Was muss man in Frankfurt am Main unbedingt sehen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieses Fotomotiv von Frankfurt:

http://blog.prinz.de/grand-prix/das-fantreffen-xxl-die-econ-2017-soll-rekordzahl-an-besuchern-anlocken/frankfurt-am-main/

das ja fast jeder schon mal irgendwo gesehen hat (und das hier nur "ein bisschen" nachbearbeitet wurde ;-) ) kann man von der Deutschherrnbrücke aus sehen. Das ist eine Eisenbahnbrücke mit Fußgängerweg. Wer nicht ganz so weit gehen möchte, geht auf die Flößerbrücke. Das ist die Brücke die man im Vordergrund auf dem Foto sieht.

Die Deutschherrnbrücke hat allerdings auch den Vorteil, dass man dann auch direkt die EZB (Europäische Zentralbank) vor der Nase hat. Deren Hochhaus steht nämlich direkt rechts außerhalb vom Foto etwas abseits der Innenstadt und ist nicht nur architektonisch ganz interessant (wurde z.B. auf der alten Großmarkthalle gebaut) sondern ja auch etwas, was es nur in Frankfurt gibt.

So schön beleuchtet, wie auf dem Foto sieht man die Skyline allerdings nur im Winter, wenn es so früh dunkel wird, so dass noch fast überall gearbeitet wird und entsprechend auch fast überall Licht in den Büros brennt. Das sieht im Original dann noch schöner aus, als hier - da bräuchte man eigentlich gar nichts zu bearbeiten.

Das große Euro-Zeichen, das man auch aus dem Fernsehen kennt, steht übrigens NICHT hier vor der EZB. Wer das sehen will, muss zur Gallusanlage/ Willy-Brandt-Platz gehen, da steht das nämlich.

Ein bisschen echtes Frankfurt abseits von Römerberg und Zeil gibt es auf der Berger Straße (Stadtteil Bornheim) und der Leipziger Straße (Bockenheim). Hier sind jede Menge kleinerer Geschäfte, Kneipen, Cafés, usw. - lohnt auf jeden Fall mal einen Abstecher. Am schönsten wäre es vor allem auf der Berger Straße natürlich im Sommer, wenn vor jeder Kneipe und Café die Tische auf der Straße stehen.

Die Zeil gilt ja als die umsatzstärkste Einkaufsmeile in Deutschland, ist aber meiner Meinung nach nicht unbedingt sehenswert. Die üblichen großen Kaufhäuser, Ladenketten und alle paar Meter irgend welche mehr oder weniger begabten Straßenkünstler und/oder Unterschriftensammler und/oder Bettler und zur Zeit teilweise eine Baustelle, weil das Einkaufszentrum "Zeilgalerie" abgerissen wurde und dort was neues entsteht. Einzig interessant evtl. das Einkaufszentrum "MyZeil" aber auch nur architektonisch, weniger was die üblichen Läden innen betrifft. Immerhin gibt es hier aber Frankfurts größten Saturn ...

Ein Tipp von mir wäre da höchstens die Kleinmarkthalle. Die liegt etwas unterhalb der Zeil (Eingänge in der "Hasengasse" und "An der Kleinmarkthalle" unterhalb vom Liebfrauenberg). Die ist relativ klein aber fein, d.h. hier gibt es Spezialitäten für jeden Geschmack zu kaufen.

Und wer was ganz anderes sucht:

Das Bahnhofsviertel, vor allem rund um die "Wasserstraßen" (Nidda-, Elbe-, Mosel-, Weserstraße) ist eher Frankfurt zum abgewöhnen. Hier ist das Rotlichtviertel und leider immer noch die offene Drogenszene zu hause. Trotz massiver Polizeipräsenz immer noch teilweise ziemlich heftig und nichts für schwache Nerven, was man hier (vor allem in den Seitenstraße nördlich der Kaiserstraße) selbst am helllichten Tag sieht. Aber wer das unbedingt mal erleben will ...

Wer das nicht so heftig braucht, geht vom Hauptbahnhof direkt durch die Kaiserstraße in Richtung Roßmarkt, da kann man auch ein bisschen "Bahnhofsviertel" ahnen, allerdings tagsüber ziemlich ungefährlich.

Ah, Kleinmarkhalle, ja, kann man gut mit Paulskirche, Römerberg und Liebfrauenberg etc. kombinieren. Da hatte ich etwas gezögert, wem sowas aber gefällt, der sollte definitiv einmal durchschlendern.

0

ich danke euch!

0

Hi, ich bin kein Frankfurter, aber war ein paar Mal da: was auf jeden Fall sehenswert ist, ist die Straße, an der die ganzen hohen Gebäude liegen (weiß gerade nicht wie die heißt), da am besten Mal durchfahren oder laufen und dabei nach oben schauen, das ist echt beeindruckend, finde ich, dann sollte man, wenn man etwas Zeit hat auf den Main-Tower hoch, der Blick auf die Stadt ist grandios. Außerdem, was ich persönlich nur als musthave bezeichnen kann: Frankfurter grüne Soße, ich liebe dieses Zeugs, ansonsten auch einheimische Gerichte Appelwoi (oder irgendso sprechen die Apfelwein aus...) und Handkäs (die beiden letzten waren nicht mein Fall)...

Nachts sind die Gebäude sehr hübsch, weil beleuchtet. Der Main ist auch hübsch, aber halt ein Fluss, davon gibt es in Deutschland viele...

Danke dir!! Auf den Main Tower wollte ich definitiv :)

0
@heyomeyo

Der Main ist aber schon was besonderes , ganz anders als die anderen . Alleine die Bebauung am Main

0
@HenryKaufman

Die Bebauung, das alte Stadtviertel, ja das ist in der Tat sehr hübsch, das letzte Mal, als ich da war, waren leider die Fundamente, die die da gerade am Museum freigelegt hatten noch mit Bretterwänden sichtversperrt :(.

Mein Lieblingsgebäude ist allerdings die alte Wache, aber das ist so ein Spezialding von mir und nichts wo ich sage, das müsste man unbedingt gesehen haben ;).

0

Den Main muss ich sehen. Habe ihn jetzt auch nur auf Fotos gesehen aber wenn ich mir schon Frankfurt am Main anschaue, dann auch so dass ich so viel wie möglich sehen kann:)

0

Ganz oben auf der Liste, Göthehaus, wenigstens von außen und vor allem natürlich die Paulskirche (hoffentlich klar warum).

Ggf. den Kaiserdom

Es gibt ne Menge interessanter Museen, wenn man Zeit und/oder Lust hat. Viele am Mueseumsufer (Main).

Für die Aussicht auf den Maintower, Spargel ist ja leider dicht.

Mainufer/Nizza wäre vielleicht was, bei schönem Wetter.

Altsachs (kleine Rittergasse), ist aber eher Touri - trotzdem Ebbelwei, Handkääs' und Grie Soß sind nett, andere nehmen lieber e Rippsche mit Kraut.

Einer sagte Freßgass, offiziell: Große Bockenheimer, wenn Du auf die Karte schaust.

Wenn Du eh in der Ecke bist, ist vielleicht die Staufenmauer nen Blick wert.

Danke dir!!!!

0
@heyomeyo

Bitte gerne, wenn Du Fragen hast, wo was sein könnte etc., frag nur.

https://goo.gl/maps/Gui3LTFNTsJ2

Hier mal der 'alte' Kern, man erkennt die Umlaufenden Wallanlagen, den Anlagenring.

Im Westen an der Neuen Mainzer die Hochhäuser inklusive Maintower, im Süden der Main, am Ufer das Nizza.

Zentral im Bild die Hauptwache, südlich dann die Paulskirche und der Römerberg.

Vorhin vergessen, auch ein schöner Ort mitten drin: Das Kameliterkloster, das auch das arch. Museum beheimatet. Im Osten (nicht mehr drauf) stünde natürlich noch die EZB.

0

Ich danke dir!! Du hilfst mir grad wirklich :)

0

Du solltest dir den Ausblick vom Maintower (200m) gönnen. Du bekommst einen besonderen Ausblick auf die Skyline, in der du dich dann befindest.

Den Bahnhof raus aus der Stadt ;-)

Flughafen ist für viele auch interessant (für mich nicht nachvollziehbar)

wenn du ü 18 bist lohnt sich nen Abstecher nach Sachsenhausen zu machen ins Kneipenviertel

Danke dir :)!!

0

Was möchtest Du wissen?