was passiert wenn man z.B. öl in einer pfanne erhitzt? fängt es dann feuer?

9 Antworten

Jeder brennbare Stoff hat eine Zündtemperatur, der Punkt an dem er selbstständig anfängt zu brennen. Nicht zu verwechseln mit der Flammtemperatur, der Punkt wo ich ihn mit einer Zündquelle entzünden kann.

Bei Rapsöl z.B. liegt die Zündtemperatur bei ca. 300°C, Flammtemperatur ca. 230°C. Dort entzündet sich das Öl oder Fett in der Pfanne von selbst.

Wenn man mit Öl oder Fett arbeitet sollte man immer einen passenden Deckel in der Nähe haben.

Wenn Öl zu lange und zu hoch erhitzt wird, fängt es an zu brennen. Wenn Öl in der Pfanne  brennt, muss du die Flammen ersticken: Decke darüber und fertig. Solltest du auf die irrwitzige Idee kommen, brennendes Öl mit Wasser zu löschen, verabschiede dich schon mal von deiner Haut: sobald Wasser dazu kommt, entsteht eine Stichflamme, das Wasser ist unten in der Pfanne und verpufft. LG 

Nunja. Es wird heiß.

Feuer fängt es nur, wenn du es anzündest oder es mit einer Flamme in Berührung kommt (z.B. Gasherd). Aber man brät ja normalerweise grundsätzlich mit Öl in der Pfanne, das wäre unpraktisch, wenn da jedes Mal die Küche brennen würde.

man brät ja normalerweise grundsätzlich mit Öl in der Pfanne,

Ähm - nö. Man kann auch Margarine nehmen.

0
@beangato

Und woraus besteht Margarine meistens? Fetten und Ölen. Kommt also wieder aufs selbe hinaus.

0
@Etter

Mag sein. Nur hat sich Margarine bei mir noch nie entzündet.

0

Feuer fängt es nur, wenn du es anzündest oder es mit einer Flamme in Berührung kommt (z.B. Gasherd)

IRRTUM! ÖL ENTZÜNDET SICH, WENN ES ZU LANGE UND ZU HOCH ERHITZT WIRD. DAS PASSIERT AUF JEDEM HERD, AUßER AUF INDUKTION. 

1

Falsch, bei ca. 300°C ist die Zündtemperatur erreicht und Öl fängt von allein an zu brennen.

0

Was möchtest Du wissen?