Sagen wir so, das I-Net ist kein rechtsfreier Raum, schon gar nicht der Teil der sich e-Commerz nennt.

youtube & Co. verdienen Mlliarden Dollar nur mit Daten.
Hier muss der Staat jene schützen um die es geht, Künstler, Autoren & Co.
Es kann nicht sein, dass sich Möchtegerns mit einem YT-Kanal feiern lassen, Geld mit anderer Leute Leistung zu verdienen.

youtube & co. brauchen nur Lizenzveträge mit den Verwertungsgesellchaften (Gema, VG Wort, VG Bild usw.) abschließen und der Drops ist gelutscht.

...zur Antwort

Was die Muslime äußern beruht auf dem Umstand, dass es eine Fatwa der Ulema brauchte um sowas wie den IS lozutreten.

Die hat der IS nicht und will darauf auch erst gar nicht warten.
Ob nun Al Qaida oder IS, beide sidn wahhitischen Ursprungs (radikale Sunniten).
"Erst Rübe runter, dann fragen".

...zur Antwort

Nö, dem wäre nicht so.
Der grüne Punkt verkauft seinen Müll bereits jetzt an China, für 600€/Tonne.

...zur Antwort

Du unterstellst, dass der Mensch nach einem Big Bounce erneut im Spiel wäre.
Das jedoch ist nicht zwingend.

Selbst wenn, würde 1% oder Promille Abweichung ausreichen und schon sähe der gewähnte Mensch völlig anders aus.
Die Erde könnte dann etwa Bedingungen wie auf der Venus vorweisen.

Einzige Gemeinsamkeit nach einem Big Bounce wäre ein Big Bang, nicht jedoch das Ergebnis.

...zur Antwort

Daran glaubt die SPD selbst nicht.
Sie bezeichnet ihr Konzept selbst als "Sozialstaat 2025".

Da die SPD kein eigene Machtoption hat, wird sie dass Konzept auch nicht umsetzen können.
Einmal mehr typiches Blendwerk der SPD, sie kann nicht anders, so ist ihre Natur.

Würde sie ihrem Konzept vertrauen , warum lässt sie dann nicht die Groko platzen und schaut wie sie bei den Wahlen abchneiden wird?
Vielleicht sind die Wähler ja begeistert von dem Konzept, oder.

...zur Antwort

Das ist üblich in der Politik.
Je dicker die Lüge, je eher wird sie geglaubt.

Beispiel HartzIV, wie wurde das begründet:
"HartzIV Empfänger sind faul, rauchend, saufend und bildungsfern" sagte Ex- Wirtschaftsminister Clement (SPD).

Siehe da, die Bürger applaudierten.
Nach endlichen 15 Jahren befindet sich die SPD in Agonie und posaunt nun heraus: ""Lebensarbeitsleistung erhalten, HartzIV abschaffen, alle sind fleißig und hart arbeitend".

...zur Antwort

Warum dieser Klimawandel-Hype?

Die Deutschen sind völlig beseelt von grüner Ideologie - insbesondere im Bezug auf den Klimawandel. Ich kann das rational nicht nachvollziehen. Zur Erklärung muss ich etwas weiter ausholen:

1. Klimawandel hat es immer gegeben, siehe etwas "Kleine Eiszeit". Ob der Mensch am Klimawandel einen Anteil hat, ist insofern fraglich. Den Publikationen hierzu wurden immer wieder Fehler nachgewiesen.

2. Aber selbst wenn man den ganzen Annahmen der Klimawandel-Gläubigen folgen würde, so hätten alle (!) in Deutschland getroffenen Maßnahmen keine messbaren Auswirkungen auf das Weltklima. Das ist den Verantwortlichen auch bekannt. Sie glauben aber, dass Deutschland eine Vorbild-Funktion für andere Länder besitze. Dummerweise folgt jedoch kein anderes Land. Niemand außer den Deutschen ist so verrückt, Milliarden Steuermittel ohne messbaren Effekt zu verpulvern und gleichzeitig mit der heimische Kohle-, Kernkraft- und Automobilindustrie die Grundlagen von Wohlstand und Zivilisation zu zerstören.

3. Das Ganze ist jedoch noch steigerbar: In Schulen indoktrinierte Schüler fordern bei Demonstrationen innerhalb der Schulzeit noch mehr Geld für diese wirkungslosen Maßnahmen zu verpulvern!

4. Und es wird noch verrückter: Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg fragt die Bürger auf Facebook, ob sie es in Ordnung finden, dass Schüler für die Demonstrationen die Schule schwänzen. Ganz so, als ob Gesetzesbrüche eine diskutable Option im politischen Meinungskampf wären. Der ganze Beitrag ist zudem im schlimmsten Gendersprech formuliert ("Schülerinnen").

Wieso sind die Deutschen so ideologisch drauf?



...zur Frage

Schlichte Ideologie, die mit dem Klimwandel in Szene gesetzt wird.
Entsprechend laut ist der Tamtam.

Ein Grund dafür ist, dass das Thema andere Themen überlagert, für die die Politik keine Lösungen hat.
So lässt sich mit Ideologie Tätigkeit vorgauckeln, "seht her, wir tun etwas".

...zur Antwort

Nö, gleich wo sich das Teleskop befinden würde, ließe sich nicht in die Vergangenheit sehen.
Es sei denn es befand sich schon zu diieser Zeit dort draußen , dann wäre es jedoch nicht irdischen Urprungs.

Schnipst so Ding heute dort "hoch", sagen wir bis in 10.000 Jahren Entfernung, dann erfolgte sein erster Schnappschuss in eben erst 10.000 Jahren und das Bild würde hier in eben 20.000 Jahren eintreffen.

Ein solches Ereignis wirst schon um 2030 erfahren, wenn das erste Dutzend Menschen zum Mars pilgert.
Die Funksignale brauchen jeweils einfache Richtung 20 Minuten.

Wenn die Truppe also funken würde "Houston wir haben hier ein Problem", erhielten sie eine Antwort in frühestens 40 Minuten.
Oder auch niemehr, falls das Problem tödlich wäre.

...zur Antwort

Genau das, was die Physik "sehen" kann.

Ab dann wird es komplizierter, wie mit Dunkler Materie und Dunkler Energie.
Andere Dinge sind da, wie Schwarze Löcher, nur gesehen hat man noch keines.
"sehen" kann die Physik nur die Ereignisse drumherum.

Wieder was anderes kommt aus der Teilchenphysik, wie Higgs und Higgsfeld, wie wohl bewiesen, weiß man mehr noch nicht, über das das woher und warum.
Neutrinos und Neutralinos kommen aus der gleichen Ecke, schon entdeckt.

Was ausserhalb dieses Universums sein könnte, weiß niemand und lässt sich nicht erforschen.
Sagen wir so, die Grenzen der Physik.

...zur Antwort

Gab nur einen Ludwig Erhard (CDU) , Wirtschaftsminister und später Kanzler.
Im wesentlichen fußte die Soziale Marktwirtschaft auf der paritätischen Finzierung der Sozialkassen (ALG, KV und RV), sowie flächendeckende Tarifbindung.

Ehedem gab es Werkswohnungen und Betriebskindergärten, wie ebenso Ulaubsgeld und Weihnachtsgeld (13 Monatsgehälter).
Nch Ablauf ALG gab es Arbeitslosenhilfe, notfalls bis zur Rente, von 64% aus Nettolohn, bzw.57% Arbeitsloenhilfe.
Die Rente belief ich auf 64%, berechnet am Durchschnitt der letzten 36 Monatsgehälter.

Die Deutsche Wirtschaft nannte sich in dieser Zeit auch "Deutschland AG".

Fällt heute alles unter "es war einmal".
Vollends abgeschossen wurden die Soziale Marktwirtschaft durch die Agenda 2010 der SPD, nichts weniger als ein historischer Fehler.
"Soziale Marktwirtschaft" ist heute nur eine Metapher der Politik.

Die Wirtschaft kennt keine soziale Verantwortung, die sozialen Pflichten hat allein der Staat.

...zur Antwort

Wie kann man sich diese Welt erklären, ausführliche Frage?

Wir entwickeln uns weiter, die Wissenschaft leistet gute Arbeit. Aber schon an der banalsten Stelle, stelle ich mir die scheinbar "banalste" Frage.Es ist die Natur des Menschen Dinge zu hinterfragen, zu erforschen und wachsen zu wollen.Aber am Ende stoßen wir alle an etwas, wo wir forschen können wie wir wollen, wir werden sterben und diese Welt verlassen. Die Menschen hätten sich diese heutige Welt wahrscheinlich nicht mal erträumen können.Aber die grundlegende Frage, die sich scheinbar jeder Mensch Stellt, vom Leben und Tod, die werden wir aus unsere Position "wissenschaftlich" vllt. nie für alle zufriedenstellend in einer mathematischen Formel beantworten können. Aber die Frage ist da und jede menschengeneration wird diese Frage stellen.Aber was ich nicht verstehe ist die Arroganz und Ignoranz die wir Menschen haben. Ob Atheist oder religiös oder was auch immer.Nur weil wir keine Antwort auf eine Frage haben, heißt es doch nicht dieses mit Ignoranz zu behandeln. Ich bin ein freidenkende Mensch!Was ich nicht verstehen kann ist, wenn Menschen verblendet und ohne empathie versuchen die großen Fragen dieser Welt zu diskutieren!In letzter Zeit, habe ich mich viel mit Nahtoderfahrungen auseinadergesetzt und bisher hat jeder egal aus welcher Kultur, aus welchem Bildungssrand u.s.w behauptet das Ihre Erlebnisse Real waren. Ich habe versucht wissenschaftliche Erklärungungen zu finden. Es gibt ein Psychedelic das sehr ähnliche Wirkungen hervor ruft (ähnliche nicht gleiche bis zu meinem jetzigen Wissensstand). Natürlich, wir sind am Anfang der Forschung. Aber wie arrogant können wir Menschen sein zu glauben das wir alles wissen können? Das wir wirklich glauben, dass das hier alles, dieses ganze Universum von der Sonne bis zum Bakterium, das eine ernsthafte Krankheit auslösen kann, das Ergebniss aus reinem Zufall Ist?Und fanatische und Ignorante Aussage von EGAL wem, werden dieser Menschheitsfrage und dieser Welt mit all ihren logischen Zusammenhängen nicht gerecht! Man kann sich die Frage, stellen wie kann ich dann Gott gerecht werden? Wie kann ich ihn "näher" kommen? Jede Religion behauptet die Wahre zu sein und wenn man ihr nicht angehört wird man bestraft. Ich denke man sollte offen dafür sein, es stellt doch die Grundlage für alles.Und ich glaube das jeder Mensch der offen für Gott Ist, gerne die "Wahrheit" verfolgen möchte. Aber wie sollen wir diese erkennen? Muslime bleiben muslime und sagen siehst du die Wahrheit nicht? Sie ist genau vor dir. Dasselbe sagen Christen, Juden u.s.w auch. Christen werden Muslime, Atheisten werden religiös, religiöse werden Atheisten u.s.w.Was ich noch erwähnen möchte, ist das es hier so "unpersönlich wie möglich" gehalten wurde, damit das Wesentliche deutlich wird.Danke! <3

...zur Frage

wirklich glauben, dass das hier alles, dieses ganze Universum von der Sonne bis zum Bakterium, das eine ernsthafte Krankheit auslösen kann, das Ergebniss aus reinem Zufall Ist?

Weil es Zufall ist.

Da gibt es keinen Pfuschkopf "Gott", der ist raus aus den Gleichungen der Physik.
Leben ist endlich.
Nahtoderfahrungen hin oder her, es bleibt endlich.

Gleich ob Propheten, a la Jesus oder Mohamed, oder die sonstig gottgleichen, haben alle eines gemeinsam, sie müssen wie alle anderen auch nur, die Beine krumm machen wenn sie müssen.
Esoterische oder metaphysische Ansichten hin oder her, alles geht den Gang allen irdischen.

Was dann ist, das schaut sich dann schon.
Gehen einfach nur die Lichter in der Denkmurmel aus, dann ist dem ebenso.
Falls nicht ändert sich auch nichts, denn einen Rückkanal aus dem Jenseits gibt es nicht.

...zur Antwort

Los ging es 1871 mit dem SGB, das Bismarck in Szene setzte, mit der RV.
Wenn auch nicht altruistisch, denn die Rente sollte es ab 65 geben, die Mehrheit verstarb jedoch bereits mit 50.

Hitler war jener mit dem Kindergeld und der KV.

Weiter gings mit Adenauer (CDU) der sich weiterte ein Kindergeld erneut einzuführen, mit der Begründung "Kinder kriegen die Leute immer", nur einer seiner Irrtümer.
Ganz anders Erhard (CDU), der Erfinder der Sozialen Marktwirtschaft, der paritätischen Finanzierung von ALG/KV und RV.
Auch nicht altrusitisch, sondern dem Grundgesetz folgend "Deutschland ist ein Sozialstaat" und "Eigentum verpflichtet es soll zugleich dem Gemeinwohl dienen", die Sozialbindung des Eigentums.

Allein es brauchte die SPD unter Schröder um das SGB I bis XII zur Großbaustelle zu ruinieren und die Marktreligiosität der Politik von CDU/SPD/FDP..
Bis schließlich das BverfG im Februr 2010 sein Urteil sprach: "der Staat hat das Existenzminimum jederzeit zu sichern und Teilhabe zu ermöglichen."

Das BverfG setzte das Korsett aus Artikel 1 und 20 des GG.

Es wird, angesichts der Unfähigkeit der Politik, im Herbst 2019 erneut urteilen, über die Sanktionen im HartzIV und vermutlich das Korsett mit dem Artikel 12 GG noch etwas enger schnüren.

P.s. die Grundrente die aktuelle diskutiert wird, folgt ebensowenig altruistischen Motiven, sondern dem Rentendesaster aus der Agenda 2010.
Denn via SGB XII (GruSi) muss der Staat ohnehin das Desaster bezahlen.
Die Grundrente soll nur Grusi (SBG XII in Rente (SGB VI) überführen.

...zur Antwort

Deutsche bauen ab?

Hallo ich möchte gerne wiessen warum die deutschen immer mehr abbauen und zwar abbauen in den bezug auf meinungsfreiheit. darum gehts es . ich habe eine debatte geführt mit einen mann der nicht meine politische sicht hat und er hat gesagt.

Wer etwas gegen den Mainstream sagt ist sofort ein Nazi ?

dieser satz schireb der twitter user @Kalimero2905

das ist sowas von 1936 demokratie lebt doch davon das es unterschiedliche meinungen gibt die lebt doch von vielfallt nur wenn man in sachen politik nicht die gleiche meinung hat ist man ein nazi und das besonders in sozial media twitter und facebook . also gehen die deutschen durch smartphone tablet sozial media rückwärts oder nicht also geht die mobile generation zu 1936 zurück oder sehe ich das falsch?

jeder der nicht für merkel ist also cdu/csu ist ein nazis ?

jeder der was gegen die flüchtlingspolitik hat oder die ändern will ist ein nazis ?

jeder der die afd mag oder eine andere meinung hat als die deutsche bevölkerung ist ein nazi ?

wie ist das den wenn einer dauernd weckselt also heute wähle ich linke und nächstes mal die afd . also bin ich wenn ich die afd wähle 4 jahre ein nazi und wenn ich 4 jahre später die linke wähle ein links extremißt . was ist wenn ich 1 stimme cdu und eine stimme afd gebe ?

durch die medien durch sozial media durch tv smartphone pc usw werden die leute regelrecht manipuliert oder beeinflust also wenn ein politiker sagt flüchtlinge raus dann wird er als nazi gestempelt und wenn er sagt flüchtlinge willkommen ist er ein held .

meine frage lautet bauen wir deutsche immer mehr ab?

mal erlich leute beim thema lohn und arbeit bauen wir ja also das wofür unsere omas und opas gekämpft haben wie wochenende geregelter lohn und gleichberechtigung geht alles verloren das ist mir klar aber warum gehen wir rückwärts das verstehe ich nicht

...zur Frage

Dem Wesen nach liegt es am fehlenden Bewußtsein, was was ist.

  • Politik, Ursprung altgriechisch Polis = die Versammlung der Öffentlichkeit
  • Republik = im Interesse der Öffentlichkeit
  • Bürger = die Öffentlichkeit

Demokratie lebt von Meinungsvielfalt und zugehöriger Meinungsfreiheit.
Das geht ebenso auf die antiken Griechen zurück, die der Meinung waren: "Die Wahrheit läßt sich nur in öffentlicher Rede erkennen".

Über all diesses haben die Deutschen keinen blassen Dunst, ihnen sind die Begriffe nicht bewußt.

Die Nazi's bedienten der Deutschen Eigenschaften von Obrigkeitsgläubigkeit und Untertanengeist.
Die heutigen Parteien nutzen die gleichen Eigenschaften und ideologisieren fleißig vor sich hin.

...zur Antwort

Ein Urknall läuft chaotisch ab, im Fall eines Big Bounce, erfolgte ein erneutr Big Bang, mit ebenso chaotischen, nicht gleichen Ablauf, oder Ergebnis.

Ws immer dann auch das Ergebnis wäre, es wäre nicht das Gleiche.

...zur Antwort
Es gibt nur uns!

Bis auf weiteres ist da niemand, zumal nicht in erreichbarer Entfernung.

Es gibt eine theoretisch Wahrscheinlichkeit nach der Drakegleichung, die bisher nicht bewiesen ist.
Hypothetisch, nach der Kardashow Scala, soll max. 1 Zivilisation pro Galaxie wahrscheinlich sein.
Ist nur eine Hypothese, keine wissenschaftliche Theorie, an der man sich abarbeiten könnte.

Um etwas beweisen zu können, müßte man nicht nur hin, sondern auch wieder zurück. Gleich ob per Raumschiff oder per Signal.
Unterstellt ein Signal würde irgendwo in 200 Lichtjahren aufgefangen, brauchte die Antwort noch einmal die gleiche Zeit, respektive um 400 Jahre, fast keine Zeit, oder.
Hat jedoch einen Pferdefuß, die alleits bliebte Signalstärke, ohne diese würde es flutsch machen und das Signal würde sich auflösen.
Schon der Sender müsste mit einer ausreichenden Energie versorgt werden.
Die gewöhnlichen Grenzen der Physik aus Kraft * Weg.

...zur Antwort

Das kann 3-5 Arbeitstge dauern.
Hilfweise kann Onkel die Pfändungstelle der Bank anrufen.
Eine e-Mai an die Bank sollte ebenso ausreichen.

Liegt die Bescheinigung nach § 850 ZPO der Bank vor, wird der Betrag nicht gepfändet, soweit bis 28.02. abgehoben.

...zur Antwort