Was sind die größten Unterschiede zwischen Norwegen und Schweden? Wo geht es den Menschen besser?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Viele Schweden wandern gerade nach Norwegen aus, aber nur wegen der Arbeit. Fast überall arbeiten die Schweden als Fabrikarbeiter oder kellern, weil sie in Schweden trotz Ausbildung keine Arbeit finden. Lustig ist, dass sie weiterhin Schwedisch sprechen. Das ist Globalisierung. Nicht jeder Schwede versteht automatisch Norwegisch und nicht jeder Norweger Schwedisch. Dank Fernsehen haben aber beide Länder mehr zueinander gefunden. Die Norweger sind nicht nur ruhiger, sondern auch verschlossener. Es ist schwierig als Ausländer Freunde in Norwegen zu finden. Mal reden, mal einen Kaffee trinken ja, aber Freundschaft ist tiefer und man muss Jahre dort wohnen. In Schweden ist das einfacher. Die Schweden haben auch viel früher mit der Globalisierung angefangen. Dort gab es schon europäische Nahrungsmittel zu kaufen, als Norwegen immer noch nur norwegische Produkte in den Regalen hatte. Einer der Gründe warum an der ganzen Grenze auf der schwedischen Seite Lebensmittelmärkte nur für die Norweger erbaut wurden. Das andere sind die niedrigeren Preise in Schweden. Jedes Jahr lassen die Norweger 5 Milliarden Euro in Schweden, weil sie dort tanken und einkaufen.

Das kann ich bestaetigen!

0

Sprachen ähnlich, Landesnatur nur zum Teil (Ost-Norwegen/Gegend um den Femund-See ähnelt Gebirgsschweden; die Finnmarksvidda z.T. Nordschweden). Aber das Fjordland ist doch ganz anders! Allerdings mögen sich Norweger und Schweden nicht besonders. Norweger mögen eher die Dänen (und umgekehrt) - das hat historische Gründe. Wirtschaftlich geht es Norwegen besser als Schweden.

DH für HolgerKusel, kann mich dem vollumfänglich anschliessen - die wichtigsten Aspekte sind wohl alle genannt!

Wenn ich noch etwas zu den Leuten selber sagen kann, so wie ich die Unterschiede erlebe: Norweger sind noch deutlich ruhiger. Dort dreht sich die Welt noch langsamer. Es gibt auch fast keine Autobahnen - total ca. 400 km, vor allem Oslo-Bergen oder Oslo nach Schweden (Richtung Göteborg runter). Und dann hat natürlich auch das Meer eine noch grössere Bedeutung, als in Schweden, also mehr Fischerei ... auch das prägt die Menschen anders.

Auf die Frage "wo lebt es sich besser?" kann man wohl nur schwer eine Antwort geben. Mein persönlicher Versuch: Ingsgesamt gesehen in Schweden.

Ebenfalls super Antwort. DH!

0

Die Schweden verstehen die Norweger sprachlich und umgekehrt. Wenn man als Deutscher gut schwedisch kann, so versteht man auch die Norweger. Den Norwegern geht es wirtschiftlich noch besser wegen der enormen Ölvorkommen. Die landschaftlichen Unterschiede sind z.T. gross. Landschaften wie das suedschwedische Flachland oder die vielen kleinen Seen (ca. 100.000) Schwedens findet man in Norwegen nicht. Dagegen hat Schweden keine Fjordlandschaft, die grosse Teile der norwegischen Kueste ausmacht. Norwegen hat fast nur halb so viel Einwohner wie Schweden. Norwegen ist im Gegensatz zu Schweden nicht in der EU.

Super Antwort. DH!

0

Ich kann mich den beiden bestbewerteten Antworten nur anschließen!

Da du noch nicht in Norwegen warst: Landschaftlich ist es dort wunderschön , meiner Meinung nach noch etwas schöner als in Schweden, wegen den Fjorden und der gebirgigen Landschaft ! Du solltest es auf jeden Fall unbedingt mal bereisen. :)

Alles ist natürlich Ansichtssache, aber eines ist klar:

Diese beiden Länder haben die mit Abstand größte Dichte an superhübschen Mädchen !! :D

Naja wie auch immer,

MfG Lenny ;)

Was möchtest Du wissen?