was sind Nukleus und Coda einer Silbe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du eine einfache CVC-Silbe betrachtest, also eine mit der Abfolge Konsonant-Vokal-Konsonant, wird der erste Konsonant "Onset" (auch "Anfangsrand") genannt. Der Vokal und der zweite Konsonant bilden zusammen den Reim, der unterteilt sich in "Nukleus" (auch "Silbenkern") = der Vokal und Koda (auch "Endrand") = der letzte/zweite Konsonant.

wäre das beim Beispiel "Donau": "D"= Onset, "o" = Nukleus, "n" = Onset, "au" = Nukleus ?

1
@dasistnett

Donau besteht aus 2 offenen Tonsilben (= Silben ohne Koda):

  • D (Onset) - o (Nukleus)
  • n (Onset) - au (Nukleus, wobei die Sache bei Diphthongen schon komplexer wird und ich auch nicht der Phonologie-Experte bin)

    Du liegst also m.M.n. richtig.

Ein einfacheres Beispiel wäre:

Tag: T (Onset); ag (Reim) => a (Nukleus), g (Koda)

1

Nucleus ist der Zellkern, Coda ist ein Teil der Sonatenhauptsatzform

Zellkern ???? könntest Du bitte ein konkretes Beispiel nennen?

0

Was möchtest Du wissen?