Hi!
Ich war erst ein paar Monate bei flowkey und bin am Ende aber doch bei music2me gelandet.

Ich würde sagen, dass flowkey eher technisch aufgebaut ist und seinen Fokus darauf legt Stücke nachzuspielen. Einen wirklich roten Faden gibt es nicht und es gibt relativ wenig Theorie.

Music2me fängt quasi bei Null an und alles baut aufeinander auf, inkl. Notenlehre und Notenblätter. Zudem haben sie mittlerweile auch einen ziemlich ausgefuchsten Video-Player mit Wiederholungsfunktion, Geschwindigkeit, etc.

Für den Preis versprechen beide nicht zuviel - ich komm sehr gut klar, nur die Selbstdisziplin musst Du selbst mibringen ;-). Hoffe das hilft!

...zur Antwort

Ich würde dann eben "einzeln" färben - also erst eine Haarfarbe. Dann auswaschen. Dann die nächste Farbe. Dann auswaschen. 

So dauert es zwar länger, du gehst aber auf Nummer sicher, dass es okay aussieht :)

...zur Antwort

Ich benutze am liebsten die von Mac oder NYX, Artdeco ist aber auch ganz gut und nicht allzu teuer.

Als Tipp: Statt normalem Primer kannst du auch Concealer im ganzen Gesicht verwenden (sparsam natürlich). Der deckt auch super ab und ist eine gute Grundlage für's Makeup. Ich hab zum Beispiel den hellen Concealer von NYX und mach da einfach Make Up drüber.

Noch ein Tipp: Das Zeug hält besser, wenn du es ein'klopfst', statt verschmierst :-)

...zur Antwort

Wann wird er denn 18? 

Wenn er bereit zu diesem Schritt ist, kann er ja mit 18 in deine Nähe ziehen, sich in DE einen Job suchen etc. Vorher wird das wahrscheinlich eher schwierig, aber wenn ihr bereit seid, den Schritt zu gehen, könnt ihr die Zeit mit Planung verbringen. Das verkürzt die Wartezeit.

...zur Antwort

Dass du nervös bist, ist ganz normal :)

Ich hab vor 3 Jahren Abi gemacht und bin am Tag vorher heulend zusammengebrochen :D Im Notfall kannst du dir aus der Apotheke "Rescue"-Tropfen oder Bonbons holen, die helfen super und sind "ungefährlich". 

Abi ist aber wirklich garnicht so wild, wie man meint. Dauert halt länger und man muss mehr Stoff gleichzeitig abrufen können - aber trotzdem definitiv machbar. Wenn du einen guten Überblick über den Stoff hast, sollte es kein Problem sein. 

Mit welchem Fach fängst du denn an?

...zur Antwort

Hehe, die gleiche Situation hatte ich auch vor 2 Jahren. 

Ich hab "vorsichtshalber" die ersten 2 Stunden als Einzelstunden genommen, um den Sitz und den Umgang wieder aufzufrischen und möglichst schnell und effektiv reinzukommen, danach aber dann zu den Fortgeschrittenen in die ganz normale Reitstunde. 

Reiten verlernst du nicht - schon garnicht, wenn du so lange geritten bist. Du brauchst eben höchstens ein bisschen, um dich wieder ans Pferd zu gewöhnen. 

Viel Spaß! Und ich find's gut, dass du wieder anfängst!

...zur Antwort

Mein erstes Auto war ein Twingo und ich war super-zufrieden (bzw. bin es immernoch, aber langsam wird es Zeit für ein neues..). 

Wichtig ist, dass es am Anfang nicht zu viele PS hat, nicht zu viel verbraucht und in Versicherung + Steuer nicht zu teuer ist - sonst bezahlst du dich nämlich dumm und dämlich..

...zur Antwort

Kennst du dich damit aus, wie man die klebt? Physiotherapeuten müssen dafür ganze Fortbildungen machen..

Solang nur die Enden "weghängen", einfach wieder rund nachschneiden, sobald sie aber komplett abgehen, wirst du sie abmachen müssen. Helfen ja auch nix, wenn sie nicht mehr kleben. 

Gute Besserung!

...zur Antwort

Das würd ich mir lieber 2 mal überlegen. 

Grade, wenn du sowas noch nie genommen hast, kann das ziemlich daneben gehen - du weißt nämlich nicht, wie dein Körper darauf reagiert. Am Ende bist du total müde oder unkonzentriert und bringst dann nicht die erhoffte Leistung. 

Grade für Prüfungen gibt's in der Apotheke "Rescue-Tropfen", die sind pflanzlich und wirken nur dezent, helfen aber trotzdem. Hab die z.B. vorm Abi bekommen, weil ich da supernervös war. 

...zur Antwort