Was passiert, wenn man das Ende des Universums erreicht?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo LinaAnonym,

in allen gängigen physikalischen Modellen hat das Universum keinen Rand, wie Du ihn Dir hier vorstellst.

Viele physikalische Laien gehen davon aus, dass die Tatsache, dass unser beobachtbares Universum im Urknall beginnt uns sich seitdem ausdehnt, zwangsweise bedeuten müsse, dass es einen Rand hat. Das liegt aber nur an einer falschen Vorstellung des Urknalls bzw. der Expansion des Universums:

Unser Gehirn stellt sich das Universum nämlich wenn wir an den Urknall uns die Ausdehnung des Universums denken fast unweigerlich "von außen" vor - wie eine Art Blase, die sich "ins Nichts" hinein ausdehnt. Die physikalischen Modelle beschreiben das nicht so - aber unser Gehirn kann sich "winzig kleiner Anfang und danach Ausdehnung" eben intuitiv gar nicht anders vorstellen.

Es ist aber diese Vorstellung, die sich in unserem Kopf abspielt, die überhaupt erst zu Fragen wie "in was dehnt sich das Universum eigentlich aus?" oder "was passiert am Rand?" führen. Beides sind Fragen, die sich im Rahmen der Physik gar nicht in dieser Weise ergeben.

Mit dem "Universum" ist immer alles gemeint - es gibt kein "dahinter", kein "außerhalb".

Mit dem Urknall bezeichnen wir den Zustand, dass der Raum, den unser heutiges beobachtbares Universum heute hat, damals winzig klein war. Wenn man ein wenig darüber nachdenkt, steckt hier jedoch keine Aussage über den Raum als Ganzes drin. Auch der dichte, heiße Anfangszustand kann grenzenlos existieren.

Seit dem Urknall dehnt sich das beobachtbare Universum aus. Nur diesen Teil des Universums können wir sehen, weil das Licht seit dem Urknall eben nur endlich Zeit hatte, uns zu erreichen. Das beobachtbare Universum ist daher englich groß, kugelförmig und wir sitzen in der Mitte. Das wiederum ist aber nur deshalb so, weil es eben bei jedem Horizont so ist: Sitzt Du in einem Boot auf dem Meer, dann bist Du auch in der Mitte Deines persönlichen Horizonts.

Auf dem Boot auf dem Meer befindet sich hinter Deinem Horizont weiteres Wasser; der Horizont erweist sich nicht als reale Grenze, sondern nur als eine, die durch unsere Beobachtungsposition entsteht.

Auch im Universum ist das so: hinter dem beobachtbaren Universum liegen die Teile des Universums, die wir nicht sehen können. Nirgends überschreiten wir dorthin eine reale Grenze.

Wie groß das Universum als Ganzes ist, das können wir aus den uns zur Verfügung stehenden Daten nicht wissen.

Das Universum als Ganzes könnte unendlich groß sein.

In diesem Fall ergibt sich ganz offensichtlich, dass es keinen Rand und kein "dahinter" geben kann.

Manchmal wird hier eingewendet, es könne doch gar nicht unendlich groß sein. Als Begründung wird manchmal die Tatsache angeführt, dass sich das Universum ausdehnt. Das kann aber auch ein unendlich großer Raum: Die Expansion bezeichnet ja nur, dass im Universum neuer Raum entsteht. Über die gesamte Größe des Universums sagt die Expansion deshalb gar nichts aus.

Mitunter wird auch behauptet, unser Nachthimmel müsse hell sein, wenn das Universum unendlich groß wäre, weil dann ja in jeder Richtung irgendwann einmal ein Stern käme. Auch das ist aber falsch, denn die Lichtgeschwindigkeit ist nun einmal endlich und die Lebensdauer von Sternen ist es auch. Jeder Stern kann also im Laufe seines Daseins nur eine bestimmte Menge Energie aussenden, die wegen der endlichen Lichtgeschwindigkeit auch nicht von allen Sternen gleichzeitig hier ankommen kann. Wie viel hier ankommt, hängt vielmehr an der Sterndichte im Raum... und die ist 12 Größenordnungen zu klein, um unseren Nachthimmel zu erhellen. Auch hier ergibt sich also kein Argument gegen ein unendlich großes Universum.

Die Allgemeine Relativitätstheorie hat uns allerdings auch gezeigt, dass endlich große Räume nicht unbedingt einen Rand haben: Räume können geschlossen sein, etwa wie die Oberfläche einer Kugel. Wären wir winzig wie ein Atom und würden der Gummihülle eines Ballons leben, dann könnten wir in unserem Ballonhüllenuniversum beliebig lange in eine Richtung laufen... wir würden NIE an einen Rand kommen. Und doch wäre unser Universum endlich groß.

Einen Rand haben kosmologische Modelle also gar nicht. Es gibt also nichts, wohin man aufbrechen könnte. Und würde man es versuchen, würde man nicht einmal den "Rand" des beobachtbaren Universums erreichen, denn selbst dieser entfernt sich von uns mit Überlichtgeschwindigkeit. Mit unseren technischen Möglichkeiten hat das wenig zu tun - dass wir nicht schneller als Lichtgeschwindigkeit reisen können, ist leider ein Naturgesetz.

https://youtube.com/watch?v=kV33t8U6w28

Grüße

"Die Allgemeine Relativitätstheorie hat uns allerdings auch gezeigt, dass endlich große Räume nicht unbedingt einen Rand haben: Räume können geschlossen sein, etwa wie die Oberfläche einer Kugel."

Hallo Ute, kleine Ergänzung:

Mit der Allgemeinen Relativitätstheorie hat dies allerdings kaum etwas zu tun. Ziemlich elementare Topologie genügt da eigentlich schon ...

1

Es gibt Physiker, die sagen, Du kommst irgendwann wieder am Ausgangspunkt an - wie auf der Erdoberfläche oder im Inneren einer Hohlkugel wie bei den "Todesfahrern" auf dem Jahrmarkt. 

Vielleicht gibt es aber auch die Regenbogenbrücke in ein Paralleluniversum. 

Deine Frage (oder eine ähnliche) wird in mehreren Sachbüchern mal erwähnt. 

Wenn ich mich recht erinnere, soll man die Grenze (oder eine beliebige Entfernung) beim Erreichen der Lichtgeschwindigkeit (was ja nicht geht, aber wir nehmen es mal an) in null Eigenzeit erreichen können. 

 - Es gibt aber auch Videos auf YT, z. B. "Urknall, Weltall und das Leben" mit Prof. Josef M. Gaßner, Mathematiker und Astrophysiker an der LUM München. Dort kannst Du ja mal Deine Frage stellen oder 

- Du besuchst jetzt im Winter ein Planetarium oder eine Verein der Sternfreunde. Dort gibt es sicher Fachleute, die den letzten Stand der Wissenschaft kennen und besser erklären können. 

Wieder am Ausgangspunkt ankommen ? Also quasi als wenn wir mit dem Auto im Kreis fahren ?

0

Das wird nicht möglich sein, in keiner Zeit, das Ende des Universums zu erreichen.

Technologisch nicht und weil niemand weiß, wo sich ein solches Ende befinden könnte.
Geigneter wäre es einfach zu warten, bis das Univerum wieder zusammenschnurrt.
Dann käme das Ende schlicht zu uns.

Dummerweise fehlt dafür die Zeit,denn nur noch 5 Milliarden Jahren ist hier mit der Murmel Schluss mit lustig.
Auf dieser Murmel bereits in nur noch 1 Milliarden Jahren, dann wird uns die Sonne den Pelz verbrennen.

So gesehen lohnt es sich nicht mehr, ich noch eine DVD zu kaufen, wir kriegten das Ende nicht mehr mit.

Was passiert, wenn man durch die Außengrenze des Universums fliegt?

Angenommen, man hätte ein Raumschiff, das schneller fliegt, als sich das Universum ausdehnt. Dann würde man ja irgendwann die Außengrenze erreichen. Was würde passieren, wenn man dann weiter fliegt?

...zur Frage

Hat das Universum ein Ende bzw. ist es unendlich?

Ich habe mich mal gefragt ob das Universum unendlich ist. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen weil ja alles irgendwie ein Ende oder einen Rand hat. Und wenn es ein Ende hat was ist hinter dem Ende des Universums?

...zur Frage

Kann man aus dem Universum flüchten?

Guten Tag,

Ich frage mich gerade ob es möglich ist aus dem Universum zu gelangen.

Ich weiss, dass sich das Universum mit sehr sehr sehr grosser Geschwindigkeit ausdehnt. Wenn man irgendwann mal ein Transport Objekt welches dann auch in der Lage ist Menschen zu transportieren erfinden würde, welches auch schneller ist als die Ausdehnung des Universums, könnte man so das Universum 'einholen'?

Und fals ja was wäre nach dem Universum, wie muss ich mir das ganze vorstellen?

Grüsse, Jonas

...zur Frage

Licht beim Ende des Universums?

Hey Leute, Was passiert mit Licht wenn es an das Ende des Universums kommt? Irgendwo hat das Universum ja wahrscheinlich ein Ende.

...zur Frage

Universum hört irgendwo auf?

Geht das wirklich, dass das Universum unendlich ist? Vorstellen kann kch mir das nicht. Oder gibt es doch ein Ende? Was fängt denn da an wo das Universum aufhört? Hat jemand eine plausible Theorie?

...zur Frage

Welcher Teil der Physik beschäftigt sich mit der Entstehung des Universum usw.?

Wie wird dieser Teil bezeichnet? Ist es die Kosmologie oder einfach allgemein Astrophysik? Wie gesagt meine ich die Entstehung des Universums oder das Universum allgemein, schwarze Löcher Paralleluniversen ... das womit sich auch Stephen Hawking beschäftigt hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?