Mögliche Gedanken mache. Ein Tipp hier kann sein: versuch, dir kleine Ziele zu stecken, die du in naher Zukunft erreichen kannst. Probiere sowas wie Joga, Qigong, Meditation,.... um dein Gedankenkarussel etwas zu entschleunigen. Je nachdem kannst du auch Dinge, die dich beschäftigen, googeln, um deine Angst besser verstehen zu können (hilft mir immer!). Alternativ kannst du auch in Foren beitreten, wo Leute aktiv sind, denen es ähnlich geht - Austausch hilft oft :)

Im Weiteren könntest du auch deine Ängste zu Papier bringen, dich somit damit auseinandersetzen, Pläne entwickeln. Angst kommt (bei mir zumindest) oft, wenn ich überfordert bin oder nicht weiß, was als Nächstes in meiner Zukunft passieren soll.

Du kannst mir auch gerne privat schreiben :) LG Sarah2223

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich danke dir wirklich! ❤️

0

Hör damit auf, diese negativen Gedanken zu denken bzw. so darin gefangen zu sein.

Du wirst unglücklich sterben, wenn Du weiterhin unglücklich bist.

Die Zukunft bringt kein Glück, wenn Du Deinen Arsch nicht hochkriegst und Dich für das Gute entscheidest! Ich bin absolut auf Deiner Seite und kann Dich sehr gut verstehen, bin in einer ähnlichen Phase im Leben, du hast also mein vollstes Mitgefühl!
Doch was bringt es Dir, wenn ich Dich mit Samthandschuhen anfasse und Dir sage „wird schon werden...“? Davon kannst Du Dir ja auch nichts kaufen!

Also entscheide Dich hier und jetzt für das Positive. Atme langsam tief ein, halte für 2 Sekunden den Atem und atme langsam wieder aus - diesen Prozess so lange wiederholen, wie es Dir gut tut. Achte dabei nur auf Deinen Atem.

Und grundlegend würde ich an Deiner Stelle mal gucken, woher diese Angst bei Dir kommt. Spoiler: Wahrscheinlich spielen Deine Eltern und Deine Kindheit eine Rolle...

Erkenne, dass Du hier und jetzt bist und alles wahrnimmst. Von hier aus kannst Du handeln. Die Zukunft findet in Deinen Gedanken statt, so auch die Vergangenheit. Das Leben ist hier und jetzt und nie woanders.

Wenn Du Dich entspannen können willst, erkenne, dass hier und jetzt alles gut ist. Die Gedanken sagen vielleicht, aber dieses und jenes könnte passieren wenn... und dann ist das und das...

na und?! Willst Du verdammt nochmal glücklich sein oder rumheulen wie ein Häufchen Elend? Nimm Dein Leben in die Hand und jetzt lebe endlich nach Deinem Herzen!

Alles Liebe für Dich, ich glaub an Dich! ;)

Ich danke dir wirklich vom HERZEN!!
Wünsche dir das Beste und hoffentlich kommen wir aus dieser Phase schnellstmöglich raus. :) <3

1
@trixxed

Merk Dir das: Du kannst jetzt frei handeln, Du bist NICHT Opfer der Umstände, du kannst alles tun, damit es dir besser geht :)

Freut mich, Dir ne neue Sichtweise geben zu können :)

1

Solche Ängste hat denke ich mal jeder. Ist auch völlig normal, dass man sich Sorgen macht. Nur kann leider niemand sagen, was später passiert und wie es wird. Deshalb solltest du an das hier und jetzt denken.

Guten Abend,

woher stammen denn diese Ängste?

Du könntest doch so auch genau Deine Hirnzellen umgedreht aktivieren.

Angst ist ein schlechter Ausgangspunkt, denn wir alle kennen unsere Zukunft nicht. Hat sicher auch was für sich. Menschen leben in der Gegenwart, ganz sicher aber nicht ohne Planungen usw. und mit der Hoffnung, dass auch morgen vieles reibungslos verläuft. Es werden sich immer Abweichungen ergeben, die man jedoch mit Bravour und ein Quäntchen Glück bewältigen muss/sollte.

Verbanne Deine Ängste sie zermürben Dich nur.

Denk nicht über alles Ferne nach.

Setz dir kleine Ziele. Plan deine Woche und was du innerhalb der Woche schaffen und erreichen willst. Woche für Woche.

Alles etwas lockerer nehmen und bisschen mehr durch die Hose atmen :)

Was möchtest Du wissen?