Was mögen die Asiaten an uns Deutschen?

11 Antworten

Sie lieben die nichtschwarzen Haare. Die nichtbraunen Augen. Europäer oder speziell Deutsche haben oft Braune,Blonde Haare oder Grüne,Blaue Augen. Und das ist wundervoll!

Ich bin selber Asiatin, und ziehe mir jeden Tag Circle Lenses an, das sind Contact Linsen mit schwarzen Rand, welche die Augen Größer wirken lässt. Meistens in Blau, oder Grün weil ich gerne Blaue Augen hätte ! Wir haben kleine schmale Augen, manche sogar Schlitze. Wir haben hässliche (Meiner Meinung nach) Augenlider. Um annähernd zufrieden auszusehen, heisst es täglich immer, mit einem Speziell Latexkleber ein Augenlid "faken" sodass es anders liegt. Dann Contact Linsen rein. Eyeliner, und falsche Wimpern. Jedenfalls sehen dann unsere Augen Größer aus ! Ausserdem sind die meisten Asiaten alle sehr klein, und Europäer so schön gross ! Und, Deutsche sind Ehrlich, pünktlich. offen. Tolerant. Vieles was es hier in Thailand nicht gibt ! (Thailänderin bin.)

Das trifft aber auf einen großen Teil der Erdbevölkerung zu. Manche möchten so aussehen, wie es die eigene Abstammung nicht vorgesehen hat. Afrikaner bleichen ihre Haut, wir gehen ins Solarium und Asiaten möchten große Augen haben.

Es ist eine Folge der Globalisierung und Medienvielfalt. Man liest, hört und sieht viel und nimmt die Sachen an, die einem gefallen.

0

Manche Asiaten interessieren sich halt für europäisches Leben und die Menschen hier. Ob man uns dafür immer gleich mag, sei mal dahingestellt.

Ich habe eine chinesische Freundin und sie ist an allem interessiert, was wir z.B. im Haushalt machen. Sie übernimmt aber nicht unbedingt etwas, sie kann auf ihre Art auch sehr gut ihren Haushalt führen. Sie ist auch in Bezug auf andere Sachen sehr neugierig und stellt sehr direkte Fragen. Anfangs hat mich das oft irritiert weil ich selbst nicht so offensiv auf andere zugehe. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt.

Japaner kommen auch ganz gut ohne unser Knowhow aus aber sie sind interessiert. Sie lernen hier eine komplett andere Kultur kennen und sagen ganz klar, was ihnen gefällt und was nicht. Diese Ehrlichkeit erschlägt mich manchmal, nicht alles kommt gleich gut an.

Vor vielen Jahren war ich mit einer chinesischen Delegation in ganz Deutschland unterwegs. Während der vielen Stunden wurde ich wirklich über jedes Detail ausgefragt. Familienleben, Esskultur, Arbeitsleben, Geschichte und und und. Am Ende war ich ziemlich ausgelaugt, es war einfach nur anstrengend. Im Gegenzug wurde mir nichts erzählt, meine Fragen wurden schlicht ignoriert. Ob meine Schilderungen positiv oder negativ aufgenommen wurden, hat sich mir auch nie erschlossen. Von daher weiß ich nicht, ob man 'uns mag'.

Ich habe aber niemals Asiaten als unfreundlich und ablehnend erlebt, trotzdem bleibt man sich oft etwas fremd. Außer meiner Freundin und ihrem Mann habe ich kaum private Kontakte und die beiden sind oft genau das Gegenteil von dem, was man hier als Klischee über Chinesen im Kopf hat.

Was teilweise unterschätzt wird, sind die Unterschiede in der verbalen und nonverbalen Kommunikation. Da kommt es oft zu größten Mißverständnissen, da Mimik und Gestik eine große Rolle spielen und auch die Wortwahl.

Auf jeden Fall die Kaufkraft! Durch unseren Import von High-Tech verdienen die richtig viel Geld - Geld dass die dann für gute Lebensmittel vor allem aus den USA ausgeben können. Und die USA wiederum kauft dann unseren High-Tech Kram, vor allem zum Krieg spielen.

Japan hat ein höheres Bruttoinlandsprodukt pro Kopf als Deutschland ... und High-Tech/Autos erhalten wir eher von ihnen als anderes rum. Und in welcher Welt lebst du das du Amerikanische Lebensmittel als gut classifizierst ? ... lächerlich

0
@kowekowe

Ich kenne es auch überwiegend so, dass Hightech aus Asien zu uns kommt ........ und natürlich Autos.

Und kein Asiate wird sich freiwillig ausschließlich von amerikanischem Fastfood ernähren. Ich würde mich allerdings auch nicht auf alles stürzen, was auch japanischen oder chinesischen Küchen kommt. Irgendwie essen die mir zu viele Sachen, die bei mir unter grenzwertig und ekelig fallen.

0
@Affia

Import bedeutet das wir was ins Land rein holen, nicht umgekehrt, das wäre export!

Die exportieren, wir importieren deren Exporte!

Und die "Kornkammer" der Welt ist nun mal die USA. Japan hat zu wenig Fläche um für einen hohen Lebensstandard genug zum Essen anzubauen, die müssen also viel Nahrungsmittel von anderen Ländern kaufen.

Wir kaufen deren High-Tech, mit dem Geld kaufen die Japaner was zum Essen, einen sehr großen Teil aus den USA. Die wiederum kaufen bei uns High-Tech, besonders viel Waffentechnologie. So schließt sich der Kreis der Wirtschaft!

Wenn ein land nur importiert und nicht exportiert, dann passiert das was in Griechenland passierte. Kennt einer eine Griechiche Automarke? Oder irgend ein Griechiches Produkt außer Oliven, Feta und Uzo? Die sind darauf angewiesen dass wir als Touristen das Geld zurückbringen was die für ihre Importe ausgeben. Und das klappt in der Wirtschaftskriese nicht gut! importe werden teurer, Touristen bleiben lieber zuhause. Was ich nicht verstehen kann ist dass die derzeit ihre einzige richtige Geldeinahmequelle - die Touristen - durch Streiks sabotieren!

0

In den asiatischen Entwicklungsländern orientiert sich das Schönheitsideal am europäischen Vorbild (v.a. helle Haut, lange Nase). Reiche Asiatinnen lassen sich entsprechend von Schönheitschirurgen umgestalten. Ich finde das persönlich bedauerlich.

Das europaische Schönheitsideal sieht aber gerade nicht so aus. In japan und Korea sind lange Nasen defenietiv kein Schönheitsideal .... und die helle Haut ist in Asien bereits seit Jahunderten ein Schönheitsideal. Asiaten lassen sich jedoch vemerhrt ihre Augen operieren zu runderen Formen.

3
@kowekowe

Das Schönheitsideal der Asiaten spiegelt sich ganz klar in den Mangas wieder. Warum sollten die das sonst so realitätsfremd zeichnen?

1

An den Deutschen lieben sie die Tiefgründigkeit ("Land der Dichter und Denker"), die Musik (Klassik) und allgemein auch die deutsche Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit.

Was möchtest Du wissen?