Was passiert, wenn eine Briefsendung wenige Gramm zu viel wiegt?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

der Empfänger muss nachzahlen und kann verweigern 50%
NICHTS 30%
ich muss zahlen, da die Sendung an mich zurückgeht 20%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es liegt im Ermessen der Ost, ob sie zurückschickt oder zustellt und nachfordert (wobei der Empfänger selbstredend nicht annehmen muss).
Selbst 2g Übergewicht werden in der Regel nicht durchgehen.

NICHTS

Theoretisch muss der Empfänger nachzahlen, praktisch wird ein Brief auf der gesamzen Laufstrecke nicht automatisch nachgewogen. Nur offensichtlich unterfrankierte Briefe werden per Hand aussortiert. Bei 2 Gramm müsste der Postler schon sehr mies drauf sein, um das per Hand nachzuwiegen.

der Empfänger muss nachzahlen und kann verweigern

wenn der Empfänger die Annahme verweigert, geht die Sendung an Dich zurück und du musst nachzahlen

der Empfänger muss nachzahlen und kann verweigern

wenn er es nicht tut geht er an dich zurück und du musst bezahlen.

NICHTS

bei ein wenig zuviel sagt die post noch nichts

ein wenig wären aber max.3 Gramm

0

Was möchtest Du wissen?