Was passiert mit der Kleidung, die keiner kauft?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das mit dem Ausverkauf ist sehr wohl wirtschaftlich, die Ware (zb. ein T-Shirt) wird für 2€ produziert und verschifft, im Laden bezahlst du aber 24.90€, da sind zwar Personalkosten, Lagerkosten und weitere Transportkosten sowie Ladenmiete drin aber wenn das alles zusammengerechnet wird, werden die Kleider trotzdem mit durchschnittlich einer Marge von 300% verkauft, denn genau damit wird eben der Ausverkauf auch noch finanziert, also müssen sie mit 5 T-Shirts die anderen 10 finanzieren die im Ausverkauf zum Teil unter dem Einstandspreis verkauft werden. Fazit - 99% aller Ladenhüter werden durch den Ausverkauf doch noch losgebracht, meines Wissens solls aber auch Marken geben die sich für die Umwelt engagieren und Kleider dann in die dritte Welt spenden. Dazu kann dir Google aber bestimmt mehr sagen wie ich ;)

So manches landet vermutlich auch in Schnäppchenläden, die Reste und Konkursware aufkaufen, wie z.B. T€DI.

Ja, die meisten Sachen werden gespendet oder kommen ins Sozialkaufhaus, wenn sie nicht noch nach irgendwo billig exportiert werden können.

Manche werden auch geschreddert und kommen dann in Produktionsbetriebe als Putzlappen.

Was möchtest Du wissen?