Ja, sie werden eindeutig bevorzugt. Auf dem Lande wird die Infrastruktur immer weiter ausgedünnt oder gleich ganz abgebaut - in den Ballungszentren ausgebaut. Im Heimatort (ca. 3000 Einw.) werden nun alle Kankterminals abgeschafft (man kann kein Geld mehr aheben, auch keine Kontoausdrucke mehr machen), es fahren nur noch viermal täglich Busse in die Kreisstadt, Bahnhof schon vor Jahren geschlossen usw.

...zur Antwort

Ein Stück Mondgestein (ca. 180g) vor einer mineralogischen Spezialuntersuchung.

...zur Antwort

Nicht du musst dich ändern - sondern er! Wenn er das nicht will oder kann, hat eure Beziehung kaum Zukunft.

...zur Antwort

Geographen (phys. Geographie), Geologen, Mineralogen, Petrographen, Restauratoren (Gebäude, Skulpturen), Steinmetze, Architekten, Bauingenieure, Archäologen.

...zur Antwort

Granit ist ein grobkörniges Tiefengestein (dsaher der Name, von "granum" - Korn) aus den Hauptmineralien Feldspat, Quarz und Glimmer. Erstarrte langsam aus dem Magma in der Tiefe - anders als Vulkanite, die rasch erstarrten und deshalb feinkörnig sind.

...zur Antwort

Zum Aufladen - frage den Verkäufer nach einem passenden Ladekabel.

...zur Antwort

Für mich ist sie eine "verbohrte Ideologin" einer wegen Unfähigkeit untergegangenen Ideologie. Das Positive: sie ist immer adrett oder elegant gekleidet, hat Geschmack.

...zur Antwort

Das betrifft nur max. 10% der elektr. Energie, die Finnland bezog. Das Land ist an das nordeuropäische Verbundnetz angeschlossen, so dass der "Verlust" vollständig ausgeglichen werden kann. Die Maßnahme schadet nicht Finnland, sondern Russland. Er hat weniger Einnahmen.

...zur Antwort