Ist die Frage ob es tatsächlich "so viel" Rassimus in Deutschland gibt oder ob es die Medien nicht künstlich hochschaukeln.

Ausländerfeindlichkeit gibt es nicht erst seit der Nazizeit.

Wenn man sich mit der Historie des Rassimus ein wenig beschäftigt, weiß man, das der Ursprung der "Rassen" aus der Naturwissenschaft stammt, die im anfänglichen 19. Jahrhundert versucht hat mit wissenschaftlichen Thesen, das Klischee der "überlegenen, weißen Rasse" in Europa zu definieren und zu untermauern.

Der Rassismus ist auf die Kolonialisierung Afrikas und Südamerikas zurückzuführen.

Erst die Kolonisierung dieser Kontinente, deren Ausbeutung und Versklavung von Millionen von Menschen auf diesen Kontinenten gab den Europäern ein Gefühl der Macht und Überlegenheit der weißen Rasse.

Und das pflanzte sich fort bis hin zum Nationalsozialismus.

Es ist also keine Frage warum wir "so viel" Rassismus in Deutschland haben, sondern warum sich dieser seit der Zeit der Versklavung weltweit immer noch so hartnäckig hält?

...zur Antwort

Ich denke, das Dein "Unwohlsein" von Vorurteilen geprägt ist.

Was soll den "komisch anschauen" bedeuten?

Oder hast Du schon einmal etwas unangenehmes erlebt?

...zur Antwort

So viel ich weiß sind die einzigen Blättchen, welche die albernen Zeugen verteilen, der "Wachturm" und
"Erwachet".

Das steht auf diesen Blättern auch vorne als Titel drauf.

Ich kann mir nicht vorstellen, das es die Zeugen waren.

...zur Antwort

Klar. Auch die Lichtreflexion des Mondes erzeugt einen Schatten.

Je nach Umgebung und der Lichtverhältnisse ist der Schatten zu sehen.

Wenn man z.B. in einer stockdunklen Nacht auf einem Hügel steht, wirft die Lichtreflexion des Mondes den ganzen Hügel in trüben Licht.

Dann wäre Dein Schatten, der dunkler ist als die Umgebung, zu sehen.

Im dichten Wald wäre es schwieriger den Schatten zu sehen.

...zur Antwort

Defintiv.

Wenn Keime und schädliche Bakterien an der Klinge haften und der Barbier Dich beim rasieren schneidet, können diese in den Blutkreislauf eindringen.

Aber in Deinem geschilderten Fall eher unwahrscheinlich.

...zur Antwort

Nein. Alles gut. Dein Magen wird das schon überleben.

Ein paar Schimmelsporen können dem Immunsystem nichts.

Es darf nur nicht zu häufig vorkommen.

Ist mir auch schon ein paarmal passiert und passiert ist nichts ;o).

...zur Antwort

Ich lass' mir meine Schamhaare bis unter die Achseln wachsen. Sieht beschissen aus, aber drauf geschissen.

...zur Antwort

Das hat nichts mit "lohnen" zu tun.

Und Du bist deshalb auch kein "Nerd", nur weil Du Dich für die japanische Kultur interessierst.

Eine fremde Sprachen zu erlernen heißt, seinen Intellekt zu erweitern, sich der Welt zu öffnen.

Jede erlernte Sprache ist ein Gewinn. Du erweiterst Deinen Horizont, kannst weiter schauen als andere.

Du kommst den Menschen aus diesem Land näher, kannst Brücken bauen und bist fähig die Kultur zu verstehen.

Natürlich kann das bei der internationalen Jobsuche sehr hilfreich sein.

Also, mach Dich auf die Reise der japanischen Sprache und Kultur. Dabei kannst Du nur gewinnen!

...zur Antwort

Ich denke, das Deine Erwartungshaltung immer wieder bitter enttäuscht wurde und Du nur aus Frust Deine Erwartungen runterschraubst um nicht wieder enttäuscht zu werden.

Das ist, in meinen Augen, der falsche Weg. Es ist der Weg des Verdrängens.

Wie wäre es, wenn Du Dir bei der Partnersuche etwas mehr Zeit lässt?

Ich denke, Du hast Dich zu sehr unter Druck gesetzt und wolltest nicht alleine leben.

Kann das sein?

Wenn man sich unter Druck setzt, kann es vorkommen, das man sich zu schnell an den falschen Partner klammert und alle negativen Eigenschaften ausklammert und verdrängt, in der Hoffnung den richtigen Partner gefunden zu haben.

Ich könnte mir vorstellen, das Du, wenn Du Dir mehr Zeit lässt, einen Partner findest, der zu Dir passt. Ohne das Du dabei Deine Bedürfnisse und Wünsche hinten anstellen musst.

Du bist keineswegs abgestumpft. Du schützt Dich mit Deinem jetztigen Verhalten vor neuen Enttäuschungen.

...zur Antwort

Die Streuselschnecke liebt Backwaren. Daher hält sie sich nach ihrer Geburt häufig auf den Auslagen in den Theken von Bäckereien auf.

Aufgepasst. Streuselschnecken haben keine Schneckenhäuser. Sie sind nackt, schleimen nicht und sind äußerst zuckerhaltig.

Zum Glück vermehren sich Streuselschnecken nur in Bäckereien.

Wer Streuselschnecken züchten will, sollte seinen Bäcker des Vertrauens mal über die Schulter schauen.

Weitere Infos unter: www.StreuselschneckensindkeinUngeziefer.de

...zur Antwort

Da es sich bei dieser Arbeitsplatte vermutlich um eine einfache Pressspanplatte handelt, sind durch Feuchtigkeit die Holzspäne aufgequollen und haben das Kunststofffurnier auseinander gedrückt, sodass es gerissen ist.

Den Aufwand für eine Raparatur würde ich mir sparen und mir eine qualitativ hochwertigere verarbeitete MDF- oder HDF- PLatte mit wasserfesten Kanten verbauen.

Bei Deiner Platte ist die Feuchtigkeit wahrscheinlich von unten eindrungen, wo die Platte nicht geschützt ist. Das aufgequollene Holz sucht sich den Weg des geringsten Widerstands und das geht dann oft über das Furnier der Stirnkante.

...zur Antwort

Wenn beide Säcke gleich groß und der Inhalt vom Volumen gleich ist, wird der Mais schwerer sein als das Popcorn.

Warum? Mais ist kleiner und hat eine höhere Dichte als Pocorn. Es passt also mehr Mais als Popcorn in den Sack.

...zur Antwort