Was passiert, wenn man seinen Darm nicht mehr entleert?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo matterhorn9283

Vorausgesetzt man schafft es irgendwie seinen Schließmuskel geschlossen zu halten kann das irgendwann echt gefährlich werden.

Tatsächlich kann es passieren, dass der Darminhalt durch rückläufige Darmbewegungen bis zurück zum Magen befördert wird und dann erbrochen wird.

Außerdem kann es dazu führen, dass der Kot austrocknet und so hart wird, dass man ihn nicht mehr ohne Verletzungsgefahr ausscheiden kann.

Außerdem kann es zu Flüssigkeitsverschiebungen und auch zur Darmperforation führen, im Grund genommen die gleichen lebensgefährlichen Folgen wie bei einem Darmverschluss (Ileus).

In Extremfällen kann das Zurückhalten von Kot auch bis zum Tod durch Herzinfarkt führen, nämlich dann, wenn der Darm durch sein Füllvolumen andere Organe verdrängt, hier mal ein Artikel über einen tragischen Fall eines Mädchens, die nach 8 Wochen Kot zurückhalten an einem Herzinfarkt gestorben ist:

http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/tod-durch-akute-verstopfung-16-jaehrige-Jugendliche+stirbt-am-herzinfarkt-2015070540351

LG

Darkmalvet

Darkmalvet 06.03.2017, 10:54

Danke für das Sternchen :-)

0

Hallo. Das ist so, das der Körper auch bei diversen Medikamenten,

keine Darmarbeit mehr hat. manchmal kann das durch Abführmittel helfen. Wenn jedoch jemand im Koma liegt kann das zum Tode führen.

Dann bekommt man erst Krämpfe, dann Entzündungsreaktionen und am Ende ist man tot.

Willkürlich ist das nicht möglich, irgendwann geht's in die Hose.

Als Krankheitsbild nennt man das Ileus ("Darmverschluss"). Der kann viele Ursachen haben.

Gruß
Max

Wie bei allen Körperfunktionen: Unterdrücken führt zu explosionsartigen Ausbrüchen.

wirst du wohl nicht unterdrücken können, irgendwann ist der Druck so groß, dass du nicht anders kannst und dann doch aufs Klo rennst.

Was möchtest Du wissen?