Was soll ich am besten machen wenn mich jemand mit chloroform von hinten angreift?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Solche Chloroform-Attacken wie in den Filmen funktionieren in der Realität nicht. Der Angegriffene beginnt sofort zu zappeln und alleine schon dadurch entfaltet das Chloroform nicht die vom Angreifer erhoffte Wirkung.

Da der Angreifer zudem durch das Halten eines Tuches in seiner Bewegungsfähigkeit stark eingeschränkt ist, kann man sich recht einfach rauswinden. Wir haben sowas mal (ohne Chloroform) ausprobiert und es zeigte sich, dass es am einfachsten ist, mit beiden Händen den Unterarm zu fassen, der das Tuch hält und den von sich weg zu reißen. Schwupps, ist man frei. Ist man dafür zu schwach, windet man sich raus wie aus einem Würgegriff (wie das geht, lernt man in nahezu allen Kampfsportarten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst versuchen, mit dem Kopf nach hinten auszuschlagen, Ellenbogen in die Rippen zu hauen, auf die Füße zu treten und nach unten abzutauchen - theoretisch zumindest, also das ist das Maxium an Möglichkeiten der Gegenwehr.

Eine andere Strategie hat PoisonArrow gut beschrieben: Hoffen, sich glaubhaft ohnmächtig zu stellen und falls der Griff früh genug gelockert werden sollte versuchen, abzuhauen. Das muss man aber erstmal hin bekommen, wenn man Panik hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann hast du so oder so gelitten. 

Chloroform wirkt schnell und schränkt dich selbst in geringen Mengen bereits ein.

Also selbst wenn du dich schnell durch eine Attacke aus dem Angriff befreien kannst, ist es fraglich in wieweit du anschließend aus dem Gefahrenbereich entkommen kannst.

Wenn du glück hast und schnell genug reagieren kannst: Luft anhalten, mit einem Arm den Arm mit dem Lappen fern Halten und mit der andern hand/Arm auf schwachstellten zielen:

Ellenbogen auf den Solarplexus krachen lassen (stelle unterhalb des Brustbeins)
Faust in die Weichteile zwischen den Beinen
Fingernägel in die Augen des Angreifers drücken
Mit aller Kraft auf den Fuß des Angreifers treten

Kurz gesagt: Möglichst viel Schmerzen zufügen, damit der Angreifer von dir ablässt und dann die Beine in die Hand nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Luft anhalten, versuchen sich wegzudrehen, mit dem Fuss das Schienbein des Gegners finden und wie ein Pferd austreten, mit der eigenen Fuß/Ferse auf den Fuß des Angreifers treten   -  was alles in solch einer Situation sicher schwierig ist , da es ja in dem Fall den Überraschungseffekt gibt .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dich damit jemand angreift und derjenige von hinten kommt, hast Du vermutlich kaum eine Chance. Ansonsten, wenn Du es rechtzeitig merkst, weglaufen und so laut um Hilfe schreien, wie Du kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dich fallen lassen und schlafend stellen.

Falls Du das nicht hinkriegst: es geht auch von selbst.....

Besuch doch mal einen ATK - Kurs, dann lernst Du Gegenmaßnahmen.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach hinten treten und möglichst nicht einatmen...

Aber machst du dir über so etwas wirklich sorgen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Isabel123teig
18.10.2016, 12:50

Hab nur so ein Film geguckt

0

Da kannst du wohl nichts mehr machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor Du Dich wehren kannst, bist Du schon weg vom Fenster.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht einatmen und Nase zuhalten


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?