Was passiert, wenn man keine Sicherung im Haushalt hat und ein Kurzschluss oder eine Überlastung entsteht?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die sicherung ist eine sollbruchstelle im stromkreis. ohne sicherungen ist es eben eine frage dessen, was zu erst nach gibt.

bei sehr kleinen trafos wie z.B. bei einer modelleisenbahn, ist es wohl der trafo. d.h. so lange der kurzschluss besteht, gehen die lichter aus. problem dabei: irgendwann wird der trafo auf grund der überbelastung hitzewallungen bekommen...

bei größeren trafos, wie wir sie hier haben, um mehrere häuser oder ganze straßenzüge zu versorgen, würde das nicht passieren. es würde wohl eher dazu kommen, dass eine andere, schwache stelle heiß wird. mit relativer wahrscheinlichkeit klemmstellen, schraubverbindungen aber auch dünne 1,5 mm² leitungen.

wenn du also ohne sicherung einen kurzschluss in so einer leitung hast, kannst du hinterher genau nachvollziehen, wo leitungen und abzweigdosen waren. vorrausgesetzt natürlich, der rest vom haus ist nicht mit abgefackelt.

lg, Anna

Mal beim Nachbarn fragen, ob der/die aushelfen könnten, mit einer Sicherung.

VG Yazz12

Wenn eine Wohnung ode rein Haus nicht mit einer Sicherung abgesichtert ist, so ist das zunächst einmal strafrechtlich relevant, weil eien Absicherung dort Pflicht ist. ALso ist das ganze einfach ein Gedankenexperiment, um den Vorteil von SIcherungen darzustellen.

Die im Haus verlegten Kabel sind für eine bestiommte Belastung ausgelegt, durch die Sicherungen wird dafür gesorgt, dass ein Strompfad nicht mit mehr als 16 Ampere belastet werden kann, das entspricht einer Leistung von 3680 Watt. Schließt man an einen solchen STrompfad zu viele Verbraucher an, und die Sicherung ist eben nmicht da, so werden die Kabel überlastet. sie werden schon bei normaler Belastung warm, dann werden sie heiß, die Isolation kann schmelzen, ggf auch Feuer fangen. Es kann zu einem Kabelbrand führen, der ggf. auch zu einem Wohnungs- oder Hausbrand führen kann.

Die Einspeisung für eine Wohnung oder ein Haus kann nämlich deutlich größere Ströme liefern, die Sicherungen bei einem Stromzähler sind nicht mit 16 AMpere ausgeführt, sondern 50 Ampere, was einer maximalen Leistung von 11.500 Watt pro Phase entspricht. Mit 11.500 Watt auf einer normalen Leitung kann man ein nettes Feuerwerk in der Wohnung produzieren und sollte die 112 schon mal vorher anrufen...

dann wird es dunkel.wenn du keine ersatzsicherung hast bleibt es weiterhin dunkel,lach.jede e-anlage ist mit sicherungen/automaten ausgestattet und die lösen aus bei kurzschluss oder überlastung.sicherung kommt von sicher und sicherheit ist wichtig.wenn keine vorhanden wäre kommen die leitungen zum glühen und ein brand bricht aus

Was macht eine Sicherung? Sie schüzt die Leitungen. Im Kurzschlussfall oder bei Überlastung fackeln die Leitungen und evtl das Haus ab.

Was passiert, wenn man keine Sicherung im Haushalt hat und ein Kurzschluss oder eine Überlastung entsteht?

Das Licht geht aus und bleibt so lange aus bis ich eine neue Sicherung besorgt habe und den Kurzschluss bzw Überlastung beseitigt habe.

1

Was möchtest Du wissen?