Hi,

wenn du eine Email-Adresse von dem verantwortlichen Ansprechpartner hast, dann würde ich jetzt sofort eine Mail schreiben und das so erklären, wie du es hier getan hast. Merke an, dass es dir ausgesprochen leid tut, dass es so kurzfristig ist. Du hättest gehofft, dass es sich heute über den Tag legen würde und du morgen kommen könntest. Das habe sich leider nicht so ergeben.

Betone, du hättest dem Termin so positiv entgegengesehen und dass du hofftest, dass du das Probearbeiten so schnell wie möglich nachholen kannst.
Außerdem solltest du ankündigen, dich direkt morgen früh auch telefonisch zu melden.

Dann würde ich morgen so früh wie möglich persönlich anrufen und die Sache nochmal erklären.

Ich gehe davon aus, dass die meisten Arbeitgeber es zu schätzen wissen, dass du in der Lage bist, auch in so einer unangenehmen Situation adäquat zu handeln.

Außerdem würde ich zum Arzt gehen und wenn das Telefongespräch morgen früh positiv verläuft, würde ich per Mail eine kurze Rückmeldung geben, dass der Arzt dich für x Tage arbeitsunfähig geschrieben habe und du dich über eine erneute Chance freuen würdest. Das kommt sicherlich gut an.

Gute Besserung

...zur Antwort

Dolo steht als Präfix vor einigen Präparaten abgeleitet vom lateinischen
"dolor, doloris m." = Schmerz, Kummer.

So wie Dermovate ein Hautpräparat kennzeichnet (Dermis = Haut).
Oder Fumaderm ein Präparat gegen eine Hautkrankheit ist, das Fumarsäure enthält.

So kann man anhand des Namens in etwa ableiten, worum es geht.

...zur Antwort

Hi Janina669,

da hast du dir aber eine echt fiese Sache eingefangen. Das ist wirklich blöd.

Das Kortison ist aber wichtig, das musst du auf jeden Fall nehmen und du darfst es keinesfalls irgendwann einfach absetzen, sonst kommst du eventuell in Lebensgefahr. Ein bisschen Kortison braucht der Körper nämlich und wenn du mehrere Tage Tabletten genommen hast, dann stellt der Körper das Zeug nicht mehr selbst her. Deswegen musst du es über mehrere Monate langsam ausschleichen.

Es stimmt, dass die meisten Menschen unter Kortisontherapie zunehmen. Das sind aber hauptsächlich "Wassereinlagerungen", die einen so anschwellen lassen. Wenn du das Kortison irgendwann in einigen Monaten wieder los bist, wirst du das Gewicht wieder verlieren, keine Angst. 😉

Das ist natürlich trotzdem blöd, aber es hilft nix. Da musst du jetzt leider durch.

Gute Besserung

...zur Antwort

Darf ich fragen wie schwarzes Blut im Stuhl bei dir ausschaut und wie sich der Bleistiftstuhl bei dir äußert?

...zur Antwort

Hi,

das Korsakow-Syndrom ist in den meisten Fällen bei Alkoholkarenz und durch Vitamingabe zwar rückläufig, es verschwindet jedoch fast nie ganz.

Ein guter Schritt wäre sicherlich, wenn du ihn mal zum behandelnden Arzt begleiten würdest und mit ihm und deinem Cousin ein Konzept überlegen würdest.

Als erstes sollte unbedingt der Alkoholentzug stehen, wenn das möglich ist. Sonst wird sich sein Zustand schnell weiter verschlechtern.

LG

...zur Antwort

Das musst du nicht für die Schule wissen, sondern wegen SVV.

https://www.gutefrage.net/frage/ritzen-obwohl-freund-es-weiss

Sprich darüber mit deinen Freunden und Eltern. Und überlegt gemeinsam, ob ein Termin bei einem Psychotherapeuten nicht sinnvoll wäre.

Alles Gute

...zur Antwort

Etwa 0,15% der Deutschen Bevölkerung schätzt man sind mit HIV Infiziert (2013). Bei einmaligem Geschlechtsverkehr besteht je nach Schätzung eine Infektionsgefahr von 0,2% (1:500), wenn der Partner infiziert ist.

Wenn jemand aus Deutschland kommt, keine gesicherte HIV-Infektion hat und nicht drogenabhängig ist, liegt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion durch einmaligen Geschlechtsverkehr demnach bei etwa 0,03% (1:3300).

...zur Antwort

Ein Test macht frühestens zwei Wochen nach dem Risikokontakt Sinn.

Dann ist ein negatives Ergebnis jedoch noch keine Vollständige Entwarnung. Manchmal kann man dann jedoch schon positiv testen.

Risikokontakte sind Menschen mit einem unbekannten HIV-Status, die zu einer gefährdeten Gruppe zählen (Drogenabhängige, Personen aus einem Hochrisikoland).

Wenn du Sex mit einem Risikokontakt hattest, dann solltest mit dem Hausarzt sprechen und dich beraten lassen.

Eine Vorbeugung gibt es nur, wenn ein sehr hohes Infektionsrisiko besteht, da die eingesetzten Medikamente ein hohes Nebenwirkungsspektrum haben und nur im konkreten Verdachtsfall eingesetzt werden dürfen.

...zur Antwort
Bin ich verrückt/ paranoid? Bringt meine Vorsicht irgendwas? Ich traue nämlich Kondomen nicht genug. Die können niemals 100% alle STDs abwehren

Verrückt weiß ich nicht, paranoid in dem Zusammenhang offensichtlich schon.

...zur Antwort

Im Prinzip kann jedes Medikament eine Erhöhung der Leberwerte machen.

Warte halt mal ab, bis das Antibiotikum raus ist, dann sieht man ja ob die Werte sich normalisieren. Solange die nicht durch die Decke gehen, ist das erstmal kein Grund zur Sorge.

...zur Antwort

Wenn du nicht gerade auf einer radikalen Diät bist, dann solltest du das beim Arzt abklären lassen. So ein großer Gewichtsverlust ist schon komisch.

Hast du in letzter Zeit häufiger Fieber? Oder schwitzt du nachts so stark, dass die Bettwäsche nass ist?

...zur Antwort

Jup, dadurch fängt man sich definitiv Krankheitserreger ein.

Genauso wie in deinem Duschwasser Krankheitserreger sind und in deinem Handtuch Außerdem befinden sich in deinem Kopfkissen viele Millionen Viren, Bakterien und Pilze. Abgesehen von Milben.

Wie gut, dass es ein Immunsystem gibt, das täglich Millionen von Krankheitserregern unschädlich macht.

...zur Antwort

Ehhhhh. Das ist doch alles falsch.

Wenn man die Bindungsstriche mitzeichnet, dann müssen doch auch die H-Atome da dran. Das sind doch sonst alles noch zusätzliche C-Atome in der organischen Chemie, oder bin ich total bekloppt...?

Egal, wenn dann hat euer Lehrer das falsch gemacht.

Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach. Aufgabe 3:

  1. Du suchst die längste C-Kette
  2. Du guckst, an welcher Stelle die Methylgruppen kommen
  3. Du wählst die Leserichtung so, dass die Zahlen möglichst klein sind (von links nach rechts oder umgekehrt)

3a)+b)+c)

  • Längste C-Kette = 4 = es ist ein Butan
  • Verzweigung an Stelle 2 oder 3 = an Stelle 2 (du kannst das Molekül ja im Kopf auch drehen, deshalb ist das egal). Es muss(!) die kleinste Nummer bekommen
  • Nummer nach vorne, dann die funktionelle Seitengruppe, dann die Bezeichnung der längsten C-Kette = 2-Methyl-Butan

3d)

  • Längste C-Kette = 3 = Propan
  • Methylgruppen an Stelle 1 und an Stelle 1 (Stelle 3 wäre falsch, kleinste Nummer nehmen)
  • 1,1-Dimethyl-Propan (Dimethyl = zwei Methylketten)

3d) Möglich wäre glaub ich auch:

  • Längste Kette = 3 = Propan (diesmal die vertikale Kette)
  • Eine Ethylgruppe an Stelle 2 des Propan (Achtung: Ethyl = 2 C-Atome, nicht Methyl)
  • 2-Ethyl-Propan

Bei 4 machst du es andersrum:

  1. Die Lange Kette aufschreiben
  2. Abzählen wo die funktionellen Seitengruppen hinkommen
  3. Aufpassen ob Ethyl- (C-C) oder Methylgruppe!
  4. Seitengruppen anzeichnen

3-Methyl-octan:

  • Kette aus 8 C-Atomen
  • An Atom 3 eine Methylgruppe

C
|
C-C-C-C-C-C-C-C

-----------------------------

Bei mir ist das echt lange her... Keine Garantie für Richtigkeit.

...zur Antwort

Wenn die Schwellung weich ist und nicht weh tut, könnte es ein Lipom sein. Das ist eine gutartige Fettgeschwulst. Die muss man operativ entfernen. Dauert im OP etwa 30 - 45 Minuten.

Das ist zumindest der häufigste Befund.

Auch wenn ein Pickel auf der Haut sitzt, gehe ich eher nicht von einem Abszess oder anderem entzündlichen Geschehen aus. Das tut in der Regel nämlich zumindest zeitweise weh. In Frage kommt auch noch ein geschwollener Lymphknoten oder andere, wesentlich seltenere Sachen.

Genauer kann man das aber erst nach dem Abtasten und einer Ultraschalluntersuchung abgrenzen.

Warte nicht lang mit dem Arztbesuch. Sowas wird meistens größer und immer aufwändiger zu Entfernen. Und je größer das ist, desto höher ist das Risiko, irgendeinen Nerven bei der OP zu schädigen.

...zur Antwort

Guck mal in deinem Nachttisch. Vielleicht liegt da eine Patienteninformation drin. Oder in den Unterlagen, die du eigentlich bekommen haben solltest, als du aufgenommen wurdest.

Vielleicht gibts auch irgendwo eine Nummer vom Patientenservice, den kann man eigentlich immer anrufen. Wenn die nicht mehr da sind, geh einfach zum Pflegestützpunkt und frag nach.

Falls du nicht aufstehen kannst, klingel einfach. Das ist schon ok.

Gute Besserung

...zur Antwort