Ich mache die Steckdosenleiste am Abend aus. Es Spart Strom und verlängert die Lebensdauer der Geräte, wenn auch wenn es Standby ist, es sind elektronische Bauelemente, die irgendwie arbeiten müssen,a uch wenn nur 1 bsi 2 Watt verbraucht werden. Man schaltet dann aber am besten auch nch alle anderen Verbraucher mit aus, also Drucker, Monitor, USB-Ladestecker und was man sonst noch so am Arbeitsplatz nutzt.

...zur Antwort

Die Aufbewahrung im Gefrieschrank sorgt auch dafür,d ass es im total Trockenen gelager wird, also auch keine Feuchtigkeit zeihen kann. Das macht natürlich nur Sinn, wenn ich nicht am nächsten Tag wieder was drucken möchte, sondern für Zeiten, die Wochen oder Monate umschließen.

...zur Antwort

Da Fusion ein Konstruktions-Programm eher für Modellierung von technischen Sachen ist, gehe ich davon aus,, dass dies einfach nicht unterstützt wird.

...zur Antwort
Mag ich nicht

Nun, da ist mal wieder einer auf eine geniale Idee gekommen, irgend etwas total verzichtbares zu erfinden, eine "neue" Mixart, bei der man einfach ein paar Frequenzen filtert und diese dann durch einen Autopan immer von Links nach Rechts durch die Kanäle schickt, das ist was, das konnten Tangerine Dream oder Kraftwerk schon vor 40 Jahren, und dann gibt man dem ganzen noch den ominösen Namen "8D" und findet sich wahnsinnig toll.

...zur Antwort

Ich habe mal vor Jahren bei einem Provider gearbeitet, der hatte ein "recht lokales" Rechenzentrum. Dort konnte man V-Server mieten, Server mieten, Serverplatz mieten (um eigene Server zu stellen), ganze Räume miten, die man mit eigenem Equipment vollstellen konnte.

Das ganze nennt sich dann Server-Housing. Mit im Paket ist eine Datenanbindung, einige IP-Adressen (damals gab es noch IP-V4, V6 war kaum vertreten), und natürlich ein Strom-Paket.

Einen solchen Webserver (oder halt mehrere, wenn es um richtig viel Webseiten geht) setzt man am besten unter Lnux auf, ein Debian-Betriebsystem (oder Ubuntu), dann gibt es kostenfreie Software, z.B. ISPConfig, damit kann man dann beliebig viele Webhostings einrichten.

...zur Antwort

Man benötigt keine Ausbildung, um sich als Selbstständiger in den Ruin zu stürzen :) Kein Meister (das wollte das Handwerk mal durchsetzen), kein Kaufmann (was aber Sinn macht, um eben nicht in den Ruin zu stürzen)...

...zur Antwort

Wenn Du ihn aufrüsten kannst (vom RAM), so wird das schon was bringen. Du kannst das aber überprüfen, in dem Du den taskmanager aufmachst und schaust, wie viel RAM denn genutzt wird und b´ob Dein RAM wirklich zu gering ist.

...zur Antwort

Der Boolean-Modifier ist eine Krücke. Der funzt mal, mal funzt er nicht. Unter Blender 2,79 gab es noch die Möglichkeit, eine Art für den Boolean-Modifier zu wählen, die zweite Sache hierß da "Carve".

Ich empfehle aber, die Sachen, die man verbindet, durch "Apply" zu einem neuen Objekt zu machen.

...zur Antwort

CAD-Software, wennd as ganze eher technisch basiert ist, Freecad, Autodesk Fusion 360 z.B.

Blender, wenn es um organische Körper geht

...zur Antwort

So weit ich weiß sind komplett ausgehärtete Teile nicht mehr giftig. Um siche rzu sein solltest Du lang genug warten und ggf. mit einer Ultraviolett oder Wärmelampe noch mal nachhärten.

...zur Antwort

Der Junge nutzt ein Festbrennweiten-Objektiv. Dann hat er das wunderbar eingestellt, dass er eine kleine Blende (Blende 16 oder 32) nimmt, das führt bei scharfem Typen zu unscharfem Hintergrund,w eil die Tiefenschärfe schlecht ist.

Du musst also, wenn Du nur ein Zoom-Obejtiv hast, das mglicht weitwinkleig einstellen, dann keine Programm-Automatik nehmen, sondern manuelle Einstellung oder vielleicht maximal Automatik mit der Möglichkeit, die Blende zu ändern. GGf die Lichtempfindlichkeit (ASA) ändern, so dass du die kleine Blende nehmen kannst.

...zur Antwort

Für das Geld wird das schon mit das beste sein. Es gibt Drucker für 100€, ich habe 2017 mit einem 140-Euro-Drucker angefangen, es nicht bereut. Man muss aber bereit sein, den Drucker durch Kauf von Zusatzhardware zu reparieren/verbessern.

Der Ender ist da auch nicht das Nonplusultra, aber ein guter Kompromiss.

...zur Antwort

Was für Physik willst Du denn zuweisen? Das macht doch nur Sinn als z.B. Abprall-Objekt. Da müsstest Du von der Fläche eine Kopie erstellen und die als Obstacle definieren. Für alle anderen Physik-Saxchen macht das keinen Sinn.

...zur Antwort

Sollte gehen... Aber sagen kann Dir das keiner...

Es gibt einen GCode, der den Druck anhält, die Düse in eine einstellbare Position fährt. Dann kann das Filament rausgenommen werden, neues rein, normalerweise wird durch Druck auf den Drehknopf das wieder aktiviert.

Ob der SA das kann, keien AHnung, aber die Original-Elektronik hält bei X5S sowieso nicht lange,w eil sie einfach Schrott ist...

...zur Antwort

Solche Sachen sollte man mit Support uterstützen. Damit nicht zu viel Support eingesetzt wird gibt es bei Cura ein Plugin, welches die Definition von Sellen zulässt, wo kein Support zu erzeugen ist, oder auch genau die STellen definieren lässt, wo Support zu erzeugen ist.

Das Plugin heißt "Custom Supports", und "Support Blocker", ist möglich,d ass Support-Blocker standardmäßig drinnen ist.

...zur Antwort
Nein, niemals !

Ich habe auch mal Lotto gespielt, aber halt nur ab und an mal... Die Chance beim Lotto ist so verschwindend gering, dass es einfach lachhaft ist. Früher gab es ja nur 6 aus 49, das ist schon eine Chance, die ist derart gering, da 6 Richtige zu haben, da kriegt man Beulenpest. Da spielten abe rdann zu wenige Leute mit. Also wurden die Leute mit 6 Richtigen verarscht und bekommen immer weniger, damit es die Suprzahl geben konnte. Nich mal 10 mal unwahrscheinlicher, und mit jedem Spiel wird den Leuten das Geld geklaut für den jackpot.

Das einzig positive beim Lottospielen ist (in Deutschland), dass die EInnahmen daraus meist für gute Sachen genutzt werden, also für Sport-Förderung und Co. So heißt es wenigstens...

...zur Antwort

Ein Wlan ist immer ein Risiko bei Spielen... Egal, was für ein WLAN. mein rechner ist nicht von hardwaredealz.

Ich hab so ne Gigabyte-Karte drinnen, hat auch Bluetootht direkt noch dabei. Läuft unter WIndows gut, unter Linux schlecht., aber brauchbar.

Für Spiele ist eine Kabelanbindung (richtiges Kabel, kein Powermist oder so was) empfehlenswert.

...zur Antwort