Was muss ich beachten, wenn ich mein Hund ins Tierheim gebe?

17 Antworten

Bis September ist noch Zeit. Bis dahin kannst du doch privat einen Platz für den Hund suchen!

Tierheim ist wirklich schlecht, weil in dem Alter hat der Hund nur noch sehr schlechte Vermittlungschancen. Vielleicht kannst du eventuell auch über regionale Tierschutzorgas in deiner Nähe versuchen, den Hund vermitteln zu lassen.

Vielleicht überlegst du es dir aber auch noch mal, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt, den Hund zu behalten. Gerade an Wendepunkten im Leben tut einem doch eine feste Konstante im Leben immer gut.

Du musst eine Abgabeerklärung unterzeichnen und Geld mitbringen. Wenn der Hund geimpft und kastriet ist, vergünstigt sich die Abgabegebühr u.U..

Auf menschlicher Ebene frage ich mich, wie man es schafft, einen 13 Jahre alten Hund im Tierheim abzuladen, weil er im Weg ist. Bei dem Gedanken dass der Hund, der mich fast mein ganzes Leben lang begleitet hat, in fremde und vielleicht nicht gute Hände kommt, alt und krank wird, um mich trauert und mich vermisst und vielleicht im Tierheim stirbt, weil ihn niemand mehr will, würde ich durchdrehen.

Noch ein sachlicher Rat: kontaktier das Tierheim jetzt schon, um dem Hund wenigstens diese Station zu ersparen. Dann kann er in die Vermittlung aufgenommen werden und mit Glück in ein neues Zu Hause umziehen, ohne den Stress im Tierheim durchleben zu müssen. Denn die Trennung vom Besitzer, die vielen neuen Hunde und der Wechsel von Wohnung zu Zwinger sind eine extreme Belastung für den Hund, die er absolut nicht verstehen und leiden lassen wird.

Bitte - gib den Hund nicht ins Tierheim!!!

Suche privat nach einem guten Platz für ihn!

Ein 13 Jahre alter Hund hat im Tierheim kaum eine Chance auf eine erfolgreiche Vermittlung, weil fast jeder einen jungen Hund möchte!

Das bedeutet für Deinen Hund, dass er im Tierheim dahin vegetiert, bis er stirbt! Willst Du das einem Freund, der Dich schon so lange begleitet, antun?

Du hast Verantwortung für den Hund übernommen - dann übernimm diese Verantwortung nun gewissenhaft!

Es ist schlimm genug, einen Hund nach so vielen Jahren abgeben zu wollen/müssen - darum sorge bitte dafür, dass er die letzten Lebensjahre in einem Zuhause verbringen kann, in dem er sich wohlfühlt und geliebt wird.

Gibt es in der Nachbarschaft jemanden, der den Hund aufnehmen könnte?

Was möchtest Du wissen?